Kinderheilkunde Für Kinderkrankenschwestern Und -pfleger by Martin RaguseKinderheilkunde Für Kinderkrankenschwestern Und -pfleger by Martin Raguse

Kinderheilkunde Für Kinderkrankenschwestern Und -pfleger

byMartin Raguse

Paperback | December 23, 1994 | German

Pricing and Purchase Info

$85.93 online 
$90.95 list price save 5%
Earn 430 plum® points

Prices and offers may vary in store

Quantity:

In stock online

Ships free on orders over $25

Not available in stores

about

Speziell geschrieben für Schüler/-innen der Kinderkrankenpflege!
Dieses Buch entstand aus dem Unterricht an einer Krankenpflegeschule. Knapp und prägnant werden die wichtigen Informationen vermittelt. Die Krankheitsbilder erklärt der Autor mit deutschen Begriffen; die entsprechenden Fachtermini liefert er aber jeweils mit. Dadurch können Sie dieses Lehrbuch ohne medizinisches Wörterbuch verstehen. Bei vielen Krankheitsbildern werden die physiologischen Grundlagen kurz wiederholt. Immer wird eine Therapie erwähnt. Das Buch vermittelt nicht nur praxisorientiertes Wissen, sondern wird auch Prüfungsanforderungen gerecht.
Title:Kinderheilkunde Für Kinderkrankenschwestern Und -pflegerFormat:PaperbackPublished:December 23, 1994Publisher:Springer Berlin HeidelbergLanguage:German

The following ISBNs are associated with this title:

ISBN - 10:3540581294

ISBN - 13:9783540581291

Look for similar items by category:

