Events als Instrumente des Regionalmarketing: Entwicklung eines Bezugsrahmens zur regional-strategischen Eventwirkungskontrolle by Julia KöhlerEvents als Instrumente des Regionalmarketing: Entwicklung eines Bezugsrahmens zur regional-strategischen Eventwirkungskontrolle by Julia Köhler

Events als Instrumente des Regionalmarketing: Entwicklung eines Bezugsrahmens zur regional…

byJulia Köhler

Paperback | September 22, 2014 | German

Pricing and Purchase Info

$103.95

Earn 520 plum® points

Prices and offers may vary in store

Quantity:

In stock online

Ships free on orders over $25

Not available in stores

about

Um mit einem Event positive Effekte in der Veranstaltungsregion zu erzielen, ist eine umfassende Eventwirkungskontrolle unerlässlich. Julia Köhler entwickelt einen Bezugsrahmen, der eine detaillierte, mehrdimensionale Wirkungsanalyse von Events in Regionen ermöglicht sowie eine Verknüpfung dieser Wirkungsanalyse mit den Handlungsfeldern des Regionalmarketing vornimmt. Die Tauglichkeit des Bezugsrahmens überprüft die Autorin mit einer empirischen Analyse. Ihre Ergebnisse zeigen, dass das untersuchte Event positive Effekte auf die regionale Wirtschaft und die Lebensqualität der einheimischen Bevölkerung entfaltet. Dem Regionalmarketing wird mit dem Bezugsrahmen ein Instrument an die Hand gegeben, welches eine umfassende Analyse der Effekte von Events erlaubt, um daraus entsprechende Handlungsempfehlungen zur optimalen Gestaltung abzuleiten.
Julia Köhler promovierte an der Professur Marketing und Handelsbetriebslehre der Technischen Universität Chemnitz.
Loading
Title:Events als Instrumente des Regionalmarketing: Entwicklung eines Bezugsrahmens zur regional…Format:PaperbackDimensions:8.27 × 5.83 × 0.01 inPublished:September 22, 2014Publisher:Springer Fachmedien WiesbadenLanguage:German

The following ISBNs are associated with this title:

ISBN - 10:3658071133

ISBN - 13:9783658071134

Look for similar items by category:

Reviews

Table of Contents

Die Nutzung von Events im Rahmen des Regionalmarketing.- Entwicklung eines Bezugsrahmens zur umfassenden Eventwirkungskontrolle.