Friedrich Schillers 'Maria Stuart' und Bernhard Greiners These einer negativen Ästhetik by Thomas Grasse

Friedrich Schillers 'Maria Stuart' und Bernhard Greiners These einer negativen Ästhetik

byThomas Grasse

Kobo ebook | July 10, 2007 | German

Pricing and Purchase Info

$5.89 online 
$6.49 list price save 9%

Available for download

Not available in stores

about

Studienarbeit aus dem Jahr 2007 im Fachbereich Germanistik - Gattungen, Note: 1,0, Universität Konstanz, Veranstaltung: Hauptseminar: Friedrich Schiller - Klassische Werke in Auswahl, 3 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Diese Arbeit befasst sich mit Schillers Theorie der erhabenen Tragödie. Sie stellt eine Tragödienkonzeption dar, welche auf den Erhabenheitsbegriff nach Kant rekurriert. Bernhard Greiner hat in seinem Aufsatz 'Negative Ästhetik: Schillers Tragisierung der Kunst und Romantisierung der Tragödie' Schillers Tragödienkonzeption zum Anlass genommen, ein Konzept des Tragischen zu formulieren, welches im Bereich der 'negativen Ästhetik' angesiedelt ist. Dieses Konzept bezieht Greiner auf Schillers Trauerspiel 'Maria Stuart'. Seine These einer Tragödie als ästhetischer Zustand im Negativen verdeutlicht er anhand der zentralen Szene 3. Aufzug 4. Auftritt, dem Aufeinandertreffen der Hauptfiguren Maria und Elisabeth. Eine Analyse dieser Szene wird zeigen, inwieweit man Greiners Position zustimmen kann.
Title:Friedrich Schillers 'Maria Stuart' und Bernhard Greiners These einer negativen ÄsthetikFormat:Kobo ebookPublished:July 10, 2007Publisher:GRIN VerlagLanguage:German

The following ISBNs are associated with this title:

ISBN - 10:3638819310

ISBN - 13:9783638819312

Look for similar items by category:

Reviews