Gewaltunterbrechung: Warum Religion Gewalt nicht hervorbringt, sondern bindet. Ein Einspruch by Hans-Martin Gutmann

Gewaltunterbrechung: Warum Religion Gewalt nicht hervorbringt, sondern bindet. Ein Einspruch

byHans-Martin Gutmann

Kobo ebook | June 23, 2010 | German

not yet rated|write a review

Pricing and Purchase Info

$11.79 online 
$14.64 list price save 19%

Available for download

Not available in stores

about

»Sind Religionen gefährlich?« – Eine theologische Annäherung

- Wie kann religiös begründete Gewalt ihrer Faszination beraubt werden?
- Gewalt und Religion – eine ambivalente Beziehung

Religion bringt Gewalt hervor, fördert sie, legitimiert sie. Es gibt aktuell kaum einen Gewaltkonflikt, in dem nicht Religion im Spiel ist. Die Verbindung von Religion und Gewalt ist also kein Relikt aus alten Zeiten, sondern ein Phänomen, das uns tagtäglich begegnet.
Wie aber kann Gewalt unterbrochen, begrenzt, ihrer Faszination beraubt werden? Dieser Frage geht Hans-Martin Gutmann nach. Er zeigt, wie die Dynamik von Gewalt durch religiöse Verbundenheit verstanden werden kann – Anhänger unterschiedlicher Religionen machen parallele Erfahrungen und verwenden in der Ausübung ihrer Religion ähnliche Symbole –, wie religiöse Verbundenheit präventiv Gewaltausbrüche begrenzen kann und wie Gewalt, wenn sie bereits zum Ausbruch gekommen ist, durch religiöse Verbundenheit unterbrochen werden kann.

Details & Specs

Title:Gewaltunterbrechung: Warum Religion Gewalt nicht hervorbringt, sondern bindet. Ein EinspruchFormat:Kobo ebookPublished:June 23, 2010Publisher:Gütersloher VerlagshausLanguage:German

The following ISBNs are associated with this title:

ISBN - 10:3641042860

ISBN - 13:9783641042868

Customer Reviews of Gewaltunterbrechung: Warum Religion Gewalt nicht hervorbringt, sondern bindet. Ein Einspruch

Reviews