Endokrinologie I: In Frage Und Antwort by Michael KriegEndokrinologie I: In Frage Und Antwort by Michael Krieg

Endokrinologie I: In Frage Und Antwort

byMichael KriegContribution byH.g. Bohnet, H.j. Breustedt

Paperback | November 24, 1989 | German

Pricing and Purchase Info

$104.20

Earn 521 plum® points

Prices and offers may vary in store

Quantity:

In stock online

Ships free on orders over $25

Not available in stores

about

Das Endokrinium betreffende Erkrankungen des Hypothalamus, des Hypophysenvorderlappens und -hinterlappens, der Hoden und Ovarien sowie der Nebennierenrinde und des -marks sind Gegenstand dieses Buches. Der Inhalt wird durch knappe Fragen und ähnlich knapp gehaltene Antworten abgehandelt. Jeder Hauptabschnitt beginnt mit einem allgemeinen Teil, in dem anatomisches und physiologisches Grundlagenwissen vermittelt wird und in dem ein erster Überblick über Ursachen, Symptome und Diagnostik von endokrinologischen Funktionsstörungen gegeben wird. Im speziellen Teil wird dann detailliert auf die häufigsten endokrinen Störungen der genannten Organe eingegangen. In einem Anhang kann sich der Leser darüber hinaus über die im Text erwähnten Hormonbestimmungen und Funktionstests genauestens informieren. Gerichtet ist dieses Buch an alle Ärzte, die nicht täglich mit endokrinologischen Erkrankungen zu tun, die aber solche dennoch immer wieder differentialdiagnostisch auszuschließen haben. Darüber hinaus richtet sich das Buch an den fortgeschrittenen Medizinstudenten, der auch auf dem Gebiet der Endokrinologie versuchen muß, entsprechendes Grundlagenwissen mit dessen klinischer Relevanz in Einklang zu bringen.
Title:Endokrinologie I: In Frage Und AntwortFormat:PaperbackPublished:November 24, 1989Publisher:Springer Berlin HeidelbergLanguage:German

The following ISBNs are associated with this title:

ISBN - 10:3540509542

ISBN - 13:9783540509547

Look for similar items by category:

