Grundlagen naturnaher Gewässergestaltung: Geomorphologische Entwicklung von Fließgewässern by Klaus KernGrundlagen naturnaher Gewässergestaltung: Geomorphologische Entwicklung von Fließgewässern by Klaus Kern

Grundlagen naturnaher Gewässergestaltung: Geomorphologische Entwicklung von Fließgewässern

byKlaus Kern

Paperback | March 8, 1995 | German

Pricing and Purchase Info

$87.35 online 
$97.50 list price save 10%
Earn 437 plum® points

Prices and offers may vary in store

Quantity:

In stock online

Ships free on orders over $25

Not available in stores

about

Gewässerausbau und Landnutzung haben die Bäche und Flüsse der Kulturlandschaft zu Abfluß- und Transportrinnen degradiert. Das Schlagwort der 90er Jahre heißt naturnahe Gewässerentwicklung, und der künftige Schwerpunkt liegt bei der Regeneration der Gewässerstrukturen. Doch nur, wer die Gesetze der natürlichen Gewässerentwicklung kennt, kann naturnahe Entwicklungen in Gang setzen. Der Autor dieses Buches stellt in verständlicher Weise die Grundlagen der morphologischen Entwicklung von Fließgewässern dar, analysiert die zeitlich-räumliche Veränderung von Gewässersystemen, untersucht die morphologischen Folgen anthropogener Eingriffe und leitet daraus Grundsätze zu einem modernen Management der Gewässer in der Kulturlandschaft ab. Zahlreiche Beispiele und tabellarische Darstellungen erleichtern das Verständnis.
Title:Grundlagen naturnaher Gewässergestaltung: Geomorphologische Entwicklung von FließgewässernFormat:PaperbackPublished:March 8, 1995Publisher:Springer Berlin HeidelbergLanguage:German

The following ISBNs are associated with this title:

