Justinus Kerner 1786-1862: Arzt-Poet-Geisterseher nebst Anmerkungen zum Uhland-Kerner-Kreis und zur Medizin-und Geistesgeschic by Otto-Joachim GrüsserJustinus Kerner 1786-1862: Arzt-Poet-Geisterseher nebst Anmerkungen zum Uhland-Kerner-Kreis und zur Medizin-und Geistesgeschic by Otto-Joachim Grüsser

Justinus Kerner 1786-1862: Arzt-Poet-Geisterseher nebst Anmerkungen zum Uhland-Kerner-Kreis und zur…

byOtto-Joachim Grüsser

Paperback | May 26, 1987 | German

Pricing and Purchase Info

$104.20

Earn 521 plum® points

Prices and offers may vary in store

Quantity:

In stock online

Ships free on orders over $25

Not available in stores

about

nebst Anmerkungen zum Uhland - Kerner- Kreis und zur Medizin- und Geistesgeschichte im Zeitalter der Romantik
Title:Justinus Kerner 1786-1862: Arzt-Poet-Geisterseher nebst Anmerkungen zum Uhland-Kerner-Kreis und zur…Format:PaperbackPublished:May 26, 1987Publisher:Springer Berlin HeidelbergLanguage:German

The following ISBNs are associated with this title:

ISBN - 10:3540170804

ISBN - 13:9783540170808

Look for similar items by category:

Reviews

Table of Contents

I Einleitung.- II Verwaltungsexperten und politisches Engagement. -Die Familie Kerner-.- Vorfahren.- Georg Kerner.- Carl von Kerner.- Christoph Ludwig Kerner.- III "Erschein o Mond! Du bleicher, Du einzig treuer Freund". -Justinus Kerners Jugendzeit und Ausbildung bis zum Studium-.- IV "Mit ein bisgen neumodischer Phantasie und mit Galimathias heilt man keine Kranken". -Die medizinische Fakultät in Tübingen zu Kerners Studienzeit-.- W.G. Ploucquet.- J.H.F. Autenrieth.- C.F. Kielmeyer.- L.F. Froriep.- F.G. Gmelin.- V "Oh Tübingen, du arge Stadt! Manch Leid in dir erfahren hab". -Justinus Kerner als Student in Tübingen-.- Der Kerner-Uhland-Kreis und die Entstehung der älteren schwäbischen Romantik.- Kerners frühe Verlobung.- Kerners Dissertation. "Beobachtungen über die Funktion der einzelnen Teile des Ohres".- Kerner und Hölderlin.- VI Licht und Schatten einer Bildungsreise: Hamburg - Berlin - Wien.- VII "Ich arbeite wie ein Gaul, der immer im Kreise in einer Tabaksmühle herumlaufen muß". -Die ersten Jahre als schwäbischer Landarzt-.- Dürrmenz.- Wildbad.- Welzheim.- Gaildorf.- VIII "Das Wesen in unsrem Lande ist ein seit Jahrhunderten stillstehender Sumpf." -Justinus Kerners politische Position in den Verfassungskämpfen 1815-1819-.- IX Der "Wurstkerner" - Medizinische Forschung für 100 Gulden. Kerners Beschreibung des Botulismus und die tierexperimentelle Erforschung seiner Ursachen.- Die Ätiologie des Botulismus.- Die Symptome der Wurstvergiftung.- Obduktionsbefunde.- Kerners Überlegungen zur Pathophysiologie der Wurstvergiftung.- Vergleich der Wurstvergiftung mit anderen Vergiftungen.- Selbstversuche und tierexperimentelle Untersuchungen zur Wurstvergiftung.- Kerners Vorschläge zur Therapie des Botulismus.- Das Wurstgift als mögliches Heilmittel.- Beurteilung der Untersuchungen Kerners.- X Wurzeln bilden sich. -Die ersten Jahre als Oberamtsarzt in Weinsberg-.- Historische Arbeiten in Weinsberg.- "Zu Ehre des Vaterlandes" Nochmals Kerner und Hölderlin.- Eine - fast - normale Landarztpraxis.- Die lyrische Dichtung während der ersten Weinsberger Jahre.- Kerner als Weinexperte.- XI "Alle Seelenstörungen rühren daher, daß die niederen Kräfte die Herrschaft, die den oberen gebührt, an sich reissen." -Psychiatrie zur Zeit Kerners-.- Die Reform der klinischen Psychiatrie im Zeitalter der Aufklärung und der französischen Revolution.- Vom Ludwigsburger "Tollhaus" zur Heil- und Pflegeanstalt Winnenthal.- Hirnorganiker - Somatiker - Psychiker - Mystiker.Varianten psychiatrischer Theorie.- Justinus Kerner und die zeitgenössische Psychiatrie.- XII "Es gibt so gewiß eine Geisterwelt,. als es auch eine Naturwelt gibt". Naturphilosophie, Mesmerismus und magisches Denken der Romantik.- Die romantische Naturphilosophie von F.W.J. Schelling.- Mesmer und der "Thierische Magnetismus".- A.C. A. Eschenmayer: Ärztliche Erfahrung - philosophische Spekulation - religiöse Magie.- XIII "Ich treibe mich als Forscher in den Nachtgebieten der Natur herum und suche die Schatten des Mittelreiches auf". -Kerners Weg zum medizinischen Mystizismus und zur Magie-.- Die "Geschichte zweyer Somnambülen".- Kommunikation durch den "Nervengeist" und akademische Skepsis.- Die "Seherin von Prevorst".- Ein literarischer Erfolg und seine Konsequenzen; weitere magische Schriften über "Besessene".- "Das verschleierte Bild zu Sais". Albert Zellers Kritik an Kerner.- "Heilung durch Sympathie" - Der "heilende Arzt als Heilmittel". Eine öffentliche und eine nicht-öffentliche Verteidigung.- Lyrik während der "Geisterseherzeit".- XIV Das Kernerhaus - ländliches Biedermeier und Mittelpunkt der Schwäbischen Romantik.- Gruppenbild mit Dame. Friederike Kerner und das Kernerhaus.- Sohn eines berühmten Vaters.- Gäste.- Kerner im Vormärz und während der Revolutionsjahre 1848/49.- Hellsehen im Dienste des Hauses Wittelsbach.- Das "Bilderbuch" aus Kindertagen.- XV Dichterfreundschaften.- Die alten Freunde.- Eduard Mörike.- Alexander Graf von Württemberg.- Nikolaus Lenau.- David Friedrich Strauß.- XVI "Die Nacht der Augen wollt' ich noch ertragen, aber mein Gemüt wird immer dunkler, kränker." -Die letzten Jahre-.- XVII Kerners romantische Synthese.- Die Verschränkung von Vernunft und Emotion.- Aufklärung und Gefühl.- Die literarische und kulturelle Romantik.- Melancholie und Weltschmerz.- Natur und Seele.- Mystizismus und ärztliche Wirklichkeit.- Der Einzelne und die Gesellschaft.- Frau und Urmutter.- Hinwendung zum Katholizismus.- Trauer, Ironie und Gelegenheit.- Die anderen Künste.- Vergangenheit und Zukunft.- XVIII Anhang.- AI. Hölderlins Erkrankung bis zur Behandlung in Tübingen.- A2. Der Schattenbrief von der Donaufahrt.- A3. Pathophysiologische Anmerkungen zum Botulismus.- Literatur.- Personenverzeichnis.- Orts-und Sachverzeichnis.