Reviews

Table of Contents

I. Hypothalamus - Hypophyse.- Hypothalamus - Hypophysenyorderlappen Allgemeine Endokrinologie.- Welche anatomisch-funktionelle Einheit besteht zwischen Hypothalamus und Hypophysenvorderlappen?.- Welche Hormone gehören zur hypothalamisch-hypophysären Einheit?.- Wie wird die hypothalamisch-hypophysäre Hormonsekretion gesteuert?.- Welche Ursachen können einer hypothalamisch-hypophysären Funktionsstörung zugrunde liegen?.- Bei welchen klinischen Symptomen muß an eine hypothalamisch-hypophysäre Funktionsstörung gedacht werden?.- Welche diagnostischen Maßnahmen sind für die Abklärung hypothalamisch-hypophysärer Funktionsstörungen wichtig?.- Hypothalamus - Hypophysenyorderlappen Spezielle Endokrinologie.- Prolaktin und seine gestörte Sekretion.- Was für ein Hormon ist Prolaktin und welche physiologische Rolle spielt es?.- Wie wird die Prolaktinsekretion gesteuert?.- Wie häufig ist eine Hyperprolaktinämie?.- Welche Ursachen können einer Hyperprolaktinämie zugrunde liegen?.- Welche pathophysiologischen Folgen hat eine Hyperprolaktinämie?.- Bei welchen klinischen Symptomen muß an eine Hyperprolaktinämie gedacht werden?.- Welche diagnostische Aussagekraft besitzt die Prolaktinbestimmung?.- Welche zusätzlichen Hormonbestimmungen können bei einer Hyperprolaktinämie sinnvoll sein?.- Wie ist eine gesicherte Hyperprolaktinämie zu therapieren?.- Welche Hormonbestimmungen gehören zur Therapieüberwachung?.- Lutropin (LH)/Follitropin (FSH) und deren gestörte Sekretion.- Was für Hormone sind LH und FSH und welche physiologische Rolle spielen sie?.- Wie wird die LH/FSH-Sekretion gesteuert?.- Welche Ursachen können einer gestörten LH/FSH-Sekretion zugrunde liegen und wie häufig sind sie?.- Bei welchen klinischen Symptomen muß an eine gestörte, namentlich an eine mangelnde LHlFSH-Sekretion gedacht werden?.- Wie sind der sekundäre Hypogonadismus, die HVL-Insuffizienz und das Sheehan-Syndrom definiert und welcher Symptomenkomplex steht hinter diesen Erkrankungen?.- Welche speziellen Syndrome sind dem sekundären Hypogonadismus zuzuordnen?.- Welche Hormonbestimmungen und Funktionstests sind für die Abklärung einer gestörten LH/FSH-Sekretion wichtig, namentlich beim sekundären Hypogonadismus?.- Welche diagnostischen Maßnahmen gehören neben den Hormonbestimmungen zur Abklärung eines sekundären Hypogonadismus?.- Wie wird ein sekundärer Hypogonadismus behandelt?.- Welche Hormonbestimmungen sind als Therapiekontrolle sinnvoll?.- Pubertät und ihre Störungen.- Was löst die Pubertät aus?.- Welche zeitlichen Abläufe und körperlichen Merkmale kennzeichnen die normale Pubertät?.- Welche Stadien durchläuft die normale Pubertätsentwicklung?.- Wann spricht man von einer Pubertas tarda (Spätreife) und wie häufig ist sie?.- Welche Ursachen liegen der Pubertas tarda, welche der ausbleibenden Pubertät zugrunde?.- Welche Bedeutung haben Anamnese und körperliche Untersuchung für die Abklärung einer Pubertas tarda?.- Welche Hormonbestimmungen und Funktionstests sind zur Abklärung einer Pubertas tarda wichtig?.- Welche diagnostischen Maßnahmen gehören neben den Hormonbestimmungen zur Abklärung einer Pubertas tarda?.- Wie wird eine Pubertas tarda bzw. eine ausbleibende Pubertät behandelt?.- Welche Hormonbestimmungen sind als Therapiekontrolle sinnvoll?.- Wann spricht man von einer Pubertas praecox (Frühreife) und wie häufig ist sie?.- Welche Ursachen liegen der Pubertas praecox zugrunde?.- Bei welchen klinischen Symptomen muß an eine Frühreife gedacht werden?.- Was versteht man unter inkompletter Ausbildung vorzeitiger Pubertätszeichen?.- Welche Bedeutung haben Anamnese und körperliche Untersuchung für die Abklärung einer Pubertas praecox?.