Historische Notizen zur Informatik by Friedrich L. BauerHistorische Notizen zur Informatik by Friedrich L. Bauer

Historische Notizen zur Informatik

byFriedrich L. Bauer

Hardcover | January 8, 2009 | German

Pricing and Purchase Info

$59.27

Earn 296 plum® points

Prices and offers may vary in store

Quantity:

In stock online

Ships free on orders over $25

Not available in stores

about

Die Informatik selbst ist eine junge Wissenschaft, ihre Wurzeln aber reichen weit in die Vergangenheit zurück. Der Autor zeigt dies auf unterhaltsame Weise und gleichzeitig mit mathematischer Strenge anhand zahlreicher Facetten aus der Geschichte der Informatik. Die Beiträge sind über viele Jahre in der Zeitschrift Informatik Spektrum erschienen und erscheinen nun erstmals gesammelt als Buch.
Title:Historische Notizen zur InformatikFormat:HardcoverDimensions:450 pagesPublished:January 8, 2009Publisher:Springer Berlin HeidelbergLanguage:German

The following ISBNs are associated with this title:

ISBN - 10:3540857893

ISBN - 13:9783540857891

Look for similar items by category:

Reviews

Table of Contents

Aus dem InhaltInformatik und Informationstechnik - ein Gegensatz?- Software Engineering - wie es begann.- Kryptologie und Blindenschrift.- Entzifferte Geheimnisse.- Intuitionismus und Informatik.- Magische Quadrate und magische Würfel.- Sackgassen und Durchbrüche in der Informatik.- Trits and Trytes - ein früher ternärer Computer in der Sowjetunion.

Editorial Reviews

Aus den Rezensionen:"... Friedrich L. Bauer, laut Wikipedia ein ,deutscher Pionier der Informatik', hat nicht nur in den Sechzigerjahren das gleichnamige Studienfach mit initiiert, sondern darüber hinaus lange Jahre kurze historische Betrachtungen für das Informatik-Spektrum ... geschrieben. Nun ist eine Sammlung dieser Aufsätze bei Springer unter dem Titel 'Historische Notizen zur lnformatik' erschienen. Texte zu Chomsky, Shannon und Gauß; Antworten auf Fragen wie, wer den Von-Neuman-Rechner erfand und vieles mehr - stundenlanges Lesevergnügen für diejenigen, die gern in der Geschichte stöbern ..." (Henning Behme, in: iX - Magazin für professionelle Informationstechnik, 2009, Issue 4, S. 162)"Ein ansehnliches Buch mit edlem Einband und goldenem Lesebändchen: Sollten Sie als hoffnungsvoller Doktorand bei einem Professor für Zahlentheorie, reine Mathematik oder theoretische Informatik zum Essen eingelanden werden, so wäre es ein passendes Mitbringsel. Sie riskieren allenfalls, dass dieser Professor anschließend weniger Zeit für Sie hat." (Wilfried Niederkrüger, in: c't 2009, Heft 16, S. 177)  "... Die Sammlung enthält ... populärwissenschaftliche Essays . Das Gros der Beiträge richtet sich an Fachleute und erfordert gestandene Mathematikkenntnisse und -interessen, vielfach verbunden mit fortgeschrittenem Fachenglisch. . Ein ansehnliches Buch mit edlem Einband und goldenem Lesebändchen: Sollten Sie als hoffnungsvoller Doktorand bei einem Professor für Zahlentheorie, reine Mathematik oder theoretische Informatik zum Essen eingeladen werden; so-wäre-es ein passendes Mitbringsel ." (Wilfried Niederkrüger, in: c't - magazin für computer technik, 2009, Issue 16, S. 177)