Reviews

Table of Contents

1 Vorgeburtliche Schäden (einschließlich häufige Chromosomenabweichungen).- 1.1 Normale Entwicklung vor der Geburt.- 1.2 Primäre Fehlbildungen.- 1.2.1 Trisomie 21 (Down-Syndrom).- 1.2.2 Ullrich-Turner-Syndrom.- 1.2.3 Klinefelter-Syndrom.- 1.3 Sekundäre Fehlbildungen.- 1.3.1 Rötelnembryopathie.- 1.3.2 Alkohol (Alkoholembryopathie/embryofetales Alkoholsyndrom).- 1.3.3 Nikotin.- 1.3.4 Medikamente.- 1.4 StoffwechselerkrankungenderMutter.- 1.4.1 Diabetes mellitus/Fetopathia diabetica.- 1.4.2 Schilddrüsenerkrankungen.- 1.4.3 Röntgenstrahlen und radioaktive Strahlung.- 1.5 Fetalzeit.- 1.6 Plazentainsuffizienz.- 2 Geburt, Anpassung.- 2.1 DasNeugeborene.- 2.1.1 Definitionen.- 2.1.2 Reifebestimmung.- 2.1.3 Apgar-Index.- 2.1.4 Anpassung.- 2.1.5 Atmung.- 2.1.6 Herz-Kreislauf-System.- 2.1.7 Herzfrequenz bei Geburt.- 2.1.8 Temperaturregulation.- 2.1.9 Magen-Darm-Trakt.- 2.1.10 Erste Darmentleerung (Mekonium).- 2.1.11 Erste Blasenentleerung.- 2.1.12 Immunsystem.- 3 Anpassungsstörungen, Asphyxie.- 3.1 Anpassungsstörungen.- 3.2 Asphyxie.- 3.2.1 AngeboreneAsphyxie.- 3.2.2 ErworbeneAsphyxie.- 3.3 Atemstörungen beim Neugeborenen.- 3.4 Blutgasanalyse.- 3.5 Beatmung.- 3.6 Reanimation.- 3.7 Störungen der Anpassung des Herz-Kreislauf-Systems.- 3.7.1 Persistierender Ductus arteriosus(PDA).- 3.7.2 PFC-Syndrom.- 4 Versorgung Frühgeborener.- 4.1 Absaugen (endotracheal).- 4.2 Beatmung.- 4.3 Beatmungsgeräte.- 4.4 Beutelbeatmung.- 4.5 BPD (bronchopulmonale Dysplasie).- 4.6 CPAP ("continuous positive airway pressure").- 4.7 IMV ("intermittend mandatory ventilation").- 4.8 IPPV ("intermittend positive pressure ventilation").- 4.9 Intubation.- 4.10 Nabelkatheter.- 4.11 PEEP ("positive endexspiratory pressure").- 4.12 Pulsoxymeter.- 4.13 RDS ("respiratory distress syndrome"; Atemnotsyndrom).- 4.14 Surfactantgabe.- 4.15 SIMV (synchronisierte Beatmung).- 4.16 Thoraxdrainage.- 4.17 Transkapnode.- 4.18 Transoxode.- 5 Praktisches Vorgehen bei der Versorgung Frühgeborener.- 5.1 Vorbereitungen auf Station.- 5.2 Vorbereitung des Reanimationsplatzes.- 5.3 DasKindkommt.- 5.4 Ablaufschemata für bestimmte Standardsituationen (auf Station).- 5.4.1 Frühgeburt 2000 g.- 5.4.5 Kinder > 2500 g.- 6 Geburtstraumatische Schäden.- 6.1 Schädel.- 6.1.1 Kephalhämatom.- 6.1.2 Caputsuccedaneum.- 6.1.3 SubaponeurotischeBlutung.- 6.1.4 Impressionsfrakturen.- 6.1.5 Blutungen.- 6.1.6 Fazialislähmung (Lähmung der motorischen Gesichtsnerven).- 6.1.7 Zangenmarken.- 6.1.8 Saugglockenmarken.- 6.2 Extremitäten.- 6.2.1 Klavikulafraktur.- 6.2.2 Frakturen von Armen und Beinen.- 6.2.3 Armplexuslähmungen.- 7 Erkrankungen des Blutes bei Neugeborenen.- 7.1 Morbus haemorrhagicus neonatorum.- 7.2 Ursachen für einen Vitamin-K-Mangel bei Neugeborenen und Säuglingen.- 7.3 Manifestation der Blutungen.- 7.4 Icterus neonatorum (Hyperbilirubinämie).- 7.5 Morbus haemolyticus neonatorum.- 7.6 Rhesusunverträglichkeit.- 8 Infektionen der Neugeborenenperiode.- 8.1 Sepsis/Meningitis.- 8.2 Weitere Infektionen.- 8.2.1 AngeborenePneumonie.