- Welche Hormonbestimmungen und Funktionstests sind zur Abklärung einer Pubertas praecox wichtig?.- Welche diagnostischen Maßnahmen gehören neben den Hormonbestimmungen zur Abklärung einer Pubertas praecox?.- Wie wird eine Pubertas praecox behandelt?.- Welche Hormonbestimmungen sind als Therapiekontrolle sinnvoll?.- Corticotropin (ACTH) und seine gestörte Sekretion.- Was für ein Hormon ist ACTH und welche physiologische Rolle spielt es?.- Wie wird die ACTH -Sekretion gesteuert?.- Welche Ursachen können einer gestörten ACTH-Sekretion zugrunde liegen?.- Wie häufig sind ACTH-Sekretionsstörungen?.- Bei welchen klinischen Symptomen muß an eine gestörte ACTH-Sekretion gedacht werden?.- Welche Zusammenhänge bestehen zwischen Morbus Cushing, Cushing-Syndrom, ektopem ACTH-Syndrom und Nelson-Syndrom?.- Welche Hormonbestimmungenund Funktionstests sinq für die Abklärung eines ACTH-Exzessesbzw. -Mangels wichtig?.- Wie kann man abschätzen, inwieweit es durch eine längerfristige Glucocorticoidmedikation zur ACTH-Suppression bzw. Einer damit einhergehenden NNR-Insuffizienz gekommen ist?.- Welche diagnostischen Maßnahmen gehören neben den Hormonbestimmungen zur Abklärung eines autonomen ACTH-Exzesses bzw. -Mangels?.- Wie werden die verschiedenen Formen einer autonomen ACTH-Sekretionsstörung behandelt?.- Welche Hormonbestimmungen sind als Therapiekontrolle sinnvoll?.- Somatotropin (GH, STH) und seine gestörte Sekretion.- Was für ein Hormon ist GH und welche physiologische Rolle spielt es?.- Wassind Somatomedine?.- Wie wird die GH-Sekretion gesteuert?.- Welche Ursachen können einer gestörten GH-Sekretion zugrunde liegen?.- Wie häufig sind GH-Sekretionsstörungen?.- Bei welchen klinischen Symptomen muß an eine Akromegalie gedacht werden?.- Welche Bedeutung haben Anamnese und körperliche Untersuchung für die Abklärung einer Akromegalie?.- Welche diagnostische Aussagekraft besitzt die GH -Bestimmung?.- Welche zusätzlichen Hormonbestimmungen sind bei einer Akromegalie indiziert?.- Welche diagnostischen Maßnahmen gehören neben den Hormonbestimmungen zur Abklärung einer Akromegalie?.- Wie wird eine Akromegalie behandelt?.- Welche Hormonbestimmungen sind als Therapiekontrolle notwendig?.- Wachstum und seine Störungen.- Welche hormonellen Faktoren beeinflussen das Wachstum?.- Welche nicht-hormonellen Faktoren beeinflussen das Wachstum?.- Welche Kriterien gibt es zur Beurteilung des Wachstums?.- Welcher Untersuchungsgang gehört zur Abklärung einer Wachstumsstörung?.- Wann spricht man vom Hochwuchs und welche Formen gibt es?.- In welchem Alter und ab welcher Körpergröße sollte ein Hochwuchs abgeklärt werden?.- Welche Hormonbestimmungen sind beim Hochwuchs indiziert?.- Wann und wie therapiert man einen Hochwuchs?.- Welche Diagnostik ist als Therapiekontrolle notwendig?.- Wann spricht man vom Minderwuchs und welche Formen gibt es?.- Wie können die einzelnen Formen des Minderwuchses voneinander abgegrenzt werden?.- Welche Ursachen können einem hypophysären Minderwuchs zugrunde liegen?.- Bei welchen klinischen Symptomen muß man an einen hypophysären Minderwuchs denken?.- Welchen Stellenwert hat die GH-Bestimmung zur Abklärung eines hypophysären Minderwuchses?.- Welche GH-Funktionstests bieten sich an?.- Welches praktische Vorgehen empfiehlt sich?.- Welche weiteren Hormonbestimmungen und Funktionstests sind bei einem hypophysären Minderwuchs indiziert?.- Wie wird ein GH-Mangel behandelt?.- Thyrotropin (TSH) und seine gestörte Sekretion.- Was für ein Hormon ist TSH und welche physiologische Rolle spielt es?.- Wie wird die TSH -Sekretion gesteuert?.- Welche Ursachen können einer gestörten TSH-Sekretion zugrunde liegen und wie häufig sind sie?.