ISBN - 10:3540575383

ISBN - 13:9783540575382

Reviews

Table of Contents

Einführung.- 1 Gewässerentwicklung im geomorphologischen Prozeßgefüge.- 1.1.1 Abtrag und Transport.- 1.1.1 Verwitterung.- 1.1.2 Verwitterungsprodukte und Transport.- Goldersbach.- Speltach.- Reisenbach.- 1.2 Talbildung.- 1.2.1 Talform, Taldichte, Bildung von Talnetzen.- 1.2.2 Periglaziale Talbildung.- 1.2.3 Heutige Talformen.- Buntsandstein-Odenwald.- Mittlerer und Südlicher Schwarzwald.- 1.3 Terrassenbildung.- 1.3.1 Periglaziale Terrassensysteme.- 1.3.2 Holozäne Terrassensysteme nach Schirmer.- Main.- Buntsandstein-Odenwald.- Heilbach.- 1.4 Längsprofilentwicklung.- 1.4.1 Geologische Profilentwicklung.- 1.4.2 Hydraulische Profilentwicklung.- Buntsandstein-Odenwald.- 1.5 Laufentwicklung.- 1.5.1 Gestreckte Flüsse (straight r.).- 1.5.2 Verzweigte Wildflüsse (braided r.).- 1.5.3 Flußverzweigungen (anabranching r.).- 1.5.4 Gewundene oder Mäanderflüsse (meandering r.).- 1.5.5 Beschränkte Mäander (confined meanders).- 1.5.6 Flußtypen nach Brice.- Main.- Heilbach.- 1.6 Querschnittsentwicklung.- 1.7 Morphologische Gewässerklassifizierung.- 1.7.1 Alluviale und nichtalluviale Gewässer.- 1.7.2 Morphologische Bachtypologie nach Otto.- 1.7.3 US-amerikanische Klassifizierungsansätze.- 2 Raum-Zeit-System der Gewässerentwicklung.- 2.1 Zeitbegriffe.- 2.2 Raum-Zeit-Bezug.- 2.3 Raum-Zeit-Modell der morphologischen Gewässerentwicklung.- 2.3.1 Gewässersystem/Einzugsgebiet.- 2.3.2 Flußabteilung/Flußtal.- 2.3.3 Gewässerabschnitt/Talboden.- 2.3.4 Gewässerstrecke/Überschwemmungsaue.- Heilbach.- 2.3.5 Bettstrukturen/Auenhabitate.- 2.3.6 Mikrohabitate.- 2.4 Gleichgewichtskonzepte in der Geomorphologie.- 2.5 Systemanalytische Betrachtung von Gleichgewichten.- 2.6 Gleichgewichte im Raum-Zeit-Modell der morphologischen Gewässerentwicklung.- 2.6.1 Gewässersystem/Einzugsgebiet und Flußabteilung/Flußtal.- 2.6.2 Gewässerabschnitt/Talboden.- Murr.- 2.6.3 Gewässerstrecke/Überschwemmungsaue.- Störungen fluvialer Gleichgewichte in Südwestdeutschland.- 2.6.4 Bettstrukturen/Auenhabitate.- 2.6.5 Mikrohabitate.- 2.7 Bedeutung von Schwellenwerten und Katastrophen.- 2.8 Katastrophenereignisse im Raum-Zeit-Modell der morphologischen Gewässerentwicklung.- 2.8.1 Gewässersystem/Einzugsgebiet und Flußabteilung/Flußtal.- 2.8.2 Gewässerabschnitt/Talboden.- 2.8.3 Gewässerstrecke/Überschwemmungsaue.- Katastrophenereignisse des Jahres 1987 in der Schweiz.- 2.8.4 Bettstrukturen/Auenhabitate.- Murr.- 2.8.5 Mikrohabitate.- 2.9 Diskussion.- 3 Abriß der kulturhistorischen Gewässer- und Landschaftsentwicklung.- 3.1 Frühgeschichtliche und mittelalterliche Einwirkungen auf den Landschaftshaushalt.- 3.1.1 Frühe Hochkulturen im Mittelmeerraum.- 3.1.2 Siedlungsgeschichte und Auenlehmbildung in Deutschland.- Elbe und Weser.- Leine.- Werra.- Lahn.- Main.- Mittlerer und Südlicher Schwarzwald.- 3.1.3 Mittelalterliche Bodenerosion am Beispiel Südniedersachsens.- 3.1.4 Ursachen der Auensedimentation.- 3.2 Eingriffe und Nutzungen der Neuzeit.- 3.2.1 Bodenerosion in der Neuzeit.- 3.2.2 Nutzungen und Eingriffe an kleineren Gewässern am Beispiel des Flußgebiets der Mur g (Nördlicher Schwarzwald).- 3.2.3 Regulierung großer Flüsse.- Garonne.- Oberrhein.- 3.2.4 Bau von Speicheranlagen und Laufwasserkraftwerken.- 3.2.5 Siedlungsentwicklung und Auennutzung.- 4 Geomorphologische Auswirkungen anthropogener Eingriffe im Raum-Zeit-Bezug.- 4.1 Rodungen und Flächennutzungen.- 4.1.1 Frühgeschichtliche und mittelalterliche Rodungen.- Main.- Speltach.- 4.1.2 Land-und forstwirtschaftliche Nutzungen.- 4.1.3 Siedlungs- und Verkehrsflächen, Kiesabbau.- 4.2 Flößerei und Treidelschiffahrt.- 4.2.1 Floß-und Schiffbarmachung der Gewässer.- 4.2.2 Anlage und Betrieb von Schwallungen.- 4.3 Laufwasserkraftnutzung.- 4.3.1 Ausleitungskraftwerke.- 4.3.2 Flußkraftwerke.- 4.4 Gewässerregulierungen.- 4.4.1 Laufverlegung, Ufersicherung, Hochwasserausbau.- Oberrhein.- Holzbach.- 4.4.2 Niedrigwasserregulierung zur Schiffbarmachung.- Oberrhein.- Main.- 4.4.3 Sohlensicherung.- 4.4.4 Eindeichung.- Oberrhein.- 4.5 Speicherbau.- 4.6 Diskussion.- 5 Gewässergestaltung und -entwicklung.- 5.1 Ziele der Gewässerentwicklung.- 5.1.1 Gewässerbewertungen.- 5.1.2 Morphologische Entwicklungsziele.- 5.1.3 Planungshorizont.- 5.2 Das Leitbild-Konzept als Planungsinstrument.- 5.2.1 Morphologischer Gewässertypus.- 5.2.2 Kulturbedingter Gewässertypus.- 5.2.3 Reversibilität-Irreversibilität.- 5.2.4 Randbedingungen und Einschränkungen.- 5.3 Gestaltungs-und Entwicklungsgrundsätze.- 5.3.1 Gewässer in alluvialen Lockersedimenten.- 5.3.2 Gewässer in kohäsiven Sedimenten.- 5.3.3 Nichtalluviale Gewässer.- 5.3.4 Erodierte Gewässerbetten.- Holzbach.- 5.3.5 Auflandungsstrecken.- 5.3.6 Naturgemäße Bauweisen.- 5.4 Hinweise zur morphologischen Entwicklungs- und Erfolgskontrolle.- 6 Beispiel: Donau in Baden-Württemberg.- 6.1 Talbildung.- 6.2 Terrassensysteme.- 6.3 Laufentwicklung.- 6.4 Morphodynamik.- 6.5 Tiefenerosion als Regulierungsfolge.- 6.6 Projektbeispiel: Sanierung von Erosionsschäden bei Blochingen (Lkrs. Sigmaringen).- 6.6.1 Leitbild.- 6.6.2 Planung.- 6.6.3 Modellversuch.- 6.6.4 Diskussion.- 7 Zusammenfassung, Anforderungen an Forschung und Lehre.- Literatur.- Abbildungs- und Tabellenverzeichnis.