Handlungsanweisungen: Sprachliche Spezifikation teilautonomer Aktivität by Henning LobinHandlungsanweisungen: Sprachliche Spezifikation teilautonomer Aktivität by Henning Lobin

Handlungsanweisungen: Sprachliche Spezifikation teilautonomer Aktivität

As told byHenning Lobin

Paperback | August 6, 1998 | German

Pricing and Purchase Info

$87.36 online 
$90.95 list price
Earn 437 plum® points

Prices and offers may vary in store

Quantity:

In stock online

Ships free on orders over $25

Not available in stores

about

1. 1 Gegenstand Handlungsanweisungen stellen in zweifacher Hinsicht einen Untersuchungsgegenstand von besonderem Interesse dar. In linguistischer Hinsicht lassen sich Anweisungen als der einzige Typ von sprachlichen Äußerungen verstehen, deren Auswirkungen sich ge­ wöhnlich unmittelbar nachvollziehen lassen und somit Aufschluß darüber erlauben, in welcher Weise sie verstanden worden sind. Das Verhalten des Angewiesenen kann al­ so wie ein Kontrollmechanismus genutzt werden, um die angenommene Bedeutungs­ struktur einer Anweisung zu überprüfen. In technischer Hinsicht lenken Anweisungen den Blick auf das grundlegende Problem, wie es zu bewerkstelligen ist, daß intelli­ gente technische Systeme - im folgenden prototypisch Roboter - einerseits in ihrem Einsatzbereich autonom agieren können, andererseits aber von Menschen gesteuert werden können, ohne die Eigenschaft der Autonomie zu verlieren. Die folgenden Überlegungen durchzieht leitmotiv artig die Überzeugung, daß nur eine adäquate Analyse von Anweisungen bei gleichzeitiger Berücksichtigung beider Aspekte mög­ lich ist. Wenn es aus linguistischer Sicht um das spezifische Verständnis einer Anweisung durch einen Angewiesenen geht, so stellen sich Fragen zur Bedeutung, zur Verarbei­ tung und zur Form von Anweisungen. Die Untersuchung baut auf einer konzeptuellen Theorie der semantischen Repräsentation auf, die - anders als es bei Arbeiten im Be­ reich der modelltheoretischen Semantik üblich ist - eine explizit agentenbezogene Grundlegung erfährt. In semantischer Hinsicht kann deshalb auch von einer subjekti­ vistischen Grundlegung der Bedeutung von Handlungsanweisungen gesprochen wer­ den, die auf der Basis einer gründlichen Überprüfung der Leistungsfähigkeit eines verbreiteten Semantik-Formalismus geschieht.
HD Dr. Henning Lobin promovierte an der Philosophischen Fakultät der Universität Bonn. Mit der hier angezeigten Arbeit habilitierte er sich für das Fachgebiet Linguistik. Er ist heute Hochschuldozent an der Fakultät für Linguistik und Literaturwissenschaft der Universität Bielefeld.
Loading
Title:Handlungsanweisungen: Sprachliche Spezifikation teilautonomer AktivitätFormat:PaperbackPublished:August 6, 1998Publisher:Deutscher UniversitätsverlagLanguage:German

The following ISBNs are associated with this title:

ISBN - 10:3824442973

ISBN - 13:9783824442973

Look for similar items by category:

Reviews

Table of Contents

Grundlagen: Forschungsstand - Konzeptuelle Strukturen, Ereignisontologie und Aktivitätsschemata - Spezifikation von Aktivitätsschemata durch konzeptuelle Strukturen: Instanziierung und Modifizierung - Konstituierung und andere Formen der Spezifikation - Schlußfolgerungen: Aktionsschemata und situierte Planung - Aktivitätsschemata und grammatische Struktur