Lesesozialisation der Frau im 18. und 19. Jahrhundert by Fatima Oturak-Pieknik

Lesesozialisation der Frau im 18. und 19. Jahrhundert

byFatima Oturak-Pieknik

Kobo ebook | December 15, 2002 | German

Pricing and Purchase Info

$8.69 online 
$9.90 list price save 12%

Available for download

Not available in stores

about

Studienarbeit aus dem Jahr 2002 im Fachbereich Germanistik - Sonstiges, Note: 2, Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt am Main (Institut für Deutsche Sprache und Literatur), Veranstaltung: Lesekompetenz, Sprache: Deutsch, Abstract: Mit der vorliegenden Arbeit werde ich die Lesesozialisation der Frau im 18. und 19. Jahrhundert darstellen. Im Focus meiner Betrachtung steht die deutsche Frau des Bildungsbürgertums. Um ein besseres Verständnis dieser Zeit herstellen zu können, finde ich es wichtig, kurz auf die bürgerliche Familie im 18. und 19. Jahrhundert einzugehen. Anschließend folgt ein kurzer Beitrag über die Frau des Bildungsbürgertums im 18. Jahrhundert. Die gesamte Arbeit wird sich durchgängig nur auf die Lesesozialisation der Frau in Deutschland beziehen, da das Thema ansonsten den Rahmen sprengen würde. Eingangs stellten sich für mich folgende Fragen: Gab es im 18. und 19. Jahrhundert eine frauenspezifische Lektüre? Wenn ja, was wurde bevorzugt gelesen? Was bedeutete die 'Lesesuchtdebatte' zu dieser Zeit? Wie stand die Gesellschaft des Bildungsbürgertums dem 'Viellesen' gegenüber? Wie war das Rezeptionsverhalten der Frauen? Was / worüber schrieben die Frauen dieser Zeit? Welchen Status hatte die Frau als Schriftstellerin? Diesen Fragen werde ich auf den Grund gehen.
Title:Lesesozialisation der Frau im 18. und 19. JahrhundertFormat:Kobo ebookPublished:December 15, 2002Publisher:GRIN VerlagLanguage:German

The following ISBNs are associated with this title:

ISBN - 10:3638159280

ISBN - 13:9783638159289

Look for similar items by category:

Reviews