Kindergesundheit stärken: Vorschläge zur Optimierung von Prävention und Versorgung by Eva Maria BitzerKindergesundheit stärken: Vorschläge zur Optimierung von Prävention und Versorgung by Eva Maria Bitzer

Kindergesundheit stärken: Vorschläge zur Optimierung von Prävention und Versorgung

EditorEva Maria Bitzer, Ulla Walter, Heidrun Lingner

Hardcover | April 20, 2009 | German

Pricing and Purchase Info

$92.97 online 
$103.95 list price save 10%
Earn 465 plum® points

In stock online

Ships free on orders over $25

Not available in stores

about

Viele Erkrankungen und Beeinträchtigungen bei Kindern lassen sich vermeiden oder - wenn frühzeitig erkannt - zumindest lindern. Eltern und Betreuer sollten deshalb die Vorsorgemöglichkeiten kennen und nutzen: Untersuchungen während der Schwangerschaft, U-Untersuchungen für Kinder (U1-U9, J1), Hörscreening, Impfungen usw. Dieses Buch bietet das notwendige Wissen für Eltern und Betreuer, um Kinder physisch und psychisch zu fördern. Mit einem Geleitwort von Ursula von der Leyen, Bundesministerin für Familie, Senioren, Frauen und Jugend.
Title:Kindergesundheit stärken: Vorschläge zur Optimierung von Prävention und VersorgungFormat:HardcoverDimensions:352 pagesPublished:April 20, 2009Publisher:Springer Berlin HeidelbergLanguage:German

The following ISBNs are associated with this title:

ISBN - 10:3540880461

ISBN - 13:9783540880462

Look for similar items by category:

Customer Reviews of Kindergesundheit stärken: Vorschläge zur Optimierung von Prävention und Versorgung

Reviews

Table of Contents

Einführung: Entwicklung des gesunden Kindes.- Sensuelle u. kognitive Entwicklung.- Schwangerschaft u. Entbindung: Gesunde Ernährung der Mutter.- Gesetzliche Schwangerenvorsorge.- Pränatale Diagnostik.- Familienhebammen in sozial benachteiligten Familien.- Entbindungsort u. Entbindungsmodus.- Erste Lebensjahre: Impfprophylaxe.- Plötzlicher Säuglingstod.- Shaken-Baby-Syndrom.- Herkömmliche u. neue U-Untersuchungen beim Kleinkind.- Sprachentwicklungsstörungen bei Kindern.- Infektionskrankheiten.- Asthma und Allergien.- Stoffwechselkrankheiten am Beispiel Typ-1-Diabetes.- Familienorientierte Rehabilitation von Kindern mit Krebserkrankung.-  Schulkinder u. Jugendliche: Impfungen.- Herkömmliche u. neue U-Untersuchungen beim Schulkind.- Zahngesundheit bei Kindern u. Jugendlichen.- Ernährung.- Bewegung.- Rauch u. Rauchen.- Psychische Gesundheit.- Problematische Nutzungsaspekte von Computerspielen.- (Versorgungs-)Epidemiologie: Unfälle im Kindesalter.- Probleme der medikamentösen Versorgung von Kindern.- Kinder im Krankenhaus.- Institutionen - Vernetzung u. Entwicklungsimpulse: Institutionelle Zusammenarbeit.- Leistungen u. Bedarf von Kitas für Prävention u. Gesundheitsförderung.- Entwicklungsimpulse für das Setting Schule.- Soziales Netzwerk u. Kompetenzen: Migration u. soziale Benachteiligung.- Kinder kranker Eltern.- Familie als soziales Netz.- Kinder stark machen.- Elternkompetenzen fördern.- Die Elternbriefe der GEK.- Perspektiven u. Potenziale