Grundbegriffe der Handlungsformen der EU: entwickelt am Beschluss als praxisgenerierter Handlungsform des Unions- und Gemeinschaftsrechts by Jürgen BastGrundbegriffe der Handlungsformen der EU: entwickelt am Beschluss als praxisgenerierter Handlungsform des Unions- und Gemeinschaftsrechts by Jürgen Bast

Grundbegriffe der Handlungsformen der EU: entwickelt am Beschluss als praxisgenerierter…

byJürgen Bast

Hardcover | June 12, 2006 | German

Pricing and Purchase Info

$178.89 online 
$180.95 list price
Earn 894 plum® points
Quantity:

In stock online

Ships free on orders over $25

Not available in stores

about

Jürgen Bast legt eine Grundlagenstudie vor, die die Handlungsformen der EU dogmatisch erschließt und sie zu weiteren Zentralkategorien des europäischen Verfassungsrechts - Organe, Kompetenzen, Rechtsschutz - in Beziehung setzt. Der Schlüssel zum Verständnis der verschiedenen Handlungsformen ist ihr je spezifischer Wirkungsmodus: ein charakteristisches Bündel von rechtlichen Wirkungen, die ein Rechtsakt aufgrund seiner formalen Identität entfalten kann. Als Fallstudie entwickelt die Arbeit detailliert das Rechtsregime des Beschlusses. Mit dieser Handlungsform, die in der Rechtsetzungspraxis entwickelt wurde, können die Organe der Union verbindliche Festlegungen treffen, ohne den Mitgliedstaaten oder den Bürgern rechtliche Verpflichtungen aufzuerlegen.
Title:Grundbegriffe der Handlungsformen der EU: entwickelt am Beschluss als praxisgenerierter…Format:HardcoverDimensions:506 pagesPublished:June 12, 2006Publisher:Springer Berlin HeidelbergLanguage:German

The following ISBNs are associated with this title:

ISBN - 10:3540344721

ISBN - 13:9783540344728

Look for similar items by category:

Reviews

Editorial Reviews

Aus den Rezensionen:"Der Autor legt eine Grundlagenstudie vor,die die Handlungsformen der EU dogmatisch erschließt und sie zu weiteren Zentralkategorien des europäischen Verfassungsrechts ... in Beziehung setzt. Der Schlüssel zum Verständnis der verschiedenen Handlungsformen ist ihr je spezifischer Wirkungsmodus ... Als Fallstudie entwickelt die Arbeit detailliert das Rechtsregime des Beschlusses. Mit dieser Handlungsform, die in der Rechtsetzungspraxis entwickelt wurde, können die Organe der Union verbindliche Festlegungen treffen, ohne den Mitgliedstaaten oder den Bürgern rechtliche Verpflichtungen aufzuerlegen." (in: Allgemeines Minsiterialblatt, 2008, Vol. 21, Issue 1, S. 41)