Know-how-Transfer im innerdeutschen Transformationsprozess: Effizienzen marktlicher und nicht-marktlicher Formen by Alexander W. SchulzeKnow-how-Transfer im innerdeutschen Transformationsprozess: Effizienzen marktlicher und nicht-marktlicher Formen by Alexander W. Schulze

Know-how-Transfer im innerdeutschen Transformationsprozess: Effizienzen marktlicher und nicht…

byAlexander W. Schulze

Paperback | December 12, 2000 | German

Pricing and Purchase Info

$81.74 online 
$90.95 list price save 10%
Earn 409 plum® points

Prices and offers may vary in store

Quantity:

In stock online

Ships free on orders over $25

Not available in stores

about

Alexander W. Schulze entwickelt ein Know-how-Transfermodell, das die unterschiedlichen Privatisierungsformen und die wesentlichen Transferformen berücksichtigt.
Dr. Alexander W. Schulze promovierte bei Prof. Dr. Dr. h.c. mult. Horst Albach am Lehrstuhl für Unternehmenstheorie und -politik der Humboldt-Universität zu Berlin. Er ist derzeit als freiberuflicher Dozent und Trainer tätig. Außerdem ist er Geschäftsführer und Gesellschafter bei zwei Internetunternehmen.
Loading
Title:Know-how-Transfer im innerdeutschen Transformationsprozess: Effizienzen marktlicher und nicht…Format:PaperbackPublished:December 12, 2000Publisher:Deutscher UniversitätsverlagLanguage:German

The following ISBNs are associated with this title:

ISBN - 10:3824471590

ISBN - 13:9783824471591

Look for similar items by category:

Reviews

Table of Contents

1 Einführung.- 1.1 Das Problem.- 1.2 Die Struktur der Arbeit.- 2 Grundlagen.- 2.1 Das Know-how.- 2.2 Der Know-how-Transfer.- 2.3 Der Transformationsprozeß.- 3 Modell Zum Know-How-Transfer Im Transformationsprozeß.- 3.1 Die Modellstruktur.- 3.2 Die Effizienz der Allgemeinen Know-how-Transferformen im Transformationsprozeß.- 3.2.1 Know-how-Transfer in die Unternehmen der neuen Bundesländer durch Beratungsverträge (Dienst-und Werkverträge).- 3.2.2 Know-how-Transfer in die Unternehmen der neuen Bundesländer durch Know-how-Verträge.- 3.2.3 Know-how-Transfer in die Unternehmen der neuen Bundesländer durch Lizenzverträge.- 3.2.4 Know-how-Transfer in die Unternehmen der neuen Bundesländer durch Kaufverträge.- 3.3 Privatisierungsformspezifische Know-how-Transferformen und deren Effizienz beim Know-how-Transfer in die Unternehmen der neuen Bundesländer.- 3.3.1 Know-how-Transfer durch Transplant-Learning.- 3.3.2 Know-how-Transfer durch Kooperation.- 3.3.3 Know-how-Transfer durch interpersonalen Know-how-Austausch.- 3.3.4 Know-how-Transfer durch Learning by Doing.- 3.3.5 Know-how-Transfer durch Imitation.- 3.4 Die Situationsanalyse.- 3.4.1 Das reprivatisierte Unternehmen.- 3.4.2 Das MBO/MBI-Unternehmen.- 3.4.3 Das übernommene Unternehmen.- 3.4.4 Unterschiede der situativen Faktoren zwischen den Privatisierungsformen.- 3.5 Struktur-und Effizienzanalyse.- 3.5.1 Die Effizienz spezifischer Transferformen bei der Reprivatisierung.- 3.5.2 Die Effizienz spezifischer Transferformen beim MBO.- 3.5.3 Die Effizienz spezifischer Transferformen bei der Übernahme.- 4 Empirische Untersuchung.- 4.1 Untersuchungsdesign.- 4.2 Stichprobenbildung.- 4.3 Ergebnisse.- 4.3.1 Der Reprivatisierungsfall: Rainer Kathi Thiele GmbH.- 4.3.1.1 Reprivatisierungsstatus.- 4.3.1.2 Know-how-Zustand zum Zeitpunkt der Privatisierung.- 4.3.1.3 Unternehmenssituation 1997.- 4.3.1.4 Effiziente Know-how-Transferformen bei der Privatisierungsform Reprivatisierung.- 4.3.1.5 Beurteilung des Transformationsprozesses des Unternehmens.- 4.3.2 Der Übernahme-Fall: BAB IKON GmbH.- 4.3.2.1 Übernahmestatus.- 4.3.2.2 Know-how-Zustand zum Zeitpunkt der Privatisierung.- 4.3.2.3 Unternehmenssituation 1997.- 4.3.2.4 Effiziente Know-how-Transferformen bei der Privatisierungsform Übernahme.- 4.3.2.5 Beurteilung des Transformationsprozesses des Unternehmens.- 4.3.3 DerMBO-Fall:Zörbiger Konfitüren GmbH.- 4.3.3.1 MBO-Status.- 4.3.3.2 Know-how-Zustand zum Zeitpunkt der Privatisierung.- 4.3.3.3 Unternehmenssituation 1997.- 4.3.3.4 Effiziente Know-how-Transferformen bei der Privatisierungsform MBO.- 4.3.3.5 Beurteilung des Transformationsprozesses des Unternehmens.- 4.3.4 Ein Reprivatisierungs-Fall mit MBO-Struktur: Schließanlagen GmbH Pfaffenhain.- 4.3.4.1 Reprivatisierungsstatus - MBO-Struktur.- 4.3.4.2 Know-how-Zustand zum Zeitpunkt der Privatisierung.- 4.3.4.3 Unternehmenssituation.- 4.3.4.4 Effiziente Know-how-Transferformen bei der Reprivatisierung mit MBO-Struktur.- 4.3.4.5 Beurteilung des Transformationsprozesses des Unternehmens.- 5 Bewertung.