Geschmack und Kunst: Eine systemtheoretische Untersuchung zu Schillers Briefen  Über die ästhetische Erziehung des Mensc by Klaus DisselbeckGeschmack und Kunst: Eine systemtheoretische Untersuchung zu Schillers Briefen  Über die ästhetische Erziehung des Mensc by Klaus Disselbeck

Geschmack und Kunst: Eine systemtheoretische Untersuchung zu Schillers Briefen Über die…

byKlaus Disselbeck

Paperback | January 1, 1987 | German

Pricing and Purchase Info

$87.68 online 
$90.95 list price
Earn 438 plum® points

Prices and offers may vary in store

Quantity:

In stock online

Ships free on orders over $25

Not available in stores

Title:Geschmack und Kunst: Eine systemtheoretische Untersuchung zu Schillers Briefen Über die…Format:PaperbackPublished:January 1, 1987Publisher:VS Verlag für SozialwissenschaftenLanguage:German

The following ISBNs are associated with this title:

ISBN - 10:3531118080

ISBN - 13:9783531118086

Look for similar items by category:

Reviews

Table of Contents

Vorwort.- Erster Teil.- Erstes Kapitel: Das Problem der ästhetischen Erziehung.- 1 Die politische Problemstellung und ihr Hintergrund.- 2 Die Unabhängigkeit der Kunst vom Staat.- 3 Der theoretische Rahmen der ästhetischen Erziehung.- 4 Die soziale Problemstellung.- 5 Der Hintergrund der sozialen Problemstellung.- 6 Die Erweiterung des theoretischen Rahmens der ästhetischen Erziehung.- 7 Die ästhetische Erfahrung als Antwort auf die berufliche Spezialisierung.- 8 Der ästhetische Staat als Antwort auf die soziale Differenzierung.- 9 Die klassizistische Stiltheorie als Antwort auf das gestörte Gleichgewicht von Vernunft und Gefühl.- 10 Bewährung der Hypothese.- 11 Zur Ersetzung des anthropologischen durch einen soziologischen Bezugsrahmen.- 12 Methode und Ziel der Untersuchung.- Zweites Kapitel: Die Sozialisierung durch die ästhetische Erfahrung.- 13 Die naturrechtliche Deutung der Französischen Revolution.- 14 Die Entstehung der Revolution.- 15 Einwände gegen die Revolution.- 16 Die Existenzgefährdung von Individuum und Gesellschaft.- 17 Die Unbeständigkeit gewaltsam herbeigeführter Änderungen.- 18 Die Unterordnung und die Unterdrückung des Individuums.- 19 Die Erklärung für das Scheitern der Revolution.- 20 Der Widerspruch zwischen den Erklärungen für das Entstehen und das Scheitern der Revolution.- 21 Der anthropologische Ansatz.- 22 Der transzendentale Ansatz.- 23 Die Verbindung von Transzendentalphilosophie und Anthropologie.- 24 Die Abbildung der ästhetischen Erziehung auf die Entwicklungsgeschichte der Menschheit.- 25 Die Humanisierung des Menschen durch das ästhetische Wertempfinden.- 26 Die Deutung des Fortschrittes bei Kant und Schiller.- 27 Zum politischen Anspruch der ästhetischen Erziehung.- 28 Zusammenfassung.- Drittes Kapitel: Die soziale Integration im ästhetischen Staat.- 29 Der Geschmack als Grundlage des ästhetischen Staates.- 30 Das Verhältnis des ästhetischen Staates zur übrigen Gesellschaft.- 31 Anzeichen für den Funktionsverlust der Oberschichteninteraktion.- 32 Der Unterschied zwischen Interaktion und Gesellschaft.- 33 Die Gleichsetzung der Gesellschaft mit dem Staat.- 34 Zusammenfassung.- Zweiter Teil.- Erstes Kapitel: Vier Grundbegriffe des systemtheoretischen Paradigmas.- 1 Wechsel des Paradigmas.- 2 Sinn.- 3 Soziale Systeme.- 4 Weltgesellschaft und Weltbegriff.- 5 Soziale Differenzierung.- Zweites Kapitel: Das Problem der Kunstautonomie.- 6 Die erzieherische Wirkung der ästhetischen Kontemplation.- 7 Die Ausdifferenzierung der Kunst.- 8 Das Spiel als Kontingenzformel der Kunst.- 9 Die Schönheit als Kommunikationsmedium der Kunst.- 10 Die Differenz von Kunstwerk und Stil.- 11 Der Künstler und das Publikum.- 12 Organische Grundlagen der Kunst.- 13 Die Divergenz von Funktion und Leistung der Kunst.- 14 Die Integration im ästhetischen Staat und die Ausdifferenzierung der Kunst.- 15 Zusammenfassung.- Nachwort.- Anmerkungen.