Kaufverhalten bei Innovationen auf dem Lebensmittelmarkt: Entwicklung eines kausalanalytischen Messinstruments für Functional Food by Anja Karina HerrmannKaufverhalten bei Innovationen auf dem Lebensmittelmarkt: Entwicklung eines kausalanalytischen Messinstruments für Functional Food by Anja Karina Herrmann

Kaufverhalten bei Innovationen auf dem Lebensmittelmarkt: Entwicklung eines kausalanalytischen…

byAnja Karina Herrmann

Paperback | December 12, 2003 | German

Pricing and Purchase Info

$90.95

Earn 455 plum® points

Prices and offers may vary in store

Quantity:

In stock online

Ships free on orders over $25

Not available in stores

about

Die Autorin entwickelt ein kausalanalytisches Messinstrumentarium zur Erklärung und Vorhersage des Kaufverhaltens bei Functional-Food-Innovationen. Die Identifikation der für das Kaufverhalten relevanten Einflussgrößen führt auch zu einer transparenteren Gestaltung des Kaufverhaltensprozesses und ermöglicht damit die Entwicklung gezielter Marketingmaßnahmen.
Dr. Anja Karina Herrmann promovierte am Lehrstuhl für Absatzwirtschaft der Universität Hohenheim. Sie ist bei der Roche Diagnostics GmbH im Bereich Marketing tätig.
Loading
Title:Kaufverhalten bei Innovationen auf dem Lebensmittelmarkt: Entwicklung eines kausalanalytischen…Format:PaperbackPublished:December 12, 2003Publisher:Deutscher UniversitätsverlagLanguage:German

The following ISBNs are associated with this title:

ISBN - 10:3824407183

ISBN - 13:9783824407187

Look for similar items by category:

Reviews

Table of Contents

I. Einleitung.- 1. Problemstellung und Zielsetzung.- 2. Aufbau der Arbeit.- II. Ernährung im Wandel - Innovationen auf dem Lebensmittelmarkt.- 1. Neue Entwicklungen der Lebensmittelindustrie als Antwort auf ein verändertes Verbraucherbewußtsein.- 1.1. Aktuelle ernährungsrelevante Trends im Konsumentenverhalten.- 1.1.1. Quantitative Trends.- 1.1.2. Qualitative Trends.- 1.1.2.1. Genuß- und Geschmacksorientierung.- 1.1.2.2. Gesundheitsorientierung.- 1.1.2.3. Preis-und Qualitätsorientierung.- 1.1.2.4. Convenience-Orientierung.- 1.1.3. Der multi-optionale Konsument als Megatrend.- 1.2. Zur Situation der Lebensmittelindustrie.- 1.3. Produkte mit Zusatznutzen als Quelle von Differenzierungsvorteilen.- 2. Functional Food - Begriffliche Grundlagen und Wirkungsweisen.- 2.1. Ursprung und Definitionsansätze von Functional Food.- 2.2. Abgrenzung funktioneller Lebensmittel von benachbarten Bereichen.- 2.3. Mögliche Bestandteile von funktionellen Lebensmitteln und Produktbeispiele.- 2.4. Funktionelle Lebensmittel aus informationsökonomischer Sicht.- 2.5. Rechtliche Regelungen als Restriktionen für den Erfolg von Functional Food-lnnovationen.- 3. Notwendigkeit einer Innovationsmarktforschung für den Erfolg von Functional Food-Produkteinführungen.- 3.1. Generelle Gefahr von Mißerfolgen bei Neuprodukteinführungen in der Lebensmittelindustrie.- 3.2. Gegenwärtige Marktentwicklung und Mißerfolge im Functional Food-Sektor.- 3.3. Mögliche Ursachen für Mißerfolge im Functional Food-Sektor.- 3.4. Erfordernis der Entwicklung eines Meßinstrumentariums zur Vorhersage des Kaufverhaltens bei Functional Food-lnnovationen.- III. Entwicklung eines Modells zur Erklärung und Vorhersage des Kaufverhaltens bei Functional Food-lnnovationen.- 1. Entwicklung eines Teilmodells zur Messung der Kaufabsicht von Konsumenten bzgl. Functional Food-lnnovationen.- 1.1. Verhaltensintention als intervenierende Variable zwischen Einstellung und Verhalten.- 1.2. Theoriedes überlegten Handelns (TORA).- 1.2.1. Modell und Annahmen der TORA.- 1.2.2. Voraussetzungen der Anwendung der TORA.- 1.3. Theorie des geplanten Verhaltens (TOPB) als Erweiterung der TORA.- 1.4. Berücksichtigung von Einstellungen gegenüber der Functional Food-Produktgruppe im Modell der TORA.- 1.5. Hypothesen und Synthese des Teilmodells zur Vorhersage der Kaufabsicht und des Kaufverhaltens bei Functional Food-Innovationen.- 2. Entwicklung eines Teilmodells zur Messung der Einstellung von Konsumenten zur Produktgruppe des Functional Food.- 2.1. Messung von Einstellungen.- 2.2. Identifikation von kognitiven Determinanten der Einstellung zur Produktgruppe des Functional Food.- 2.3. Analyse der kognitiven Determinanten der Einstellung zur Functional Food-Produktgruppe.- 2.3.1. Wahrgenommenes Risiko.- 2.3.2. Wahrgenommener Nutzen.- 2.3.3. Allgemeine ernährungsrelevante Konsumenteneinstellungen.- 2.4. Synthese des Einstellungsmodells und Ableitung der Hypothesen.- 3. Verknüpfung von Einstellungsmodell und Kaufabsichtsmodell zum Kaufverhaltensmodell.- IV. Überprüfung des Kausalmodells zur Erklärung des Kaufverhaltens bei funktionellen Lebensmitteln im Rahmen einer empirischen Studie.- 1. Zur Wahl eines geeigneten Analyseverfahrens.- 2. Skizzierung des LISREL-Ansatzes der Kausalanalyse.- 2.1. Struktur eines LISREL-Modells.- 2.2. Schätzung der Parameter.- 2.3. Beurteilung der Modellgüte.- 2.3.1. Begriff der Reliabilität und Validität.- 2.3.2. Verfahren zur Prüfung von Reliabilität und Validität eines Meßinstruments und seiner Komponenten.- 2.3.2.1. Gütekriterien der ersten Generation.- 2.3.2.2. Gütekriterien der zweiten Generation.- 3. Prozeß der Modell-Evaluation mit dem LISREL-Ansatz.- 4. Anwendung des LISREL-Verfahrens zur Evaluation des Kaufverhaltens-Modells im Rahmen der empirischen Studie.- 4.1. Entwicklung einer Ausgangsmenge an Indikatoren und Operationalisierung der Konstrukte.- 4.1.1. Vorgehensweise bei der Auswahl geeigneter Indikatoren.- 4.1.2. Operationalisierung der Konstrukte.- 4.2. Pretest und endgültiges Design des Fragebogens.- 4.3. Methode und Durchführung der Datengewinnung.- 4.4. Soziodemographische Struktur der Stichproben.- 4.5. Durchführung einer explorativen Faktorenanalyse zur Spezifikation der Faktoren der allgemeinen ernährungsrelevanten Einstellungen.- 4.6. Prüfung der Eignung der Meßmodelle zur Operationalisierung der Konstrukte.- 4.6.1. Wahrgenommener Nutzen.- 4.6.2. Wahrgenommenes Risiko.- 4.6.3. Bedürfnis nach natürlichen Lebensmitteln.- 4.6.4. Preisbewußtsein.- 4.6.5. Subjektive Norm.- 4.6.6. Einstellung zur Produktgruppe des Functional Food.- 4.6.7. Einstellung zu Kauf und Verzehr von LC1 Joghurt.- 4.6.8. Kaufabsicht bezüglich LC1 Joghurt.- 4.6.9. Kaufverhalten bezüglich LC1 Joghurt.- 4.7. Evaluierung des endogenen und des exogenen Meßmodells.- 4.8. Evaluierung des Gesamtmodells.- 4.9. Analyse des Beziehungsgeflechts des Kausalmodeils zur Erklärung des Kaufverhaltens bei funktionellen Lebensmitteln.- V. Implikationen des kausalanalytischen Meßinstruments für Unternehmen und Forschung.- 1. Anwendung des entwickelten Meßinstruments zur Vorhersage des Kaufverhaltens bei Functional Food-lnnovationen.- 1.1. Zeitpunkt der Anwendung des Meßinstuments im Rahmen des Innovationsprozesses.- 1.2. Vorgehensweise beim Einsatz des Meßinstruments zur Kaufverhaltensvorhersage.- 2. Mögliche Ergebnisse einer Anwendung des Meßinstruments und absatzpolitische Implikationen.- 3. Beitrag des entwickelten Kausalmodells für die (Marketing-)-Forschung und Implikationen für die weitere Forschung.- 4. Restriktionen des entwickelten Modells.- VI. Schlußbetrachtung.- Anhangsverzeichnis.