- Bei welchen klinischen Symptomen muß an eine gestörte TSH-Sekretiongedachtwerden?.- Welche Hormonbestimmungen und Funktionstests sind für die Abklärung einer TSH-Sekretionsstörung wichtig?.- Welche weiteren Hormonbestimmungen und Funktionstests sind bei einem TSH-Mangel indiziert?.- Hypothalamus - Hypophysenhinterlappen Allgemeine Endokrinologie.- Welche anatomisch-funktionelle Einheit besteht zwischen Hypothalamus und Hypophysenhinterlappen (HHL)?.- Welche Hormone werden vom HHL sezerniert und welche physiologische Rolle spielen diese?.- Wie wird die Hormonsekretion gesteuert?.- Welche Ursachen können zu einer gestörten Hormonsekretion des HHL führen und welche Krankheitsbilder lassen sich unterscheiden?.- Bei welchen klinischen Symptomen muß eine ADH-Sekretionsstörung vermutet werden?.- Hypothalamus - Hypophysenhinterlappen Spezielle Endokrinologie.- Diabetes insipidus centralis.- Wann spricht man vom Diabetes insipidus und wie häufig ist er?.- Welche Ursachen können einem Diabetes insipidus centralis zugrunde liegen?.- Bei welchen klinischen Symptomen muß man an einen Diabetes insipidus centralis denken?.- Welche diagnostischen Maßnahmen gehören zur Abklärung eines Diabetes insipidus?.- Welchen Stellenwert hat die ADH-Bestimmung zur Abklärung eines Diabetes insipidus?.- Welche zusätzlichen Hormonbestimmungen und Funktionstests sind beim Diabetes insipidus centralis indiziert?.- Wie wird ein Diabetes insipidus centralis behandelt?.- Syndrom der inappropriaten ADH-Sekretion (SIADH).- Wann spricht man vom SIADH und wie häufig ist es?.- Welche Ursachen können einem SIADH zugrunde liegen?.- Bei welchen Symptomen muß man an ein SIADH denken?.- Welche diagnostischen Maßnahmen gehören zur Abklärung eines SIADH?.- Wie wird ein SIADH behandelt?.- II. Gonaden (Hoden/Ovar).- Hoden - Allgemeine Endokrinologie..- Welche anatomisch-funktionelle Gliederung findet man im Hoden?.- Welche Hormone werden vom Hoden synthetisiert und an die Blutbahn abgegeben?.- Wie wird die prä- und postnatale Hormonsekretion des Hodens gesteuert?.- Welche physiologische Rolle spielt Testosteron?.- Wie wird die Spermatogenese des Hodens gesteuert?.- Welche Ursachen können einer Hodenfunktionsstörung, namentlich einem Hypogonadismus zugrunde liegen?.- Bei welchen klinischen Symptomen muß an einen Hypogonadismus gedacht werden?.- Wie ist eine Gynäkomastie zu bewerten?.- Welche diagnostischen Maßnahmen sind für die Abklärung einer Hodenfunktionsstörung wichtig?.- Hoden - Spezielle Endokrinologie.- Primärer Hypogonadismus.- Was versteht man unter einem primären Hypogonadismus?.- Was versteht man unter einem normogonadotropen Hypogonadismus?.- Wie häufig findet sich die Trias Androgendefizit, Infertilität und "Impotenz"?.- Gibt es ein männliches Klimakterium?.- Welche Krankheitsbilder lassen sich beim primären Hypogonadismus unterscheiden?.- Welche extragonadalen Erkrankungen führen häufig zum primären Hypogonadismus?.- Kann eine Hyperprolaktinämie zum Hypogonadismus führen?.- Welche Medikamente und Substanzen können zum Hypogonadismus führen?.- Welche Bedeutung haben Anamnese und körperliche Untersuchung für die Abklärung eines Hypogonadismus?.- Welche Hormonbestimmungen sind für die Abklärung eines Hypogonadismus wichtig?.- Wie wird ein primärer Hypogonadismus therapiert?.- Infertilität des Mannes.- Wann gilt ein Mann als infertil?.- Wie häufig liegt die Ursache einer kinderlosen Ehe beim Mann?.- Welche Ursachen sind beim Mann zu berücksichtigen?.- Trägt starker Nikotingenuß zur Infertilität bei?.- Welche Bedeutung haben Anamnese und körperliche Untersuchung für die Abklärung einer Fertilitätsstörung?.