- 8.2.2 Bindehautentzündung (Konjunktivitis).- 8.2.3 Infektionen des Nabels.- 8.2.4 Infektionen durch Staphylokokken.- 8.2.5 Magen-Darm-Infekte.- 8.2.6 Urosepsis.- 9 Ernährung im ersten Lebensjahr.- 9.1 Trinkphase (1. bis 4. Monat).- 9.2 Vitamin D.- 9.3 VolladaptierteMilchen.- 9.4 Teiladaptierte Milchen.- 9.5 Folgemilchen.- 9.6 Selbstzubereitung von Milchverdünnungen.- 9.7 Abstill- und Übergangsphase.- 9.8 Praktisches Vorgehen während des ersten Lebensjahres.- 9.9 Besonderheiten bei der Ernährung von Frühgeborenen.- 10 Entwicklung im ersten Lebensjahr.- 10.1 Reflexe.- 10.2 Motorische Entwicklung in den ersten 18 Lebensmonaten.- 10.3 Soziale Entwicklung im ersten Lebensjahr.- 11 Entwicklung des Kleinkindes.- 11.1 Sprachentwicklung.- 11.1.1 ReflektorischerSchrei.- 11.1.2 Lallmonologe.- 11.1.3 Nachahmung von Lautkomplexen.- 11.1.4 Nennfunktion.- 11.1.5 Zeit des Zweiwortsatzes.- 11.2 Spielen.- 11.3 Entwicklung von Orientierungsvorgängen.- 12 Adoleszenz und Pubertät.- 12.1 Schulalter.- 12.2 Jugendlichenalter.- 12.3 Wachstum.- 13 Störungen des Körperwachstums.- 13.1 "Das Normale".- 13.2 Minderwuchs.- 13.2.1 Konstitutioneller Minderwuchs.- 13.2.2 Intrauteriner Minderwuchs.- 13.2.3 Hormonell bedingter Minderwuchs.- 13.2.4 Chondroossärer Minderwuchs.- 13.2.5 Psychosozialer Minderwuchs.- 13.2.6 Sekundärer Minderwuchs.- 13.3 Hochwuchs.- 13.3.1 Konstitutioneller Hochwuchs.- 13.3.2 Hormonell bedingter Hochwuchs.- 13.3.3 Hochwuchsbei Adipositas.- 13.3.4 Weitere Erkrankungen mit Hochwuchs als Symptom.- 14 Sozialpädiatrie/Vorsorgemedizin.- 14.1 Vorsorgeuntersuchungen.- 14.2 Allgemeine medikamentöse Prophylaxe.- 14.3 Infektionsprophylaxe.- 14.3.1 Allgemeine Infektionsprophylaxe.- 14.3.2 Spezielle Infektionsprophylaxe.- 14.3.3 Medikamentöse Infektionsprophylaxe.- 14.4 Allgemein empfohlene Impfungen.- 14.4.1 Tetanusschutzimpfung.- 14.4.2 Diphtherieschutzimpfung.- 14.4.3 Pertussisimpfung.- 14.4.4 HIB-Impfung (Haemophilus influenzae Typ b).- 14.4.5 Poliomyelitisschutzimpfung.- 14.4.6 Masernschutzimpfung.- 14.4.7 Mumpsschutzimpfung.- 14.4.8 Rötelnschutzimpfung.- 14.5 Indikationsimpfungen.- 14.5.1 BCG-Impfung (Tuberkulose).- 14.5.2 Hepatitis-B-Schutzimpfung.- 15 Physiologie der Hormondrüsen.- 15.1 Hypophysenvorderlappen(HVL).- 15.2 Hypophysenhinterlappen (HHL).- 15.3 Wirkungen der Hypophyse im Überblick.- 15.3.1 Blutzuckerregulation.- 15.3.2 Kalziumhaushalt.- 15.3.3 Niere.- 16 Endokrinologische Erkrankungen.- 16.1 Erkrankungender Hypophyse.- 16.1.1 Hypophysenunterfunktion.- 16.1.2 Hypophysenüberfunktion.- 16.2 Erkrankungen der nachgeordneten Hormondrüsen.- 16.2.1 Erkrankungen der Nebennierenrinde.- 16.2.2 Erkrankungen der Schilddrüse.- 16.2.3 Erkrankungen der Nebenschilddrüsen.- 16.2.4 Erkrankungen der Keimdrüsen.- 17 Erkrankungen der Atemwege.- 17.1 Atemphysiologie.- 17.2 Abwehrfunktionen der Lunge.- 17.3 Angeborene Fehlbildungen der Atemwege.- 17.3.1 Verschluß der Nasengänge (Choanalatresie).- 17.3.2 Angeborener Stridor (Stridor congenitus).- 17.3.3 Verbindungen zwischen Luftröhre und Speiseröhre (ösophagotracheale Fisteln).