Heinrich der Glîchezâre 'Reinhart Fuchs': Eine Parodie auf die 'Hohe Minne' des Mittelalters by Anna-Maria Lang

Heinrich der Glîchezâre 'Reinhart Fuchs': Eine Parodie auf die 'Hohe Minne' des Mittelalters

byAnna-Maria Lang

Kobo ebook | May 18, 2010 | German

Pricing and Purchase Info

$12.79 online 
$15.99 list price save 20%

Available for download

Not available in stores

about

Studienarbeit aus dem Jahr 2006 im Fachbereich Germanistik - Ältere Deutsche Literatur, Mediävistik, Note: 2,5, Universität Leipzig, Sprache: Deutsch, Abstract: Der Fuchs in der Literatur - dargestellt als listig, verschlagen und nur auf den eigenen Vorteil bedacht. Er ist hinterhältig, lügt, betrügt und kümmert sich nicht um die Konsequenzen, die sein Handeln für andere Lebewesen hat. Auch im Gedicht 'Reinhart Fuchs' von Heinrich dem Glîchezâren wird der Fuchs auf diese Weise präsentiert. Besonders interessant wird in dem Werk die Minnewerbung des Fuchses Reinhart um die Wölfin Hersant dargestellt. Wie wirbt Reinhart um die Angebetete? Wie reagiert Hersant? Und wie gestaltet sich das Verhältnis zwischen den beiden? Anhand jener Fragestellungen soll das Gedicht 'Reinhart Fuchs' in dieser Facharbeit untersucht werden. Berücksichtigt werden soll weiterhin die Idealvorstellung von Minnewerbung zur Entstehungszeit dieses Werkes, um deutlich zu machen, dass der Autor in seinem Gedicht eine Parodie schuf, die sich von der üblichen Minnelyrik abhebt.
Title:Heinrich der Glîchezâre 'Reinhart Fuchs': Eine Parodie auf die 'Hohe Minne' des MittelaltersFormat:Kobo ebookPublished:May 18, 2010Publisher:GRIN VerlagLanguage:German

The following ISBNs are associated with this title:

ISBN - 10:3640625706

ISBN - 13:9783640625703

Look for similar items by category:

Reviews