Georg Cantor 1845 - 1918 by Walter PurkertGeorg Cantor 1845 - 1918 by Walter Purkert

Georg Cantor 1845 - 1918

byWalter Purkert, Hans J. Ilgauds

Paperback | April 25, 2012 | German

Pricing and Purchase Info

$85.23 online 
$90.95 list price save 6%
Earn 426 plum® points

Prices and offers may vary in store

Quantity:

In stock online

Ships free on orders over $25

Not available in stores

about

Das Unendliche hat wie keine andere Frage von jeher so tief das Gemüt der Menschen bewegt," das Unendliche hat wie kaum eine andere Idee auf den Verstand so an­ regend und fruchtbar gewirkt," das Unendliche ist aber auch wie kein anderer Begriff so der Aufklärung bedürftig. HILBERT [226, p. 163] Etwas mehr als 100 Jahre sind vergangen, seit in den Mathemati­ schen Annalen der sechste und letzte Teil von CANTORS fundamenta­ ler Arbeit Über unendliche lineare Punktmannichfaltigkeiten erschie­ nen ist. Damit war die Mengenlehre geboren und mit ihr eine prinzipiell neue Auffassung des Unendlichen in der Mathematik, verkörpert in CANTORS Theorie der transfiniten Zahlen. Diese Theo­ rie hat HILBERT als «die bewundernswerteste Blüte mathematischen Geistes und überhaupt eine der höchsten Leistungen rein verstandes­ mäßiger menschlicher Tätigkeit» bezeichnet. Anfangs unbeachtet oder abgelehnt, zu Ende des vorigen Jahrhunderts zunehmend anerkannt und verwendet, durch die Ent­ deckung der Antinomien erneut erschüttert, ist die Mengenlehre in ihrer heutigen axiomatisierten Gestalt eines der Fundamente der Mathematik. Die Tatsache, daß alle mathematischen Begriffe auf mengentheoretische Begriffe zurückgeführt werden können, hat ei­ nige Autoren sogar zu der Behauptung veranlaßt, die gesamte Ma­ thematik sei letztendlich mit der Mengenlehre identisch. Wenn uns allerdings eine solche Ansicht als eine ungerechtfertigte Überbeto­ nung des Formalen gegenüber dem Inhaltlichen erscheint, so ist doch unbestritten, daß die mengentheoretische Durchdringung der Mathematik neben der Entstehung des strukturellen Denkens und der Verwendung der axiomatischen Methode ein Wesenszug der mo­ dernen Mathematik ist. Das hat in zahlreichen Ländern bis in den Schulunterricht hinein gewirkt.
Title:Georg Cantor 1845 - 1918Format:PaperbackPublished:April 25, 2012Publisher:Birkhäuser BaselLanguage:German

The following ISBNs are associated with this title:

ISBN - 10:303487412X

ISBN - 13:9783034874120

Look for similar items by category:

Reviews

Table of Contents

Kindheit und Jugend.- Studium in Zürich, Göttingen und Berlin.- Genesis der Mengenlehre.- Cantors Krankheit Die "Bacon-Shakespeare-Theorie".- Cantors Persönlichkeit und Philosophie.- "Das Wesen der Mathematik liegt in ihrer Freiheit".- Anerkennung der Mengenlehre.- Die Antinomien. Cantors letzte Jahre.- Ausblick.- Dokumenten-Anhang.- Chronologie.- Quellen.- Namensindex.- Faksimiles.- Verzeichnis der Abbildungen.