- 17.4 Infektionen der Atemwege.- 17.4.1 Schnupfen (Rhinitis).- 17.4.2 Nasennebenhöhlenentzündung (Sinusitis).- 17.4.3 Mittelohrentzündung (Otitis media).- 17.4.4 Erkrankungen der Rachenmandeln (hypertrophische Adenoide).- 17.4.5 Entzündung der Gaumenmandeln (akute Tonsillitis).- 17.4.6 Pseudokrupp (subglottische Laryngitis/ Kehlkopfentzündung unterhalb der Stimmbänder).- 17.4.7 Akute Epiglottitis.- 17.4.8 Bronchitis.- 17.4.9 Bronchiolitis.- 17.4.10 Pneumonien.- 17.4.11 Keuchhusten(Pertussis).- 17.5 Obstruktive Atemwegserkrankungen.- 17.5.1 Obstruktive Säuglingsbronchitis.- 17.5.2 Asthma bronchiale.- 17.5.3 Asthma im Überblick.- 17.6 Mukoviszidose.- 18 Laborwerte (Basiswissen zur Interpretation).- 18.1 Blutbild.- 18.1.1 Kleines Blutbild.- 18.1.2 Differentialblutbild.- 18.1.3 Großes Blutbild bei Pertussis.- 18.2 Blutkörperchensenkungsgeschwindigkeit (BKS bzw. BSG).- 18.3 C-reaktives Protein (CRP).- 18.4 Elektrolyte.- 18.5 Harnstoff und Kreatinin im Serum.- 18.6 Blutzucker.- 18.7 Blutgasanalyse (BGA).- 18.7.1 Einzelparameter.- 18.7.2 Respiratorische Veränderungen an der Blutgasanalyse.- 18.7.3 Metabolische Veränderungen an der Blutgasanalyse.- 18.8 Leberwerte (Transaminasen = GOT und GPT/LDH/y-GT).- 18.9 Gerinnung.- 18.10 Urinuntersuchungen.- 18.10.1 Urinstatus.- 18.10.2 Urinkultur.- 18.11 Liquor.- 19 Anämien.- 19.1 Hypoplastische Anämien.- 19.1.1 Mangel an Grundstoffen (z.B. Eisen oder Folsäure).- 19.1.2 Infektanämie.- 19.1.3 Sonstige Störungen mit verminderter Neubildung.- 19.2 Hämolytische Anämien.- 19.2.1 Korpuskulär bedingte hämolytische Anämien.- 19.2.2 Immunhämolyse.- 19.2.3 Hämolyse durch chemisch-physikalische Schädigung.- 19.3 Anämien durch Strukturfehler des Hämoglobins.- 19.4 Anämien durch fehlerhafte und nicht ausreichende Neubildung.- 19.4.1 ß-Thalassämie.- 20 Blutungskrankheiten.- 20.1 Krankheiten der Blutgefäße.- 20.1.1 Schoenlein-Henoch-Purpura.- 20.1.2 Seltene Sonderformen.- 20.2 Störungen der Thrombozytenfunktion.- 20.2.1 Akute Immunthrombozytopenie (ITP).- 20.2.2 Andere Ursachen einer Thrombozytopenie.- 20.3 Krankheiten des Gerinnungssystems (Koagulopathien).- 20.3.1 Hämophilie.- 21 Bösartige Neubildungen bei Kindern.- 21.1 Leukämien.- 21.1.1 Akute lymphoblastische Leukämie (ALL).- 21.2 Bösartige Lymphknotenschwellungen (maligne Lymphome).- 21.2.1 Hodgkin-Lymphom.- 21.2.2 Non-Hodgkin-Lymphom.- 21.3 Tumoren.- 21.3.1 Hirntumoren.- 21.3.2 Neuroblastom.- 21.3.3 Nephroblastom(Wilms-Tumor).- 21.4 Allgemeines zur Chemotherapie.- 22 Erkrankungen der Harnorgane.- 22.1 Anatomisch-physiologischer Überblick.- 22.2 Fehlbildungen der Harnorgane.- 22.2.1 Doppelniere.- 22.2.2 Ureterabgangs- und Mündungsstenose.- 22.2.3 Vesikoureteraler Reflux.- 22.2.4 Persistierender Urachus.- 22.3 Harnwegsinfektionen (HWI).- 22.4 Spezielle diagnostische Methoden bei Fehlbildungen und Erkrankungen der ableitenden Harnwege.- 22.4.1 i.v.-Pyelogramm.- 22.4.2 Miktionszystourethrogramm (MCU).- 22.4.3 Uroflow.- 22.5 Erkrankungen der Nieren.