Leitlinien, Richtlinien und Gesetz: Wieviel Reglementierung vertägt das Arzt-Patienten-Verhältnis? by Thomas ArbeitsgemeinschaftLeitlinien, Richtlinien und Gesetz: Wieviel Reglementierung vertägt das Arzt-Patienten-Verhältnis? by Thomas Arbeitsgemeinschaft

Leitlinien, Richtlinien und Gesetz: Wieviel Reglementierung vertägt das Arzt-Patienten-Verhältnis?

EditorThomas Arbeitsgemeinschaft, Thomas Ratajczak, Christoph-M. Stegers

Paperback | October 24, 2002 | German

Pricing and Purchase Info

$81.74

Earn 409 plum® points
Quantity:

In stock online

Ships free on orders over $25

Not available in stores

about

Die Medizin verrechtlicht sich vornehmlich auf untergesetzlichem Wege. Parallel hierzu ergehen Leitlinien unterschiedlicher Qualität und unterschiedlicher Institutionen. Ärzte und Patienten befürchten eine Dominanz der Betriebswirtschaft, Behinderungen medizinischer Entwicklungen, Verlust an Therapiefreiheit und Patientenautonomie. Während die Gesundheitspolitik Unter- und Überversorgung ausgleichen möchte mit dem Ziel einer Qualitätsmedizin für alle Versicherten, suchen Medizinrechtler, Zivil- und Sozialrecht zu integrieren. Die praktische Umsetzung von Leitlinien setzt ihre nahtlose Einbindung in das komplexe Geflecht von Regelungen und Verantwortlichkeiten des Gesundheitssystems voraus. Die Beiträge dieses Buches aus der klinischen und rechtlichen Praxis zeigen auf, dass eine Klärung und rechtliche Verschränkung der verschiedenen Ebenen und Rechtsgebiete durch die Normgeber noch aussteht.
Title:Leitlinien, Richtlinien und Gesetz: Wieviel Reglementierung vertägt das Arzt-Patienten-Verhältnis?Format:PaperbackPublished:October 24, 2002Publisher:Springer Berlin HeidelbergLanguage:German

The following ISBNs are associated with this title:

ISBN - 10:3540000399

ISBN - 13:9783540000396

Look for similar items by category:

Reviews

Table of Contents

T. Ratajczak: Zur Einführung.- Chr.-M. Stegers: Richtlinien der Bundesausschüsse Ärzte und Krankenkassen - Standard und Haftung.- L. Figgener: Richtlinien des Bundesausschusses Zahnärzte und Krankenkassen - überholter Standard?- G. Ollenschläger: Evidenzbasierte Leitlinien - Risiken und Chancen.- K.-O. Bergmann: Leitlinien und Haftung.- T. Schwenzer: Richtlinien und Leitlinien im klinischen Alltag.- S. Schlichtner: Fehlbelegungsprüfung - eine Disziplinierungsmaßnahme?- M. Hansis: Diagnosis Related Groups - leistungsorientierte Vergütung für gute Behandlung? - Pro - was soll erreicht werden mit Art. 17 b KHG?- M. Rehborn: Diagnosis Related Groups - leistungsorientierte Vergütung für gute Behandlung? - Contra - von der Morbidität zur Liquidität - Gefahr des Abrechnungsbetrugs und der Haftung?