Grafik mit dem HP-41: Statistische Grafik Koordinatensysteme Darstellung von Funktionen Schrift by Walter PrankelGrafik mit dem HP-41: Statistische Grafik Koordinatensysteme Darstellung von Funktionen Schrift by Walter Prankel

Grafik mit dem HP-41: Statistische Grafik Koordinatensysteme Darstellung von Funktionen Schrift

byWalter Prankel

Paperback | January 1, 1987 | German

Pricing and Purchase Info

$90.95

Earn 455 plum® points

Prices and offers may vary in store

Quantity:

In stock online

Ships free on orders over $25

Not available in stores

about

Computer erleichtern in Wirtschaft, Wissenschaft und Technik Analyse, Oberblick und Entscheidung. Besonders vorteilhaft ist es, wenn das anfallende Zahlenmaterial gleich grafisch veranschaulicht werden kann. Das wird in idealer Weise durch die Kombination Computer - Plotter ermöglicht. Sie entlastet von den meist einfachen, dennoch aber mühevollen Rechen-, Zeichen-und Beschriftungsarbeiten, die für präzise und präsentable Grafiken unabdingbar sind. Die hier vorgestellte und in Form von Strichcodes verfügbar gemachte Software erlaubt die Plottersteuerung mit dem leistungsfähigen und breit eingeführten Taschencomputer HP 41. Sie macht damit die computergezeichnete Grafik und die grafische Darstellung von Rechenergebnissen all denen zugänglich, die diesen kleinen preisgünstigen trans­ portablen Rechner nicht zuletzt wegen seiner einfachen Handhabung und Programmier­ barkeit zu ihrem persönlichen Arbeitsmittel gemacht haben. Da auch der DIN A4-Plotter von Hewlett Packard nur so groB ist wie eine kleine Schreibmaschine, können Grafiken wahlweise im ~üro, Labor, Prüffeld oder daheim angefertigt werden. Ein nicht zu unter­ schätzender Vorteil hierbei ist der Permanentspeicher des HP 41, denn die gerade aktuellen Informationen ge hen auch in Arbeitspausen und bei Ortswechseln nicht verloren. Die Grafiksoftware gliedert sich in 4 Gruppen: . Programme für statistische Grafik ermöglichen vielfältig variierbare Linien-, Stab-und Kreisdiagramme. Sie sind mit den wichtigsten Beschriftungsmöglichkeiten ausgestattet. . Textprogramme sind für plakative Schrift geeignet und können verwendet werden, wenn die Beschriftungsmöglichkeiten der anderen Program me nicht ausreichen sollten.
Title:Grafik mit dem HP-41: Statistische Grafik Koordinatensysteme Darstellung von Funktionen SchriftFormat:PaperbackPublished:January 1, 1987Publisher:Vieweg+Teubner VerlagLanguage:German

The following ISBNs are associated with this title:

