Justiz als menschliche Hybris gegen die göttliche Vorsehung: Javert und Valjean in 'Les Misérables' und 'Les Mis' by Anonym

Justiz als menschliche Hybris gegen die göttliche Vorsehung: Javert und Valjean in 'Les Misérables…

byAnonym

Kobo ebook | October 27, 2009 | German

Pricing and Purchase Info

$15.19 online 
$18.99 list price save 20%

Available for download

Not available in stores

about

Studienarbeit aus dem Jahr 2009 im Fachbereich Germanistik - Komparatistik, Vergleichende Literaturwissenschaft, Note: 1,0, Universität Paderborn (Institut für Germanistik und Vergleichende Literaturwissenschaft), Veranstaltung: Musical - Literatur - Theater. Intermedialität eines Unterhaltungsgenres., Sprache: Deutsch, Abstract: Inhaltsverzeichnis: 1. Einleitung3 2. Victor Hugo: Les Misérables5 2.1 Les Misérables5 2.2 Jean Valjean - der 'Erzengel'6 2.3 Inspektor Javert - der 'Erzteufel'9 2.4 Resümee13 3. 'Les Misérables' - 'Les Mis'16 3.1 Alain Boublil und Claude-Michel Schönberg: 'Les Misérables'16 3.2 Jean Valjean17 3.3 Inspektor Javert18 3.4 'Les Mis' am Broadway19 3.5 Jean Valjean20 3.6 Javert21 3.7 Resümee23 4. Fazit25 5. Literaturverzeichnis28 5.1 Primärliteratur28 5.2 Sekundärliteratur28 Einleitung (Auszug): Mit Les Misérables veröffentlichte Victor Hugo 1862 seinen sechsten und zugleich erfolgreichsten Roman. Bereits 1829 hatte er begonnen, über einen Roman nachzudenken, der auf das zunehmende Elend der proletarisierten Arbeitermassen in Paris aufmerksam machen sollte. Anlass war eine Szene, die er in Paris beobachtete: Ein armer Mann wurde auf der Straße festgenommen, weil er ein Stück Brot gestohlen hatte. Hugo sah in diesem Mann: 'das Gespenst des Elends, es war - am helllichten Tag - die unförmige, düstere Erscheinung einer Revolution, die noch in die Finsternis eingetaucht ist, aber kommen wird.' Das existierende Elend war für Hugo der sichere Hinweis auf eine bevorstehende Revolution. [...] Neben der politischen Ausrichtung von Les Misérables, - Hugo möchte mit dem Roman auf vorherrschende Missstände aufmerksam machen - tritt eine den Roman durchziehende religiöse Ausrichtung. Hugo bezeichnet die Justiz als Gegenspieler der göttlichen Vorsehung; personifiziert werden diese beiden 'Pole' in den Protagonisten Jean Valjean und Inspektor Javert. Es ist ein großer Dialog zwischen Mensch und Gott, den Hugo mit seinem Roman aufmacht; eine Thematik, die nicht an Aktualität verliert. Hieraus lässt sich erklären, dass es zu einer Vielzahl von Adaptionen von Les Misérables kam, in Form von Theaterstücken, Verfilmungen und dem weltberühmten Musical 'Les Misérables'. Letzteres möchte ich in dieser Hausarbeit näher betrachten. Hierbei nehme ich die Songtexte der französischen und der englischen Musicalversion als literarische Grundlage. [...]
Title:Justiz als menschliche Hybris gegen die göttliche Vorsehung: Javert und Valjean in 'Les Misérables…Format:Kobo ebookPublished:October 27, 2009Publisher:GRIN VerlagLanguage:German

The following ISBNs are associated with this title:

ISBN - 10:3640459083

ISBN - 13:9783640459087

Look for similar items by category:

Reviews