Lernbalance: Entwicklung eines Stresskompetenzmodells für den Umgang mit Schulstress by Jan Frübis

Lernbalance: Entwicklung eines Stresskompetenzmodells für den Umgang mit Schulstress

byJan Frübis

Kobo ebook | June 20, 2011 | German

Pricing and Purchase Info

$15.19 online 
$18.99 list price save 20%

Prices and offers may vary in store

Available for download

Not available in stores

about

Bachelorarbeit aus dem Jahr 2011 im Fachbereich Pädagogik - Pädagogische Psychologie, Note: 1,7, Technische Universität Kaiserslautern, Veranstaltung: Bildungswissenschaften, Sprache: Deutsch, Abstract: In der heutigen Gesellschaft ist es nicht unüblich, dass Kinder und Jugendliche bereits Belastungen durch Stress ausgesetzt sind. Zentral ist hierbei der Lebensbereich der Schule: Einerseits beinhaltet sie den direkten Zugang zu einer großen Zahl von Schülerinnen und Schülern und deren Eltern, welcher für Präventionsmaßnahmen gegen Stressursachen und -folgen genutzt werden kann, andererseits ist sie selbst eine der Hauptstressquellen für Kinder und Jugendliche. Das Ziel dieser Arbeit ist es, Stressursachen und -folgen im schulischen Kontext zu erörtern sowie ein Stresskompetenzmodell zu entwickeln, nach dem im schulischen Alltag die Stressbewältigungskompetenz von Schülerinnen und Schülern gestärkt werden kann, welche in diesem Kontext auch mit 'Lernbalance' bezeichnet wird. Es stellt sich die Frage, aus welchen Parametern ein solches Stresskompetenzmodell entwickelt werden kann und wie Lehrkräfte im Schulalltag die Stressbewältigungskompetenz bzw. Lernbalance ihrer Schüler stärken, Stressempfinden seitens der Schüler vermeiden sowie vorhandenen Stress abbauen können. Daraus ergeben sich außerdem die Fragen, was überhaupt die zentralen Stressursachen und Quellen für Kinder und Jugendliche sind und wie Stress generell aussieht, d.h. wie er definiert wird, welche Bedeutung er für uns hat und wie er funktioniert. Für die Beschreibung stresstheoretischer Phänomene eignen sich für den schulischen Kontext insbesondere die kognitiv-emotionale sowie die soziologische Forschungsperspektive. Bei der Betrachtung von Stressursachen und -quellen wird einerseits auf deren Vielschichtigkeit eingegangen und andererseits festgehalten, dass sie sich grob in wenige Kategorien unterteilen lassen. Aus der Vielschichtigkeit folgt umgehend die Wichtigkeit eines breiten Spektrums an Bewältigungsstrategien. Die Bedeutung subjektiver Bewertungsprozesse wird im Zusammenhang mit einschlägigen stresstheoretischen Modellen ebenfalls herausgestellt. Zur eigentlichen Entwicklung eines Stresskompetenzmodells wird das Stressebenenmodell nach Kaluza als Basis gewählt, welches dann zu seinem Säulenmodell erweitert und in den schulischen Bereich eingeschränkt wird. Zu jeder Säule werden spezielle Konzepte zu Verminderung und Vermeidung von Schulstress vorgeschlagen sowie die Rolle des Lehrerverhaltens beim Auftreten von Stresssituationen herausgestellt. Die Arbeit dient somit vor allem als Einführung in die Thematik Stress und Stresskompetenz in der Schule.

Title:Lernbalance: Entwicklung eines Stresskompetenzmodells für den Umgang mit SchulstressFormat:Kobo ebookPublished:June 20, 2011Publisher:GRIN VerlagLanguage:German

The following ISBNs are associated with this title:

ISBN - 10:364094111X

ISBN - 13:9783640941117

Look for similar items by category:

Reviews