Logistiksysteme zur integrierten Distribution und Redistribution: Eine ökonomische Analyse am Beispiel der deutschen Möbelbranche by Frank BalsliemkeLogistiksysteme zur integrierten Distribution und Redistribution: Eine ökonomische Analyse am Beispiel der deutschen Möbelbranche by Frank Balsliemke

Logistiksysteme zur integrierten Distribution und Redistribution: Eine ökonomische Analyse am…

byFrank Balsliemke

Paperback | October 29, 2004 | German

Pricing and Purchase Info

$134.40 online 
$167.95 list price save 19%
Earn 672 plum® points

Prices and offers may vary in store

Quantity:

In stock online

Ships free on orders over $25

Not available in stores

about

Frank Balsliemke entwickelt quantitative Logistikmodelle, die es ermöglichen, die Distribution von Neumöbeln und die Redistribution von Retouren und Altmöbeln koordiniert und integriert zu planen. Er präsentiert zieloptimale Lösungen, die zu einer besseren Auslastung von Transportkapazitäten, zur Verringerung von Leerfahrten und damit sowohl zu niedrigeren Logistikkosten als auch zu geringeren Umweltbelastungen führen.
Dr. Frank Balsliemke promovierte bei Prof. Dr. Otto Rosenberg am Lehrstuhl für Betriebswirtschaftslehre, insbesondere Produktionswirtschaft der Universität Paderborn. Er ist heute als kaufmännischer Angestellter im Erzeugniscontrolling der Robert Bosch GmbH in Stuttgart-Feuerbach tätig.
Loading
Title:Logistiksysteme zur integrierten Distribution und Redistribution: Eine ökonomische Analyse am…Format:PaperbackPublished:October 29, 2004Publisher:Deutscher UniversitätsverlagLanguage:German

The following ISBNs are associated with this title:

ISBN - 10:3824481855

ISBN - 13:9783824481859

Reviews

Table of Contents

Logistik: Entwicklung und DefinitionGüterverkehr und SpeditionenPlanung und Steuerung logistischer Systeme im GüterverkehrWirtschaftliche Rahmenbedingungen der deutschen MöbelbrancheEmpirische Erhebung zur Distribution von NeumöbelnAnsatzpunkte zur Redistribution von AltmöbelnPlanung der Möbellogistik aus strategischer PerspektiveErprobung der integrierten Planung an einem Fallbeispiel