Inwieweit ist es möglich, Adressaten in der Hilfeplanung zu beteiligen? Partizipation als Leitgedanke in der Kinder- und Jugendhilfe by Neele Sandstede

Inwieweit ist es möglich, Adressaten in der Hilfeplanung zu beteiligen? Partizipation als…

byNeele Sandstede

Kobo ebook | December 29, 2017 | German

Pricing and Purchase Info

$13.59 online 
$16.89 list price save 19%

Prices and offers may vary in store

Available for download

Not available in stores

about

Studienarbeit aus dem Jahr 2017 im Fachbereich Sozialpädagogik / Sozialarbeit, Note: 1,3, Fachhochschule Bielefeld, Sprache: Deutsch, Abstract: Im Fokus dieser Hausarbeit steht neben der theoretischen Grundlage, die praktische Umsetzung von Partizipation von Adressat*innen in der Hilfeplanung. Der theoretische Teil ist die Hinführung zum Thema der Partizipation in der Hilfeplanung und der Zielvereinbarung in den erzieherischen Hilfen, mit der Begriffsklärung, was die zentralen Aspekte von Hilfeplanung und Partizipation beinhaltet. Die zentrale Frage lautet: 'Inwieweit ist es möglich, Adressat*innen in der Hilfeplanung partizipativ zu beteiligen?' Der Begriff der Partizipation wurde erstmals im 8. Kinder- und Jugendbericht des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend erwähnt. Mit Einführung des KJHG, des Kinder- und Jugendhilfegesetzes, fand die Beteiligung auch ihre gesetzliche Implementierung. Die Partizipation wurde zu einem Leitgedanken der Kinder- und Jugendhilfe. Aufgrund dieser Präsenz und den Entwicklungen der letzten Jahre in der Kinder- und Jugendhilfe ist der Fokus auf das Thema der Adressatenbeteiligung gerichtet. Neben der Theorie soll ein Transfer in die Praxis gegeben werden, der zuerst grundlegende Voraussetzungen für Partizipation erläutert, um ein umfassendes Verständnis zu erhalten. Aus einer Vielzahl an Methoden wurden drei ausgewählt: die 'S.M.A.R.T Kriterien', das '5-Schritte-Modell' nach Hiltrud von Spiegel und zuletzt die 'Family Group Conference'. Diese werden in ihrem Ablauf und möglichen Merkmalen von Partizipation genauer betrachtet. Aufgrund der Ganzheitlichkeit, werden abschließend die Fortschreibung der Hilfeplanung sowie die Grenzen von Partizipation dargestellt.

Title:Inwieweit ist es möglich, Adressaten in der Hilfeplanung zu beteiligen? Partizipation als…Format:Kobo ebookPublished:December 29, 2017Publisher:GRIN VerlagLanguage:German

The following ISBNs are associated with this title:

ISBN - 10:3668600643

ISBN - 13:9783668600645

Reviews