`Insha´Allah´- Die Figur des islamistischen Gotteskriegers als neues Motiv in der europäischen Literatur by Simone Elbrecht

`Insha´Allah´- Die Figur des islamistischen Gotteskriegers als neues Motiv in der europäischen…

bySimone Elbrecht

Kobo ebook | October 21, 2009 | German

Pricing and Purchase Info

$24.79 online 
$30.99 list price save 20%

Available for download

Not available in stores

about

Magisterarbeit aus dem Jahr 2008 im Fachbereich Germanistik - Neuere Deutsche Literatur, Note: gut, Universität Paderborn (Germanistik und vergleichende Literaturwissenschaft), Sprache: Deutsch, Abstract: Mit den Ereignissen vom 11. September 2001 in New York trat eine neue Dimension der Opferbereitschaft in das Bewusstsein der Weltöffentlichkeit. Die 19 Attentäter in den Flugzeugen planten und vollzogen letztendlich ihre Mission mit der absoluten Gewissheit, sie nicht mehr zu überleben. Es existierte kein Plan zur Flucht oder zur Rettung durch weitere Kombattanten, denn die Opferung ihres eigenen Lebens war ein fixer und notwendiger Bestandteil des Terroranschlags. Doch nachdem sich der erste Schock über ein Ereignis, das keinen historischen Vergleich kennt, gelegt hatte, verwirrte nicht nur die Erkenntnis, dass es sich bei den Anschlägen gerade nicht um blinden Aktivismus, sondern um eine wohlüberlegte und präzise durchgeplante Operation gehandelt hatte. Dass die Täter gläubige Muslime waren und der islamistischen Terrororganisation al-Qaida angehörten, ließ zwar einerseits durch vorschnelle Vorurteile die arabischen Länder als neues 'altes' Feindbild des Westens auferstehen, andererseits entfachte dieser Umstand aber auch ein reges Interesse an der arabischen Welt, seiner Kultur, seinen Werten und vor allem an seiner Religion. Im Mittelpunkt der Arbeit stehen der deutsche Roman von Christoph Peters: Ein Zimmer im Haus des Krieges, das deutsche Drama von Lutz Hübner: Gotteskrieger und der in Frankreich erschienene Roman von Yasmina Khadra: Die Attentäterin. Alle drei Autoren wählen den islamistischen Attentäter als Romanfigur, um so hinter die Beweggründe zu gelangen, die einen Menschen dazu führen, sein Leben als Waffe einzusetzen. In erster Linie soll sich die Arbeit damit befassen, wie der Terrorismus gesehen und beschrieben wird: Welche möglichen Motivationen werden für den Schritt in den bewaffneten Kampf skizziert? Welche Rolle spielen der Islam und sein Paradiesversprechen? Welche Verbindung besteht in arabischen Ländern zwischen der islamischen Religion und der Politik? Welche Rolle spielt die herrschende Gesellschaftsordnung? Wie ist das Verhältnis von Fiktion und Wirklichkeit und welche Wirkungen können erzielt werden? Bietet die literarische Verarbeitung Lösungsvorschläge?
Title:`Insha´Allah´- Die Figur des islamistischen Gotteskriegers als neues Motiv in der europäischen…Format:Kobo ebookPublished:October 21, 2009Publisher:GRIN VerlagLanguage:German

The following ISBNs are associated with this title:

ISBN - 10:3640452690

ISBN - 13:9783640452699

Look for similar items by category:

Reviews