Fallrekonstruktive Familienforschung: Anleitungen für die Praxis by Bruno HildenbrandFallrekonstruktive Familienforschung: Anleitungen für die Praxis by Bruno Hildenbrand

Fallrekonstruktive Familienforschung: Anleitungen für die Praxis

byBruno Hildenbrand

Paperback | March 15, 2005 | German

Pricing and Purchase Info

$41.28 online 
$42.95 list price
Earn 206 plum® points

Prices and offers may vary in store

Quantity:

In stock online

Ships free on orders over $25

Not available in stores

about

Auf der Grundlage von Symbolischem Interaktionismus, Phänomenologie und Strukturaler Hermeneutik wird die Praxis fallrekonstruktiver Familienforschung an einem konkreten Fallbeispiel entwickelt.
Professor Dr. Bruno Hildenbrand ist am Institut für Soziologie der Friedrich-Schiller-Universität Jena tätig.
Loading
Title:Fallrekonstruktive Familienforschung: Anleitungen für die PraxisFormat:PaperbackPublished:March 15, 2005Publisher:VS Verlag für SozialwissenschaftenLanguage:German

The following ISBNs are associated with this title:

ISBN - 10:3531322869

ISBN - 13:9783531322865

Reviews

Table of Contents

Aus dem Inhalt: Fallrekonstruktive Familienforschung: Begriffliche Klärungen - Zum Begriff 'Familie' - Methodologische Grundbegriffe - Die Praxis der fallrekonstruktiven Familienforschung - Übersicht über den Ablauf einer Fallstudie - Vorbereitungen einer Fallstudie - Beobachtungen, Beobachtungsprotokolle und deren Analyse - Das familiengeschichtliche Gespräch I - Analytische Zwischenbilanz: Memos schreiben - Das familiengeschichtliche Gespräch II usw.

Editorial Reviews

"[Es ist] Bruno Hildebrand überaus gut gelungen, ein durch Fachwissen und eine lange Forschungserfahrung angereichertes Fachbuch sehr verständlich und leicht nachvollziehbar zu schreiben." www.socialnet.de, 27.06.2006"[...] das Buch [ist] als informative Lektüre überaus empfehlenswert. [Besonders gefallen hat], dass es seinem Anspruch auf Praxisnähe gerecht wird und es nicht mit dem Forschungsvorgehen vertrauten Leserinnen und Lesern wichtige Impulse für das Durchführen eigener Projekte gibt." Forum Qualitative Sozialforschung, 02/2006