Interaktion und Identität nach George Herbert Mead: Textbasis: 'Theorien der Sozialisation'

Kobo ebook | October 23, 2015 | German

Interaktion und Identität nach George Herbert Mead: Textbasis: 'Theorien der Sozialisation'
$3.89
Prices and offers may vary in store

Available for download

Not available in stores

about

Essay aus dem Jahr 2009 im Fachbereich Soziologie - Klassiker und Theorierichtungen, Note: 1,0, Universität Augsburg (Lehrstuhl für Soziologie), Veranstaltung: Soziologie für Erziehungswissenschaften: Familie, Schule, Sozialisation, Sprache: Deutsch, Abstract: Schlussworte: Ich denke, dass man beispielsweise die Theorien Mead und Parsons gut gegenüberstellen könnte, denn sie überschneiden sich in zentralen Themen und Meads Theorie wurde benutzt, um die von Parsons zu kritisieren. Obwohl Mead zeitlich gesehen früher gewirkt hat, wurden seine Theorien erst nach seinem Tode bekannt, deshalb ist eine Kritik an Parsons möglich. Eine Gemeinsamkeit der beiden Theorien wäre beispielsweise, dass man die Orientierung am generalisierten Anderen mit dem Sozialisationsprozess bei Parsons gleichsetzen kann. Der große Unterschied der Theorien besteht darin, dass Parsons eine Differenz zwischen Individuum und gesellschaftlichen Erwartungen als Defizit interpretiert und Mead es hingegen als Voraussetzung für die Veränderung von Gesellschaft und Identität sieht. Außerdem geht es auch bei Mead um Rollenhandeln ('role taking', 'role making'). Da Parsons den Begriff der Rolle geprägt hat, würde ich Mead Parsons anschließen.

Title:Interaktion und Identität nach George Herbert Mead: Textbasis: 'Theorien der Sozialisation'Format:Kobo ebookPublished:October 23, 2015Publisher:GRIN VerlagLanguage:German

The following ISBNs are associated with this title:

ISBN - 10:3656133107

ISBN - 13:9783656133100

Appropriate for ages: All ages

Look for similar items by category: