Inkongruenz als Indiz - G.G. CORBETTS Kongruenzhierarchie als Mittel der Rekonstruktion, dargestellt am Beispiel der Entstehung von Femininum und Plur by Mattis List

Inkongruenz als Indiz - G.G. CORBETTS Kongruenzhierarchie als Mittel der Rekonstruktion…

byMattis List

Kobo ebook | November 1, 2005 | German

Pricing and Purchase Info

$9.89 online 
$11.99 list price save 17%

Available for download

Not available in stores

about

Studienarbeit aus dem Jahr 2004 im Fachbereich Sprachwissenschaft / Sprachforschung (fachübergreifend), Note: sehr gut, Freie Universität Berlin, Veranstaltung: Einführung in die Indogermanistik, 28 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: In der Arbeit wird versucht, mithilfe der Kongruenzhierarchie von G.G. Corbett einen typologisch begründbaren Vorschlag für die Entstehung des Femininums und des Plurals im Indogermanischen zu machen. Dabei werden vor allem die Phänomene der Inkongruenz in den indogermanischen Sprachen untersucht, die Indizien für frühere Stadien der indogermanischen Sprachen sein können.
Title:Inkongruenz als Indiz - G.G. CORBETTS Kongruenzhierarchie als Mittel der Rekonstruktion…Format:Kobo ebookPublished:November 1, 2005Publisher:GRIN VerlagLanguage:German

The following ISBNs are associated with this title:

ISBN - 10:3638434109

ISBN - 13:9783638434102

Look for similar items by category:

Customer Reviews of Inkongruenz als Indiz - G.G. CORBETTS Kongruenzhierarchie als Mittel der Rekonstruktion, dargestellt am Beispiel der Entstehung von Femininum und Plur

Reviews