- Welche Hormonbestimmungen sind für die Abklärung einer Fertilitätsstörungwichtig?.- Welche diagnostischen Maßnahmen gehören neben den Hormonbestimmungen zur Abklärung einer Fertilitätsstörung?.- Welche Therapiemöglichkeiten gibt es für infertile Männer?.- Impotenz.- Was versteht man unter Impotenz?.- Wie häufig ist die Impotenz hormonell bedingt?.- Um welche hormonellen Störungen kann es sich hierbei handeln?.- Welche systemischen Erkrankungen und Medikamente führen häufigzurlmpotenz?.- Welche Hormonbestimmungen sind für die Abklärung einer Potenzstörung wichtig?.- Wie wird eine hormonell bedingte Impotenz therapiert?.- Maldescensus testis.- Was versteht man unter einem Maldescensus testis, welche Formen gibt es und wie häufig ist er?.- Welche endokrinologischen Gesichtspunkte müssen beim Maldescensus berücksichtigt werden?.- Sind Hormonbestimmungen im Falle eines Maldescensus testis wichtig?.- Welche Risiken bestehen bei einem Maldescensus testis?.- Welche Behandlungsformen des Maldescensus stehen zur Verfügung?.- Hodentumoren.- Wie häufig sind maligne Hodentumoren?.- Wie oft ist ein Hodentumor horinonaktiv?.- Welche Symptomatik weist auf einen Hodentumor hin?.- Welche Hormonbestimmungen bzw. Tumormarker sind für die Abklärung eines Hodentumors wichtig?.- Wie werden Hodentumoren therapiert?.- Welche Hormonbestimmungen können der Nachsorge dienen?.- Ovar - Allgemeine Endokrinologie.- Welche anatomisch-funktionelle Gliederung findet man im Ovar?.- Welche Hormone werden vom reifen Ovar synthetisiert und an die Blutbahn abgegeben?.- Welche physiologische Rolle spielen Östrogene und gestagenwirksame Steroide?.- Wie wird die zyklische ovarielle Hormonsekretion gesteuert?.- Welche Rückkoppelungen und lokalen Einflüsse bestimmen den Zyklus?.- Welche Veränderungen erfährt die GnRH-Freisetzung während des Zyklus?.- Welche Rolle spielt Prolaktin für die normale Ovarfunktion?.- Wie verändern sich die Blutspiegel von Östradiol, Progesteron, LH und FSH während des Zyklus?.- Wodurch sind Klimakterium und Menopause gekennzeichnet?.- Welche Ursachen können einer Störung der Ovarfunktion zugrunde liegen?.- Bei welchen klinischen Symptomen muß an eine Ovarfunktionsstörung gedacht werden?.- Welche diagnostischen Maßnahmen sind für die Abklärung einer Ovarfunktionsstörung wichtig?.- Ovar - Spezielle Endokrinologie.- Amenorrhoe.- Wann spricht man von primärer Amenorrhoe und wie häufig ist sie?.- Wann spricht man von sekundärer Amenorrhoe und wie häufig ist sie?.- Welche klinische Relevanz hat die Unterscheidung zwischen primärer und sekundärer Amenorrhoe?.- Welche Ursachen können einer primären Amenorrhoe zugrunde liegen?.- Welche Bedeutung haben Anamnese und körperliche Untersuchung für die Abklärung einer primären Amenorrhoe?.- Welche Hormonbestimmungen sind für die Abklärung einer primären Amenorrhoe wichtig?.- Welche zusätzlichen diagnostischen Maßnahmen sind heranzuziehen?.- Wie wird eine primäre Amenorrhoe therapiert?.- Welche Ursachen können einer sekundären Amenorrhoe zugrunde liegen?.- Warum kann ein erhöhter Androgenspiegel zur Amenorrhoe führen?.- Warum kann ein deutliches Über- oder Untergewicht zur Amenorrhoe führen?.- Welche Bedeutung haben Anamnese und körperliche Untersuchung für die Abklärung einer sekundären Amenorrhoe?.- Welche Hormonbestimmungen sind zur Abklärung einer sekundären Amenorrhoe wichtig?.- Welche Stufendiagnostik ist für die Abklärung einer Amenorrhoe sinnvoll?.- Wie wird eine sekundäre Amenorrhoe therapiert?.- WeibBche Sterilität.- Wann gilt eine Frau als steril?.- Wie häufig liegt die Ursache einer kinderlosen Ehe bei der Frau?.- Welche Ursachen sind bei der Frau zu berücksichtigen?.- Welches sind die häufigsten hormonellen Ursachen?.