- 22.5.1 Erkrankungen des Glomerulus.- 22.5.2 Erkrankungen der Tubuli.- 22.5.3 Niereninsuffizienz (Nierenversagen).- 22.5.4 Bluthochdruck.- 23 Erkrankungen des Magen-Darm-Traktes.- 23.1 SymptomeundUrsachen.- 23.1.1 Appetitlosigkeit.- 23.1.2 Erbrechen.- 23.1.3 Bauchschmerzen.- 23.1.4 Durchfall.- 23.1.5 Blutbeimengungen zum Stuhl/Darmblutungen.- 23.1.6 Blähungen (Meteorismus).- 23.1.7 Verstopfung (Obstipation).- 23.2 Erkrankungen und Fehlbildungen der Organe.- 23.2.1 Erkrankungen des Mundes.- 23.2.2 Erkrankungen der Speiseröhre (Ösophagus).- 23.2.3 Erkrankungen des Magens.- 23.2.4 ErkrankungendesDarmes.- 23.2.5 Erkrankungen des Anus.- 23.3 Durchfallerkrankungen.- 23.3.1 Durchfälle mit infektiöser Ursache.- 23.3.2 Durchfälle ohne infektiöse Ursache.- 23.4 Chronisch entzündliche Darmerkrankungen.- 23.4.1 Morbus Crohn (Enteritis granulomatosa Crohn).- 23.4.2 Colitis ulcerosa.- 23.5 Ernährungsstörungen.- 23.5.1 Übergewicht (Adipositas).- 23.5.2 Unterernährung.- 23.6 Vitaminmangelkrankheiten.- 23.6.1 Vitamin-K-Mangel.- 23.6.2 Vitamin-D-Mangel/Rachitis.- 24 Erkrankungen der Leber und des Pankreas.- 24.1 Lebererkrankungen.- 24.1.1 HepatitisA.- 24.1.2 HepatitisB.- 24.2 Pankreatitis.- 25 Flüssigkeitstherapie und parenterale Ernährung.- 25.1 Flüssigkeitstherapie.- 25.2 Parenterale Ernährung.- 26 Infektionskrankheiten.- 26.1 Mikroorganismen.- 26.1.1 Bakterien.- 26.1.2 Viren.- 26.2 Abwehrmechanismen des Organismus.- 26.2.1 Unspezifische Mechanismen.- 26.2.2 Immunsystem.- 26.3 Übertragungswege.- 26.3.1 Schmierinfektion.- 26.3.2 Übertragung durch infizierte Nahrungsmittel einschließlich Trinkwasser.- 26.3.3 Kontaktinfektion.- 26.3.4 Tröpfcheninfektion.- 26.3.5 Fliegende Infektion.- 26.3.6 Staubinfektion.- 26.3.7 Inokulation.- 26.3.8 Vertikale Übertragung.- 26.3.9 Übertragung durch Tiere.- 26.4 Krankheiten durch Staphylokokken und Streptokokken.- 26.4.1 Erkrankungen durch Staphylokokken.- 26.4.2 Erkrankungen durch Streptokokken.- 26.5 Sepsis.- 26.6 Meningitis (Hirnhautentzündung).- 26.7 Infektionen des Magen-Darm-Traktes.- 26.8 Diphtherie.- 26.8.1 Rachendiphtherie.- 26.8.2 Nasendiphtherie.- 26.8.3 Kehlkopfdiphtherie.- 26.9 Keuchhusten (Pertussis).- 26.10 Wundstarrkrampf (Tetanus).- 26.11 Tuberkulose.- 26.12 Lepra.- 26.13 Gonorrhö (Tripper).- 26.14 Syphilis (Lues).- 26.15 Borreliose.- 26.16 Frühsommermeningoenzephalitis (FSME).- 26.17 Masern.- 26.18 Röteln.- 26.19 Ringelröteln.- 26.20 Windpocken (Varizellen).- 26.21 Gürtelrose (Zoster, Herpes zoster).- 26.22 Mumps.- 26.23 Pfeiffer-Drüsenfieber.- 26.24 Dreitagefieber (Exanthema subitum).- 26.25 Epidemische Grippe.- 26.26 Tollwut (Rabies/Lyssa).- 26.27 Übertragbare Kinderlähmung (Poliomyelitis).- 26.28 Aids/(HIV-Infektion).- 26.29 Virushepatitis.- 26.30 Erkrankungen durch Pilze.- 26.30.1 Soor.- 26.30.2 Aspergillose.- 26.31 Erkrankungen durch Protozoen (Urtierchen).- 26.31.1 Toxoplasmose.- 26.31.2 Malaria.- 26.32 Erkrankungen durch Eingeweidewürmer.- 26.32.1 Madenwürmer (Oxyuren).- 26.32.2 Spulwürmer.- 26.32.3 Bandwürmer.- 27 Erkrankungen der Haut.