Gesundheitsförderung und Prävention durch SozialpädagogenInnen / SozialarbeiterInnen by Maik Peyko

Gesundheitsförderung und Prävention durch SozialpädagogenInnen / SozialarbeiterInnen

byMaik Peyko

Kobo ebook | December 23, 2002 | German

Pricing and Purchase Info

$9.09 online 
$10.39 list price save 12%

Available for download

Not available in stores

about

Studienarbeit aus dem Jahr 2002 im Fachbereich Sozialpädagogik / Sozialarbeit, Note: 1,5, Leuphana Universität Lüneburg (Sozialpädagogik), Veranstaltung: Gesundheitsförderung in der sozialen Arbeit, Sprache: Deutsch, Abstract: Die Arbeitsbereiche von SozialarbeiterInnen und SozialpädagogenInnen sind sehr vielfältig. Die Aufgaben und Ziele der sozialen Arbeit sind ständig in Veränderung und entwickeln sich immer weiter, da sie den Ansprüchen der sich wandelnden Gesellschaft gerecht werden muss. Ein Bereich in dem es immer mehr Veränderungen und neue Aufgabendefinitionen gibt, ist die Gesundheitsförderung. Die soziale Arbeit hat in der Gesundheitsförderung eine besondere Bedeutung und Aufgabe. Meine wissenschaftliche Arbeit befasst sich deshalb mit dem Thema der Gesundheitsförderung in der sozialen Arbeit und deren Präventionsarbeit. Diese wissenschaftliche Arbeit ist in drei Bereiche eingeteilt. Zum einen soll die Gesundheitsförderung erläutert und die Definition der Weltgesundheitsorganisation vorgestellt werden. Der zweite Teil befasst sich mit einem kurzen Überblick über das Gesundheitsverständnis der Menschen und die damit verbundene Rolle der Vorsorgeuntersuchungen, sowie ihre Finanzierung. Im letztem Abschnitt soll die Verbindung zwischen Gesundheitsförderung und sozialer Arbeit deutlich gemacht werden.
Title:Gesundheitsförderung und Prävention durch SozialpädagogenInnen / SozialarbeiterInnenFormat:Kobo ebookPublished:December 23, 2002Publisher:GRIN VerlagLanguage:German

The following ISBNs are associated with this title:

ISBN - 10:3638160130

ISBN - 13:9783638160131

Look for similar items by category:

Customer Reviews of Gesundheitsförderung und Prävention durch SozialpädagogenInnen / SozialarbeiterInnen

Reviews