Hochschulen als Filter für Humankapital: Bildung und Karriere von High Potentials in den USA, Frankreich und Deutschland by Christian OpitzHochschulen als Filter für Humankapital: Bildung und Karriere von High Potentials in den USA, Frankreich und Deutschland by Christian Opitz

Hochschulen als Filter für Humankapital: Bildung und Karriere von High Potentials in den USA…

byChristian Opitz

Paperback | April 28, 2005 | German

Pricing and Purchase Info

$118.18 online 
$141.95 list price save 16%
Earn 591 plum® points

Prices and offers may vary in store

Quantity:

In stock online

Ships free on orders over $25

Not available in stores

about

Christian Opitz untersucht drei Filtermodelle, die sich idealtypisch den Hochschulsystemen in den USA, Frankreich und Deutschland zuordnen lassen. Die Bildungs- und Karriereverläufe der Topmanager der jeweils einhundert marktkapitalstärksten Unternehmen dieser Länder weisen auf unterschiedliche Validierungsmechanismen für Ausbildungssignale hin. Während in den USA die Glaubwürdigkeit von Zeugnissen und Noten durch den Wettbewerb zwischen den Hochschulen sichergestellt wird, setzt man in Frankreich stärker auf staatliche Kontrolle. In Deutschland wird dagegen primär die individuelle Reputation der Lehrenden als Validierungsgrundlage nutzt.
PD Dr. Christian Opitz ist wissenschaftlicher Assistent am Lehrstuhl für ABWL, insbesondere Industriebetriebslehre, der Technischen Universität Bergakademie Freiberg.
Loading
Title:Hochschulen als Filter für Humankapital: Bildung und Karriere von High Potentials in den USA…Format:PaperbackPublished:April 28, 2005Publisher:Deutscher UniversitätsverlagLanguage:German

The following ISBNs are associated with this title:

ISBN - 10:3824483270

ISBN - 13:9783824483273

Reviews

Table of Contents

Humankapitalmärkte und asymmetrische InformationsverteilungZusammenhang zwischen der Funktionsweise des Hochschulsystems als Filter für Humankapital und den Bildungs- und Karrierewegen von High PotentialsBildungs- und Karrierewege von Topmanagern in den USA, Frankreich und DeutschlandImplikationen für den Management-Nachwuchs, Arbeitgeber und die staatliche Bildungspolitik Entwicklungsperspektiven für die Besetzung von Topmanagement-Positionen