Lernen Aus Biographischer Perspektive: Untersuchung Zu Gemeinschaftlichen Wohnformen Alter Menschen by Benjamin KrasemannLernen Aus Biographischer Perspektive: Untersuchung Zu Gemeinschaftlichen Wohnformen Alter Menschen by Benjamin Krasemann

Lernen Aus Biographischer Perspektive: Untersuchung Zu Gemeinschaftlichen Wohnformen Alter Menschen

byBenjamin Krasemann

Paperback | September 5, 2016 | German

Pricing and Purchase Info

$76.12 online 
$77.95 list price
Earn 381 plum® points

Prices and offers may vary in store

Quantity:

In stock online

Ships free on orders over $25

Not available in stores

about

Benjamin Krasemann setzt an den Herausforderungen einer alternden Gesellschaft an und beschäftigt sich mit den immer populärer werdenden selbstorganisierten gemeinschaftlichen Wohnformen alter Menschen. Dabei geht es um das Wohnen bzw. das gemeinschaftliche Wohnen als Lernprozess. Verbunden wird damit eine noch relativ junge Wohnform im Kontext biographischer Lernprozesse der Akteure. Theoretisch setzt die qualitative Interviewstudie dabei am Konzept der Biographizität an und thematisiert gemeinschaftliches Wohnen als biographische Perspektive und Herausforderung.
Benjamin Krasemann ist wissenschaftlicher Mitarbeiter der Universität Kassel, Fachbereich Humanwissenschaften. Seine Arbeitsschwerpunkte sind Fallarbeit in der LehrerInnenbildung, biographische Zugänge im Kontext der LehrerInnenbildung sowie Lebenslanges Lernen.
Loading
Title:Lernen Aus Biographischer Perspektive: Untersuchung Zu Gemeinschaftlichen Wohnformen Alter MenschenFormat:PaperbackDimensions:8.27 × 5.83 × 0.01 inPublished:September 5, 2016Publisher:Springer Fachmedien WiesbadenLanguage:German

The following ISBNs are associated with this title:

ISBN - 10:3658155841

ISBN - 13:9783658155841

Look for similar items by category:

Reviews

Table of Contents

Soziologische Perspektiven auf gemeinschaftliches Wohnen.- Selbstorganisierte gemeinschaftliche Wohnprojekte älterer Menschen als Lernumfeld.- Typologie biographischer Anschlüsse gemeinschaftlichen Wohnens.- Biographizität und biographischer Möglichkeitsraum.- Selbstorganisierte gemeinschaftliche Wohnformen - organisierte Nachbarschaft und das Lernmodell einer Community of Practice.