Insolvenzprophylaxe in klein- und mittelständischen Unternehmen by Anneli Rahu

Insolvenzprophylaxe in klein- und mittelständischen Unternehmen

byAnneli Rahu

Kobo ebook | December 29, 2010 | German

Pricing and Purchase Info

$19.99 online 
$24.99 list price save 20%

Available for download

Not available in stores

about

Bachelorarbeit aus dem Jahr 2010 im Fachbereich BWL - Allgemeines, Note: 1,3, Universität Hamburg (Fakulität Wirtschafts -und Sozialwissenschaft), Sprache: Deutsch, Abstract: Einleitung Problemstellung Pleiten, Pech und Pannen- in den letzten Jahren häufen sich die Negativemeldung der deutschen Wirtschaft. Das Zeigt immer noch die Finanzkrise, die wie ein Damoklesschwert über der Unetrnahmensfinanzierung in Deutschland hängt. Ein Unternehmen erfolgreich zu steuern stellt ein immer größeres Problem dar. Fast alle strategischen Entscheidungen der Unternehmensleitung und auch die daraus folgenden operativen Tätigkeiten sind mit Risiken behaftet, die in der Zukunft den Erfolg des Unternehmens bedrohen oder negativ beeinflussen können. Die hohe Zahl der Insolvenzen zeigt, dass in mehreren Unternehmen Warnsignale versagten oder auf entsprechende Warnsignale nicht korrekt oder nur unzureichend reagiert wurde. Nach Angaben des statistischen Bundesamtes im August 2009 stieg die Zahl der Insolvenzen im Vergleich zum Vorjahresmonat um 12,3 Prozent. Es zeigt, dass bereits bis August 2009 etwa 2.619 Unternehmen in die Pleite gestürzt sind. Diese Kenntnisse ließen Zweifel an der Wirksamkeit des im Aktiengesetz (AktG) erklärten dualistischen Systems, bestehend aus Vorstand und Aufsichtsrat, aufkommen. Der Gesetzgeber hat auf die Corporate Governance Diskussion mit dem Gesetz zur Kontrolle und Transparenz im Unternehmensbereich (KonTraG) antwortet, das zum 01. Mai 1998 in Kraftgetreten ist und von den Aktiengesellschaften die Einrichtung eines Risikomanagements verlangt. Die Ausstrahlungswirkung des KonTraG auf andere Rechtsformen macht auch vor den mittelständischen Unternehmen nicht halt. Das Gesetz wird hier Anstöße zu einem erhöhten Risikobewusstsein geben. Auch in der Hinsicht auf die geplante Einführung der neuen Eigenkapitalrichtlinie Basel II im Jahre 2007 wird das Risikomanagement an Bedeutung gewinnen. Das von den Kreditinstituten zu hinterlegende Eigenkapital bei der Kreditvergabe wird in Zukunft von der Bonität des Unternehmens abhängig sein, womit die Qualität des Risikomanagements wiederum entscheidenden Einfluss auf die Bonitätsbeurteilung des Unternehmens haben wird. In der Wirtschaftskrise gehen kleine bzw. mittelständische Unternehmen, die jetzt bei anziehendem Geschäft üblicherweise die Chance hätten, sich wieder stärker am Markt zu etablieren, schaffen den Turn-Around nicht mehr, weil ihnen notwendige Finanzmittel fehlen, bedeutende Kunden selbst in die Insolvenz gegangen und Ansatzmärkte komplett weggebrochen sind.
Title:Insolvenzprophylaxe in klein- und mittelständischen UnternehmenFormat:Kobo ebookPublished:December 29, 2010Publisher:GRIN VerlagLanguage:German

The following ISBNs are associated with this title:

ISBN - 10:3640787161

ISBN - 13:9783640787166

Look for similar items by category:

Customer Reviews of Insolvenzprophylaxe in klein- und mittelständischen Unternehmen

Reviews