Jean Paul - Erste und zweite Welt als Sprachproblem: Erste und zweite Welt als Sprachproblem by Stephanie Krauss

Jean Paul - Erste und zweite Welt als Sprachproblem: Erste und zweite Welt als Sprachproblem

byStephanie Krauss

Kobo ebook | June 8, 2009 | German

Pricing and Purchase Info

$9.09 online 
$10.39 list price save 12%

Available for download

Not available in stores

about

Studienarbeit aus dem Jahr 2009 im Fachbereich Germanistik - Neuere Deutsche Literatur, Note: 1, Bayerische Julius-Maximilians-Universität Würzburg (Institut für deutsche Philologie), Veranstaltung: Proseminar: Jean Paul - Hesperus, Sprache: Deutsch, Abstract: Eines der führenden Motive in Jean Pauls Werken ist der Antagonismus 'erste Welt' - 'zweite Welt'. Analog zu Platons Ideenlehre unterscheidet der Autor, der an der Schwelle zwischen Klassik bzw. Romantik und Moderne steht, zwischen dem Diesseits, der greifbaren, aber unvollendeten Abbildssphäre, und dem Jenseits, der idealen, vollkommenen, aber stets unerreichbaren Urbildsphäre. Mit ausgesuchter Wortgewandtheit und zahlreichen Vergleichen und Metaphern arbeitet er gegen die Grenzen der menschlichen Vorstellungskraft und versucht, die idealistische 'zweite Welt' zu erreichen. Doch hier sieht sich Jean Paul einem unlösbaren Problem seiner (und unserer) Zeit gegenüber: Wie soll man mit Worten etwas abbilden, was nicht abbildbar ist? Wie kann Sprache etwas ausdrücken, was die Grenzen der Phantasie überschreitet? Im Rahmen dieses Aufsatzes werde ich versuchen anhand dreier ausgewählter Szenen aus dem 'Hesperus' darzustellen, welche Mittel Jean Paul anwendet um diese scheinbar unüberwindbare Kluft zwischen 'erster' und 'zweiter Welt' zu überbrücken.
Title:Jean Paul - Erste und zweite Welt als Sprachproblem: Erste und zweite Welt als SprachproblemFormat:Kobo ebookPublished:June 8, 2009Publisher:GRIN PublishingLanguage:German

The following ISBNs are associated with this title:

ISBN - 10:364034281X

ISBN - 13:9783640342815

Look for similar items by category:

Reviews