ISBN - 10:3528044551

ISBN - 13:9783528044558

Reviews

Table of Contents

1 Geräte.- 1.1 Mindestausstattung.- 1.1.1 Taschencomputer - Serie 41.- 1.1.2 HP-JL-Modul.- 1.1.3 Plottermodul.- 1.1.4 Plotter.- 1.2 Vorteilhafte Zusatzgeräte.- 1.2.1 Drucker.- 1.2.2 Geräte für das Speichern und/oder Einlesen der Grafik-Programme.- 2 Vorbereitung.- 2.1 Begriffe, Schreibweise.- 2.2 Gerätekonfiguration und Stromversorgung.- 2.3 Vorbereitung des Rechners.- 2.4 Vorbereitung des Plotters.- 3 Allgemeine Operationen.- 3.1 Programm-Manipulationen.- 3.1.1 Speicherbedarf für Programme.- 3.1.2 Speicherkapazität bereitstellen.- 3.1.3 Nicht benötigte Tastenzuordnungen löschen.- 3.1.4 Eingeben von Programmen anhand ihrer Listings.- 3.1.5 Eingeben von Programmen mit Barcode-Lesestift.- 3.1.6 Benutzen des Magnetkartenlesers.- 3.1.7 Benutzen des Digitalkassettenlaufwerks.- 3.2 Allgemeines über Operationen mit den Grafikprogrammen.- 3.1.2 Ein im Rechner befindliches Programm starten.- 3.2.2 Eingabedialoge.- 3.2.3 Alternative Möglichkeiten innerhalb von Eingabedialogen.- 3.2.4 Beschriften von Grafiken.- 3.2.5 Texteingabe.- 3.3 Fehlerkorrektur.- 3.4 Arbeitsunterbrechung.- 4 Ergänzungen, Ratschläge, Ausblick.- 4.1 Empfehlungen.- 4.2 Ausblick.- 4.2.1 Weiterentwicklung der Grafiksoftware.- 4.2.2 Plotter-Massenspeicherprogramme.- 4.3 Beispiel.- 5 Liniendiagramme.- 5.1 Die Programme.- 5.2 Begriffe.- 5.3 Benutzerhilfen.- 5.3.1 Positionen und Formate.- 5.3.2 Benutzen der Programme.- 5.4 Anfertigen von Liniendiagrammen - Beispiele.- 6 Stabdiagramme.- 6.1 Die Programme.- 6.2 Begriffe.- 6.3 Benutzerhilfen.- 6.3.1 Position und Formate.- 6.3.2 Benutzen der Programme.- 6.4 Anfertigen von Stabdiagrammen - Beispiele.- 7 Kreisdiagramme.- 7.1 Die Programme.- 7.2 Begriffe.- 7.3 Benutzerhilfen.- 7.4 Anfertigen von Kreisdiagrammen - Beispiele.- 8 Schrift.- 8.1 Die Programme.- 8.2 Begriffe und Benutzerhilfen.- 8.3 Schreiben mit dem Plotter - Beispiele.- 9 Koordinatensysteme.- 9.1 Überblick.- 9.2 Die Programme.- 9.3 Begriffe und Erläuterungen.- 9.4 Eintragen von Einzelpunkten und Funktionsgraphen.- 9.5 Schreiben und Einfügen von Unterprogrammen für Skalierung und Funktionsdarstellung.- 9.6 Programmieren.- 9.7 Benutzerhilfen.- 9.8 Beispiele.- 10 Berechnungsverfahren mit besonderer Eignung für implizite Formeln und für Formeln komplexer Vorgänge zur Untersuchung der Auswirkungen der verschiedenen Einflußgrößen. Digitale und grafische Ausgabe der Ergebnisse.- 10.1 Überblick.- 10.1.1 Speicherbedarf.- 10.1.2 Programmstruktur und Möglichkeiten.- 10.1.3 Vorteile.- 10.2 Grundlagen.- 10.2.1 Iterationsverfahren und Genauigkeit.- 10.2.2 Spezifisches Unterprogramm.- 10.2.3 Kopplung.- 10.2.4 Wahl eines der möglichen funktionalen Zusammenhänge.- 10.3 Berechnungen und grafische Darstellungen.- 10.3.1 Einzelwerte, Funktionsverläufe.- 10.3.2 Nullstellen.- 10.3.3 Differentiation, Differentialfunktion.- 10.3.4 Integration, I ntegralfunktion.- 10.4 Benutzerhilfen.- 10.5 Beispiele.- 11 Listings aller Programme.- 11.1 Liniendiagramme, Hochformat.- 11.2 Liniendiagramme, Querformat.- 11.3 Stabdiagramme, Hochformat.- 11.4 Stabdiagramm, Querformat.- 11.5 Stabdiagramm, Querformat, 4 Diagramme auf einer DIN A 4-Seite.- 11.6 Kreisdiagramme, Hochformat.- 11.7 Kreisdiagramm, Querformat.- 11.8 Schrift, Hochformat.- 11.9 Schrift, Querformat.- 11.10 Doppelt-logarithmische Netze.- 11.11 Logarithmisch-lineare Netze.- 11.12 Linear-logarithmische Netze.- 11.13 Netze mit beliebiger Skalierung.- 11.14 Berechnung und Darstellung komplizierter Relationen.- 12 Strichcodes aller Programme.- 12.1 Liniendiagramme, Hochformat LINH.- 12.2 Liniendiagramme, Querformat LINQ.- 12.3 Stabdiagramme, Hochformat STABH.- 12.4 Stabdiagramme, Querformat STABQ.- 12.5 Stabdiagramme, Querformat, 4 Diagramme auf einer DIN A 4-Seite STABQ1.- 12.6 Kreisdiagramme, Hochformat KREISH.- 12.7 Kreisdiagramme, Querformat KREISQ.- 12.8 Schrift, Hochformat TEXTH.- 12.9 Schrift, Querformat TEXTQ.- 12.10 Doppeltlogarithmische Netze LOGLOG.- 12.11 Logarithmisch-lineare Netze LOGLIN.- 12.12 Linear-logarithmische Netze LIN LOG.- 12.13 Netze mit beliebiger linearer und nicht linearer Skalierung NETZ.- 12.14 Berechnungsverfahren für implizite Formeln und Ausdrücke mit mehr als zwei variierbaren Größen XY.- 12.15 Unterprogramm XXX.- 12.16 Unterprogramm LUFT.