- Kann Rauchen die Fruchtbarkeit beeinträchtigen?.- Können Lebensalter der Frau und Zeitdauer ihrer ungewollten Kinderlosigkeit etwas über die Konzeptionswahrscheinlichkeit aussagen?.- Welche Bedeutung haben Anamnese und körperliche Untersuchung in der Sterilitätssprechstunde?.- Welche Rückschlüsse erlaubt die Frage nach der Regelblutung?.- Was verbirgt sich hinter einem prämenstruellen Syndrom?.- Was bedeuten die Begriffe "anovulatorischer Zyklus" und "Corpus-Iuteum-Insuffizienz"?.- Welche Hormonbestimmungen sind für die Abklärung einer Sterilität wichtig?.- Welche diagnostischen Maßnahmen gehören neben den Hormonbestimmungen zur Abklärung einer Sterilität?.- Welche Therapiemöglichkeiten gibt es für die sterile Frau?.- Welche Hormonbestimmungen gehören zur Therapieüberwachung?.- Hirsutismus, Virilismus und Hypertrichosis.- Was versteht man unter Hirsutismus, Virilismus und Hypertrichosis?.- Wie häufig ist ein HirsutismusNirilismus?.- Welche Ursachen können einem Hirsutismus/Virilismus zugrunde liegen?.- Gibt es einen idiopathischen Hirsutismus?.- Welche Bedeutung haben Anamnese und körperliche Untersuchung für die Abklärung eines Hirsutismus?.- Welche Hormonbestimmungen sind zur Abklärung eines Hirsutismus wichtig?.- Welche diagnostischen Maßnahmen gehören neben den Hormonbestimmungen zur Abklärung eines Hirsutismus/Virilismus?.- Welche Therapiemöglichkeiten stehen zur Verfügung?.- Welche Hormonbestimmungen sind als Therapiekontrolle sinnvoll?.- Hormonproduzierende Ovarialtumoren.- Wie häufig sind Ovarialtumoren hormonaktiv?.- Welche Symptomatik bieten hormonaktive Ovarialtumoren?.- Welche Hormonbestimmungen sind bei diesen Tumoren wichtig?.- Wie werden Ovarialtumoren therapiert?.- Welche Hormonbestimmungen können der Nachsorge dienen?.- Intersexualität.- Was versteht man unter Intersexualität und wie häufig ist sie?.- Was ist ein echter Zwitter, was ein Scheinzwitter?.- Was determiniert die Genitalentwicklung?.- Welche Krankheitsbilder gehören zum Formenkreis Intersexualität?.- Was muß bei einer Hypospadie beachtet werden?.- Was muß bei einem Mikropenis beachtet werden?.- Welche diagnostischen Maßnahmen sind für die Abklärung intersexueller Krankheitsbilder wichtig?.- Welche Hormonbestimmungen sind wichtig?.- Welche therapeutischen Grundsätze sollten beachtet werden?.- Schwangerschaft - Spezielle Endokrinologie.- Verlaufsbeurteilung einer Schwangerschaft.- Welche Hormonspiegel eignen sich zur Verlaufsbeurteilung der Schwangerschaft?.- Warum ist HCG für die Frühschwangerschaft die wichtigste Meßgröße?.- Wann kann mit einem positiven Schwangerschaftstest gerechnet werden?.- Wie verändern sich die Spiegel von 17?-Hydroxyprogesteron, Progesteron und Östradiol während der Frühschwangerschaft?.- Welche Gefahr droht bei einer Blutung in der Frühschwangerschaft?.- Welche diagnostischen Maßnahmen gehören zu jeder Verlaufskontrolle einer Frühschwangerschaft?.- Welche Hormonbestimmungen sind bei einer gestörten Frühschwangerschaft wichtig?.- Welche Hormonbestimmungen sind in der Spätschwangerschaft wichtig?.- Was macht die Östriolbestimmung so aussagekräftig?.- Was macht die HPL-Bestimmung so aussagekräftig?.- Welche Bestimmungen eignen sich für die Diagnostik fetaler Mißbildungen?.- Was macht die AFP-Bestimmung so aussagekräftig?.- Wann soll AFP bestimmt werden?.- Schilddrüse und Schwangerschaft.- Wie ist eine Schwangere mit euthyreoter Struma zu führen, wie einer Struma vorzubeugen?.- Wie ist eine hyperthyreote Schwangere zu führen?.- Wie ist eine hypothyreote Schwangere zu führen?.- Wie sind die Schilddrüsenhormonwerte bei Schwangeren zu beurteilen?.- Welche Hormonbestimmungen sind als Therapiekontrolle sinnvoll?.