Gesellschaftskritik in der Fernsehserie 'Tatort' zwischen 1970 und 2000: Anhand ausgewählter Beispiele by Olga Buchholz

Gesellschaftskritik in der Fernsehserie 'Tatort' zwischen 1970 und 2000: Anhand ausgewählter…

byOlga Buchholz

Kobo ebook | May 11, 2009 | German

Pricing and Purchase Info

$25.99 online 
$32.49 list price save 20%

Prices and offers may vary in store

Available for download

Not available in stores

about

Magisterarbeit aus dem Jahr 2006 im Fachbereich Germanistik - Neuere Deutsche Literatur, Note: 2,7, Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn, Sprache: Deutsch, Abstract: 'Wir wünschen Ihnen eine spannende Unterhaltung', lautet die Anmoderation der Kriminalserie Tatort am Sonntagabend um 20:15 Uhr. Seit über 30 Jahren weckt der Tatort das Interesse der Zuschauer jeden Alters, weshalb er auch als ein 'Familienformat' gilt. In der vorliegenden Arbeit wird der Frage nach der Gesellschaftskritik im Tatort nachgegangen. Das Ziel der Analyse ist es, die Gesellschaftskritik zu identifizieren. Einhergehend mit dieser Fragestellung wird untersucht, wie gesellschaftskritische Aussagen transportiert werden und wie im Tatort die Aufklärung im doppelten Sinne zum Ausdruck gebracht wird. Es werden Beobachtungen und Antworten zu dieser Frage anhand folgender ausgewählten Tatort-Folgen vorgestellt: 'Reifezeugnis' aus dem Jahr 1977, 'Der Pott' aus dem Jahr 1989 und die Folge 'Kinder der Gewalt' aus dem Jahr 1999. Stellvertretend für ihr jeweiliges Erscheinungsjahrzehnt spiegeln diese drei Folgen die gesellschaftliche Entwicklung der Bundesrepublik Deutschland wider. Ein guter Tatort ist gesellschaftskritisch.

Title:Gesellschaftskritik in der Fernsehserie 'Tatort' zwischen 1970 und 2000: Anhand ausgewählter…Format:Kobo ebookPublished:May 11, 2009Publisher:GRIN VerlagLanguage:German

The following ISBNs are associated with this title:

ISBN - 10:3640326873

ISBN - 13:9783640326877

Look for similar items by category:

Reviews