Kinder Und Ihre Peers Beim Kooperativen Lernen: Differenz Bearbeiten - Unterschiede Herstellen by Torsten EckermannKinder Und Ihre Peers Beim Kooperativen Lernen: Differenz Bearbeiten - Unterschiede Herstellen by Torsten Eckermann

Kinder Und Ihre Peers Beim Kooperativen Lernen: Differenz Bearbeiten - Unterschiede Herstellen

byTorsten Eckermann

Paperback | October 5, 2016 | German

Pricing and Purchase Info

$76.12 online 
$77.95 list price
Earn 381 plum® points

Prices and offers may vary in store

Quantity:

In stock online

Ships free on orders over $25

Not available in stores

about

Im Mittelpunkt der Studie von Torsten Eckermann stehen jene Interaktionsprozesse im Unterricht, in denen ,Unterschiede' zwischen Kindern und ihren Peers ihre soziale Relevanz erhalten, d.h. aktualisiert, bearbeitet und übergangen werden. Die Ergebnisse verweisen darauf, dass die unter den Kindern sozial relevant gemachten Differenzkategorien (z.B. das Alter) mit schul- und unterrichtsbezogenen Leistungskriterien unmittelbar verwoben sind. Weiterhin deuten die Analysen darauf hin, dass neben den ,klassischen' Differenzkategorien (race, class, gender) auch hiervon abweichende Differenzen relevant gemacht werden. Der Autor entfaltet die These, dass die "Externalisierung" von Differenzen insofern zu relativieren wäre, als Differenzen nicht einfach von der außerschulischen in die schulische Lebenswelt eindringen, sondern auch mit Hilfe schulinterner Unterscheidungen innerhalb der Unterrichtspraxis selbst erzeugt und verstetigt werden.
Torsten Eckermann ist wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Erziehungswissenschaft an der Universität Kassel. 
Loading
Title:Kinder Und Ihre Peers Beim Kooperativen Lernen: Differenz Bearbeiten - Unterschiede HerstellenFormat:PaperbackDimensions:8.27 × 5.83 × 0.01 inPublished:October 5, 2016Publisher:Springer Fachmedien WiesbadenLanguage:German

The following ISBNs are associated with this title:

ISBN - 10:3658157518

ISBN - 13:9783658157517

Look for similar items by category:

Reviews

Table of Contents

Gleichheitsdiskurs und die (De-)Thematisierung der Differenz.- Ethnographische und kulturanalytische Gleichaltrigenforschung.- Ungleiche Kindheiten.- Mikrosoziologische Reformulierung des Habitus-Konzepts.