- 27.1 Hautkrankheiten des Säuglings.- 27.1.1 Erythema toxicum neonatorum.- 27.1.2 Milien.- 27.1.3 Windeldermatitis.- 27.1.4 Seborrhoische Säuglingsdermatitis.- 27.2 Atopisches Ekzem (Neurodermitis).- 27.3 Bakterielle Hauterkrankungen.- 27.3.1 Impetigo contagiosa.- 27.3.2 Erysipel.- 27.4 Virusinfektionen der Haut.- 27.4.1 Warzen.- 27.5 Pilzinfektionen der Haut.- 27.6 Erkrankungen der Haut und Hautanhängsel durch Parasiten.- 27.6.1 Kopfläuse.- 27.6.2 Skabies.- 28 Immunologie/Allergologie.- 28.1 Abwehrmechanismen.- 28.1.1 Unspezifische zelluläre Abwehr.- 28.1.2 Unspezifische humorale Abwehr.- 28.1.3 Spezifische zelluläre Abwehr.- 28.1.4 Spezifische humorale Abwehr.- 28.2 Erkrankungen des Immunsystems.- 28.2.1 Immunschwächen.- 28.2.2 Allergologie.- 29 Erkrankungen des Herzens.- 29.1 Angeborene Herzfehler (Herzvitien).- 29.2 Diagnostik bei Verdacht auf Erkrankungen des Herzens.- 29.3 Ventrikelseptumdefekt (VSD).- 29.4 Persistierender Ductus arteriosus Botalli (PDA).- 29.5 Vorhofseptumdefekt (ASD).- 29.6 Verengung der Pulmonalklappe (Pulmonalstenose).- 29.7 Aortenisthmusstenose.- 29.8 Transposition der großen Arterien (TGA).- 29.9 Fallot-Tetralogie.- 29.10 Herzrhythmusstörungen.- 29.10.1 Anatomisch-physiologische Vorbemerkungen und Grundlagen des EKG.- 29.10.2 Extrasystolen.- 29.10.3 Paroxysmale supraventrikuläre Tachykardie.- 29.10.4 Vorhofflattern.- 29.11 Herzinsuffizienz.- 29.12 Erworbene Herzerkrankungen.- 29.12.1 Herzmuskelentzündung (Myokarditis).- 29.12.2 Herzinnenhautentzündung (Endokarditis).- 29.13 Krankheiten des peripheren Kreislaufs.- 29.13.1 Niedriger Blutdruck (Orthostase und Hypotonie).- 30 Stoffwechselerkrankungen.- 30.1 Aminosäuren.- 30.1.1 Phenylketonurie (PKU).- 30.2 Kohlenhydrate.- 30.2.1 Galaktosämie.- 30.2.2 Angeborene Fruchtzuckerunverträglichkeit (hereditäre Fruktoseintoleranz).- 30.2.3 Glykogenspeicherkrankheiten.- 30.2.4 Diabetes mellitus (Zuckerharnruhr).- 30.2.5 Ketoazidotisches diabetisches Koma.- 31 Unfälle/Vergiftungen.- 31.1 Verbrennungen.- 31.2 Ersticken.- 31.3 Schädel-Hirn-Trauma (SHT).- 31.3.1 Gehirnerschütterung (Commotio cerebri).- 31.3.2 Hirnprellung (Contusio cerebri).- 31.3.2 "Hirnquetschung" (Compresssio cerebri).- 31.4 Einnahme von schädlichen Stoffen.- 32 Plötzlicher Kindstod/SIDS ("sudden infant death syndrome").- 33 Zerebrale Anfallsleiden.- 33.1 Fieberkrämpfe.- 33.2 Epilepsie.- 33.2.1 Primär generalisierte Anfälle.- 33.2.2 Herdanfälle (fokal).- 33.2.3 Generalisierte Anfälle, die von einem Herd ausgehen (fokale Genese).- 34 Rheumatische Erkrankungen.- 34.1 Juvenile rheumatoide Polyarthritis.- 34.1.1 Polyartikuläre Formen.- 34.1.2 Oligoartikuläre Formen.- 34.1.3 MorbusStill.- 34.2 Gelenkentzündungen anderer Ursache.- 34.3 Rheumatisches Fieber.- 35 Erkrankungen der Muskulatur.- 35.1 Muskeldystrophien.- 35.1.1 Duchenne-Muskeldystrophie.- 35.1.2 KongenitaleMuskeldystrophien.- 35.2 Kongenitale Myopathien.- 36 Kinderorthopädie.- 36.1 AngeboreneHliftdysplasie.- 36.2 Angeborener Klumpfuß.- 36.3 Sichelfuß.- 36.4 O-Beine/X-Beine.- Literatur.