Kongress und Präsident der USA im Vergleich: Die Ausweitung der präsidentiellen Einflusssphäre by Jakob Weber

Kongress und Präsident der USA im Vergleich: Die Ausweitung der präsidentiellen Einflusssphäre

byJakob Weber

Kobo ebook | September 1, 2009 | German

Pricing and Purchase Info

$12.49 online 
$15.59 list price save 19%

Prices and offers may vary in store

Available for download

Not available in stores

about

Studienarbeit aus dem Jahr 2009 im Fachbereich Politik - Politische Systeme - Allgemeines und Vergleiche, Note: 1,0, Otto-Friedrich-Universität Bamberg (Lehrstuhl für Vergleichende Politikwissenschaft), Veranstaltung: Das politische System der USA, Sprache: Deutsch, Abstract: Die wesentlichen Eigenschaften des amerikanischen Staatsapparats - Gewaltenteilung, Gewaltenverschränkung und Föderalismus - bilden zusammen das Gerüst für die politische Bühne der USA, auf der weitreichende Entscheidungen getroffen werden. Sie sollten stets im Hinterkopf behalten werden, wenn man sich daran macht, das Zusammenspiel der Institutionen zu analysieren. Im folgenden wollen wir uns auf die prägenden politischen Institutionen im amerikanischen System, Kongress und Präsident, beschränken und sie daraufhin analysieren, inwieweit das institutionelle Mächtegleichgewicht, das von den Gründungsvätern der Verfassung beabsichtigt wurde, Bestand hat, und inwiefern Kompetenzstreitigkeiten zwischen dem Kongress und Präsident dazu geführt haben, dass die Kontrolle einzelner politischer Bereiche auf Seite des Präsidenten wechselte. In welchen Bereichen hat der Präsident seine Macht ausweiten können und wie hat er dies bewerkstelligt? Welche Umstände und Gegebenheiten haben dazu beigetragen, dass dies geschah? Welche Rolle spielt die Verfassung und deren Interpretation hinsichtlich der Kompetenzverschiebung? Wie beeinflusst das Stimmverhalten des Abgeordnet den Präsidenten, und wie wird es beeinflusst? Die zentrale Frage lautet: Wie hat der Präsident über die Zeit hinweg seine Einflusssphäre gegenüber dem Kongress ausweiten können? Dabei wird sich die Arbeit auf das 20. Jahrhundert konzentrieren, um der Aufgabe qualitativ gerecht werden zu können. Zunächst werden die unterschiedlichen Einflüsse des Präsidenten auf die Gesetzgebung untersucht, die verfassungsgemäß Hauptaufgabe des Kongresses ist, bevor weitere Aspekte wie die Haushalts-, Außenpolitik und Öffentlichkeitsarbeit analysiert werden.

Title:Kongress und Präsident der USA im Vergleich: Die Ausweitung der präsidentiellen EinflusssphäreFormat:Kobo ebookPublished:September 1, 2009Publisher:GRIN VerlagLanguage:German

The following ISBNs are associated with this title:

ISBN - 10:3640417178

ISBN - 13:9783640417179

Reviews