Industriefinanzierung in Deutschland und Frankreich: Einfluß nationaler Faktoren auf die Finanzierung durch Aktien, Anleihen, Hybride und Bankkredite by Andreas H.-J. HuthIndustriefinanzierung in Deutschland und Frankreich: Einfluß nationaler Faktoren auf die Finanzierung durch Aktien, Anleihen, Hybride und Bankkredite by Andreas H.-J. Huth

Industriefinanzierung in Deutschland und Frankreich: Einfluß nationaler Faktoren auf die…

As told byAndreas H.-J. Huth

Paperback | February 15, 1996 | German

Pricing and Purchase Info

$81.76 online 
$90.95 list price save 10%
Earn 409 plum® points

Prices and offers may vary in store

Quantity:

In stock online

Ships free on orders over $25

Not available in stores

about

In Frankreich werden zur Finanzierung Aktien, Anleihen, Hybride und Bankkredite von Unternehmen weit stärker genutzt als in Deutschland. Der Autor erforscht die Ursachen, indem er die Rahmenbedingungen und Usancen in beiden Ländern analysiert und mit den Ergebnissen einer Expertenbefragung untermauert.
Title:Industriefinanzierung in Deutschland und Frankreich: Einfluß nationaler Faktoren auf die…Format:PaperbackPublished:February 15, 1996Publisher:Deutscher UniversitätsverlagLanguage:German

The following ISBNs are associated with this title:

ISBN - 10:3824462745

ISBN - 13:9783824462742

Look for similar items by category:

Reviews

Table of Contents

1 Einführung.- 2 Finanzierungsziele der Unternehmen.- 2.1 Unabhängigkeit.- 2.2 Finanzierungskosten.- 2.3 Sicherheiten.- 2.4 Flexibilität.- 2.5 Verschuldungsgrad.- 2.6 Zeichnungsrisiko.- 2.7 Publizität.- 2.8 Zusammenfassung.- 3 Formen der Langfristigen Aussenfinanzierung.- 3.1 Aktien.- 3.1.1 Allgemeine Charakteristika.- 3.1.2 Vorzugsaktien.- 3.1.3 Französische Sonderform: Certificats d'investissement (CI).- 3.2 Anleihen.- 3.2.1 Allgemeine Charakteristika.- 3.2.1.1 Emissionsbedingungen.- 3.2.1.2 Besicherung.- 3.2.1.3 Laufzeit, Verzinsung, Tilgung und Kündigung.- 3.2.1.4 Emissionstätigkeit in Zahlen.- 3.2.2 "Klassische" festverzinsliche Anleihen.- 3.2.3 Variabel verzinsliche Anleihen (Floating Rate Notes - FRN).- 3.2.4 Nullkuponanleihen (Zerobonds).- 3.2.5 Indexanleihen.- 3.2.6 Deutsche Sonderform: Gewinnschuldverschreibungen.- 3.2.7 Französische Sonderformen.- 3.2.7.1 Obligations à bons de souscription d'obligations (OBSO).- 3.2.7.2 Obligations échangeables contre des obligations.- 3.2.7.3 Obligations à fenêtres.- 3.3 Hybride.- 3.3.1 Allgemeine Charakteristika.- 3.3.2 Wandelanleihen.- 3.3.3 Optionsanleihen.- 3.3.4 FranzÖsische Sonderformen.- 3.3.4.1 Obligations remboursables en actions (ORA).- 3.3.4.2 Obligations échangeables contre des actions.- 3.4 Bankkredite.- 3.4.1 Kreditprüfung.- 3.4.2 Kreditsicherheiten.- 3.4.3 Laufzeit, Verzinsung, Tilgung und Kündigung.- 3.4.4 Kreditvergabe in Zahlen.- 3.5 Zusammenfassung.- 4 Entwicklung der Langfristigen Aussenfinanzierung im Spiegel der Unternehmensbilanzen.- 4.1 Auswahl und Beschreibung der Datenquellen.- 4.1.1 Eignung unterschiedlicher Bilanzdatenbanken und -statistiken.- 4.1.2 Verwendung der Bilanzstatistik des Statistischen Bundesamtes.- 4.1.3 Verwendung der Bilanzdatenbank der Banque de France.- 4.2 Entwicklung der langfristigen Außenfinanzierung im Verhältnis zur Bilanzsumme.- 4.3 Entwicklung der einzelnen Formen der langfristigen Außenfinanzierung im Verhältnis zueinander.- 4.4 Zusammenfassung.- 5 Umfeldfaktoren.- 5.1 Wirtschaft.- 5.1.1 Wirtschaftspolitische Aspekte.- 5.1.1.1 Staatsbeteiligungen an Unternehmen.- 5.1.1.2 Finanzierungsbeihilfen.- 5.1.1.3 Kreditplafondierung (Encadrement du crédit).- 5.1.2 Konjunkturentwicklung.- 5.1.2.1 Eigenkapitalrentabilität der Unternehmen.- 5.1.2.2 Inflation.- 5.1.2.3 Kapitalmarktzinsen.- 5.1.2.4 Dividenden.- 5.1.2.5 Aktienkurse.- 5.1.3 Zusammenfassung.- 5.1.4 Perspektiven.- 5.2 Bankensysteme.- 5.2.1 Funktionen der Banken bei der Finanzierung der Unternehmen.- 5.2.2 Institutsgruppen und ihre Bedeutung.- 5.2.3 Macht der Banken.- 5.2.4 Zusammenfassung.- 5.2.5 Perspektiven.- 5.3 Börsensysteme.- 5.3.1 Wertpapierbörsen.- 5.3.1.1 Mitglieder.- 5.3.1.2 Institutionen.- 5.3.1.3 Handelssegmente und Zulassungsbedingungen.- 5.3.1.3.1 Amtlicher Handel und Marché officiel.- 5.3.1.3.2 Geregelter Markt und Second Marché.- 5.3.1.3.3 Freiverkehr und Marché hors cote.- 5.3.1.4 Handelssysteme.- 5.3.1.4.1 Elektronische Unterstützung.- 5.3.1.4.2 Kursfeststellung.- 5.3.1.4.3 Abwicklung.- 5.3.1.5 Insider-Regelungen.- 5.3.2 Entwicklung der Wertpapierbörsen in Zahlen.- 5.3.3 Terminbörsen.- 5.3.4 Zusammenfassung.- 5.3.5 Perspektiven.- 5.4 Anlegerverhalten.- 5.4.1 Methodische Vorbetrachtungen.- 5.4.1.1 Begriffe und Aufbau.- 5.4.1.2 Abgrenzung der Sektoren.- 5.4.1.3 Abgrenzung der Anlageklassen.- 5.4.2 Anlageziele.- 5.4.3 Bedeutung der Sektoren als Anleger.- 5.4.4 Umfeldfaktoren des Anlegerverhaltens und Geldvermögensstruktur der Sektoren.- 5.4.4.1 Private Haushalte.- 5.4.4.1.1 Besteuerung.- 5.4.4.1.2 Staatliche Sparförderung.- 5.4.4.1.3 Transaktionskosten.- 5.4.4.1.4 Geldvermögensstruktur.- 5.4.4.2 Nicht-finanzielle Unternehmen.- 5.4.4.2.1 Besteuerung.- 5.4.4.2.2 Geldvermögensstruktur.- 5.4.4.3 Kreditinstitute.- 5.4.4.3.1 Anlagebestimmungen.- 5.4.4.3.2 Besteuerung.- 5.4.4.3.3 Geldvermögensstruktur.- 5.4.4.4 Versicherungen.- 5.4.4.4.1 Anlagebestimmungen.- 5.4.4.4.2 Besteuerung.- 5.4.4.4.3 Geldvermögensstruktur.- 5.4.4.5 Wertpapierfonds.- 5.4.4.5.1 Anlagebestimmungen.- 5.4.4.5.2 Besteuerung.- 5.4.4.5.3 Geldvermögensstruktur.- 5.4.4.6 Öffentliche Hand.- 5.4.5 Aufteilung des in den einzelnen Anlageklassen gebundenen Vermögens auf die Sektoren.- 5.4.5.1 Vermögen in Aktien.- 5.4.5.2 Vermögen in Anleihen.- 5.4.5.3 Vermögen in verauslagten langfristigen Krediten.- 5.4.6 Aufteilung des gesamten nationalen Geldvermögens auf die Anlageklassen.- 5.4.7 Zusammenfassung.- 5.4.8 Perspektiven.- 5.5 Fremdleistungskosten der Finanzierung.- 5.5.1 Aktienfinanzierung.- 5.5.2 Anleihefinanzierung.- 5.5.3 Hybridfinanzierung.- 5.5.4 Bankkreditfinanzierung.- 5.5.5 Zusammenfassung.- 5.5.6 Perspektiven.- 5.6 Besteuerung der Finanzierung auf Unternehmensebene.- 5.6.1 Körperschaftsteuer (Impôt sur les sociétés).- 5.6.2 Vermögensteuer (Impôt de solidarité sur la fortune).- 5.6.3 Gewerbesteuer (Taxe professionelle).- 5.6.4 Zusammenfassung.- 5.6.5 Perspektiven.- 5.7 Verschuldungsgrad der Unternehmen.- 5.8 Konkurrenz unter den Kapitalnachfragern.- 6 Empirische Untersuchung der Bedeutung und Günstigkeit der Einflussfaktoren.- 6.1 Zielsetzung.- 6.2 Datenerhebung.- 6.2.1 Befragte Personen.- 6.2.2 Methode der Befragung.- 6.3 Einbezogene Untersuchungsgrößen.- 6.3.1 Finanzierungsziele.- 6.3.2 Umfeldfaktoren.- 6.4 Ergebnisse der Untersuchung.- 6.4.1 Rangfolge der Finanzierungsziele.- 6.4.2 Bedeutung der Umfeldfaktoren.- 6.4.2.1 Durchschnittswerte pro Finanzierungsform.- 6.4.2.1.1 Aktienfinanzierung.- 6.4.2.1.2 Anleihefinanzierung.- 6.4.2.1.3 Hybridfinanzierung.- 6.4.2.1.4 Bankkreditfinanzierung.- 6.4.2.2 Streuung der Daten.- 6.4.3 Günstigkeit der Umfeldfaktoren im Jahre 1991.- 6.4.3.1 Durchschnittswerte pro Finanzierungsform.- 6.4.3.1.1 Aktienfinanzierung.- 6.4.3.1.2 Anleihefinanzierung.- 6.4.3.1.3 Hybridfinanzierung.- 6.4.3.1.4 Bankkreditfinanzierung.- 6.4.3.2 Streuung der Daten.- 6.5 Zusammenfassung.- 7 Schlussbemerkungen.- Anhang I: Fragebögen zur Erhebung der Fremdleistungskostensätze bei der langfristigen Finanzierung über die Börse - deutsche Fassung.- Anhang II: Interviewleitfaden zur Erhebung der Rangfolge der Finanzierungsziele sowie zur Bedeutung und Günstigkeit der Umfeldfaktoren (Hauptstudie) - deutsche Fassung.- Anhang III: Häufigkeitsverteilung der Angaben der Experten zur Bedeutung und Günstigkeit der Umfeldfaktoren.- Anhang IV: Verzeichnis der befragten Experten.- Quellenverzeichnis.