- Welche Schilddrüsenprobleme können nach der Entbindung auftreten?.- III. Nebenniere.- Nebennierenrinde - Allgemeine Endokrinologie.- Welche anatomisch-funktionelle Gliederung findet man in der Nebennierenrinde (NNR)?.- Welche Hormone werden von der NNR synthetisiert und an die Blutbahn abgegeben?.- Welche physiologische Rolle spielt Cortisol?.- Wie wird die Cortisolsekretion gesteuert?.- Welche physiologische Rolle spielt Aldosteron?.- Wie wird die Aldosteronsekretion gesteuert?.- Welche physiologische Rolle spielen die von der NNR stammenden Androgene?.- Welche Ursachen können einer gestörten NNR-Funktion zugrunde liegen?.- Bei welchen klinischen Symptomen muß an eine gestörte NNR-Funktion gedacht werden?.- Welche diagnostischen Maßnahmen sind für die Abklärung einerNNR-Funktionsstörung wichtig?.- Nebennierenrinde - Spezielle Endokrinologie.- Cushing-Syndrom.- Wann spricht man von einem Cushing-Syndrom, wann von einem iatrogenenCushing-Syndrom?.- Wie häufig ist ein Cushing-Syndrom und welche Ursachen können ihm zugrunde liegen?.- Bei welchen klinischen Symptomen muß an ein Cushing-Syndrom gedacht werden?.- Wie läßt sich eine einfache Adipositas gegenüber der cortisolbedingten Stammfettsucht abgrenzen?.- Welche Hormonbestimmungen sind für die Abklärung eines Cushing-Syndroms wichtig?.- Welche Schwierigkeiten kann es bei der Befundinterpretation geben?.- Welche diagnostischen Maßnahmen gehören neben den Hormonbestimmungen zur Abklärung eines Cushing-Syndroms?.- Wie wird ein Cushing-Syndrom therapiert?.- Welche Hormonbestimmungen sind als Therapiekontrolle notwendig?.- Primärer Hyperaldosteronismus.- Wann spricht man vom primären Hyperaldosteronismus und wie häufig ist er?.- Welche Ursachen können ihm zugrunde liegen?.- Bei welchen klinischen Symptomen muß an einen primären Hyperaldosteronismus gedacht werden?.- Warum kommt es beim primären Hyperaldosteronismus zur Hypertonie, nicht aber zu Ödemen?.- Welche Hormonbestimmungen sind für die Abklärung eines primären Hyperaldosteronismus wichtig?.- Welche diagnostischen Maßnahmen gehören neben den laborchemischen Untersuchungen zur Abklärung eines primären Hyperaldosteronismus?.- Wie wird ein primärer Hyperaldosteronismus therapiert?.- Welche Hormonbestimmungen sind als Therapiekontrolle notwendig?.- Sekundärer Hyperaldosteronismus.- Wann spricht man vom sekundären Hyperaldosteronismus und wie häufig ist er?.- Welche Grundkrankheiten und Medikamente führen gehäuft zum sekundären Hyperaldosteronismus?.- Bei welchen klinischen Symptomen muß an einen sekundären Hyperaldosteronismus gedacht werden?.- Welche Hormonbestimmungen sind für die Abklärung eines sekundären Hyperaldosteronismus wichtig?.- Wie wird ein sekundärer Hyperaldosteronismus therapiert?.- Adrenogenitales Syndrom (AGS).- Wann spricht man von einem angeborenen, wann von einem erworbenen AGS und wie häufig sind beide Formen?.- Welches sind die häufigsten Enzymdefekte beim angeborenen AGS?.- Bei welchen klinischen Symptomen muß an ein angeborenes AGS gedacht werden?.- Welche Hormonbestimmungen sind für die Abklärung eines AGS wichtig?.- Wie kann man klinisch unauffällige Konduktoren laborchemisch erkennen?.- Welche pränatale AGS-Diagnostik gibt es?.- Wie wird ein angeborenes AGS therapiert?.- Wann und wie werden bei Mädchen die Genitalveränderungen korrigiert?.- Welche Hormonbestimmungen sind als Therapiekontrolle notwendig?.- Primäre NNR-Insuffizienz (Morbus Addison).- Wann spricht man vom Morbus Addison und wie häufig ist er?.- Welche Ursachen können dem Morbus Addison zugrunde liegen?.- Bei welchen klinischen Symptomen muß an ein Morbus Addison gedacht werden?.- Welche Hormonbestimmungen sind für die Abklärung eines Morbus Addison wichtig?.- Welche diagnostischen Maßnahmen gehören neben den Hormonbestimmungen zur Abklärung eines Morbus Addison?.- Wie wird ein Morbus Addison therapiert?.- Welche Hormonbestimmungen sind als Therapiekontrolle notwendig?.- Addison-Krise.- Wann spricht man von einer Addison-Krise?.- Welche Ursachen kommen in Frage?.- Bei welchen klinischen Symptomen muß an eine Addison-Krise gedacht werden?.- Welche diagnostischen Möglichkeiten bestehen?.- Können Hormonbestimmungen zur Abklärung einer Addison-Krise beitragen?.- Wie wird eine Addison-Krise therapiert?.- Nebennierenmark - Allgemeine Endokrinologie.- Welche anatomisch-funktionelle Gliederung findet man im Nebennierenmark (NNM)?.- Welche Hormone werden vom NNM synthetisiert, gespeichert und an die Blutbahn abgegeben?.- Wie werden die Katecholamine abgebaut und ausgeschieden?.- Welche physiologische Rolle spielen die Katecholamine?.- Bei welchen klinischen Symptomen muß an eine gestörte NNM-Funktion gedacht werden?.- Welche diagnostischen Maßnahmen sind für die Abklärung einer NNM-Funktionsstörung wichtig?.- Nebennierenmark - Spezielle Endokrinologie.- Phäochromozytom.- Was versteht man unter einem Phäochromozytom und wie häufig ist es?.- Bei welchen klinischen Symptomen muß an ein Phäochromozytom gedacht werden?.- Welche Hormonbestimmungen sind für die Abklärung eines Phäochromozytoms wichtig?.- Welche Einflußgrößen müssen bei der Hormondiagnostik berücksichtigt werden?.- Welche diagnostischen Maßnahmen gehören neben der Katecholaminbestimmung.- zur Abklärung eines Phäochromozytoms?.- Wie wird ein Phäochromozytom therapiert?.- Welche Hormonbestimmungen sind als Therapiekontrolle notwendig?.- IV. Praktische Hinweise.- Hormonbestimmungen.- ACTH (Corticotropin).- ADH (Antidiuretisches Hormon; Vasopressin).- Adrenalin/Noradrenalin (Katecholamine) im Urin.- Adrenalin/Noradrenalin (Katecholamine) im Blut.- Aldosteron im Urin.- Aldosteron im Blut.- Cortisol im Blut.- Cortisol im Urin.- 11-Desoxycorticosteron (DOC)/11-Desoxycortisol (Substanz S).- DHEA-S (Dehydroepiandrosteron-Sulfat).- FSH (Follitropin).- Gastrin.- Gesamtöstrogene im Urin.- GH (Somatotropin; STH; Wachstumshormon).- HCG (Humanes Choriongonadotropin).- HPL (Humanes plazentares Laktogen).- 17?-Hydroxyprogesteron (17-OHP).- Insulin.- Katecholamine (siehe Adrenalin/Noradrenalin).- LH (Lutropin).- Metanephrine (gesamt).- Östradiol (E2).- Östriol (E3).- Parathormon (PTH).- Plasma-Renin-Aktivität (PRA).- Pregnantriol im Urin.- Progesteron.- Prolaktin.- Somatomedin C.- Testosteron.- Thyroxin (T4)/Trijodthyronin (T3).- TSH (Thyrotropin).- Vanillinmandelsäure (VMS).- Funktionstests.- ACTH-Test (Cortisol-Stimulation).- Arginin-Test (GH-Stimulation).- Bewegungstest (GH-Stimulation).- Clomiphen-Test (LH/FSH-Stimulation).- Clonidin-Test (GH-Stimulation).- Clonidin-Test (Katecholamin-Suppression).- Cortisol-Tagesprofil.- CRH-Test (ACTH-Stimulation).- Dexamethason-Hemmtest (Cortisol-Suppression).- Furosemid-Test (PRA-/Aldosteron-Stimulation).- Gestagen-Test (Entzugsblutung).- GHRH-Test (GH-Stimulation).- Glukagon-Propanolol-Test (GH-Stimulation).- GnRH-Test (LH-/FSH-Stimulation).- HCG-Test (Leydigzell-Funktionstest).- Heterozygoten-Test (siehe ACTH -Test).- HMG-Test (Ovarstimulationstest).- Insulin-Hypoglykämie-Test (GH-Stimulation).- Lysin-Vasopressin-Test (ACTH-/Cortisol-Stimulation).- Metoclopramid-Test (Prolaktin-Stimulation).- Metopiron-Test (ACTH-Stimulation).- Oraler Glukosetoleranz-Test (GH-Suppression).- Orthostase-Test (PRA-/Aldosteron-Stimulation).- Östrogen-Gestagen-Test (Entzugsblutung).- Schlaf-Test (GH-Stimulation).- TRH-Test (TSH-Stimulation).