Lore und Grete - Zwei ungleiche Schwestern?: Eine Charakterisierung der weiblichen Protagonisten in Arno Schmidts 'Brand's Haide' by Sonja Heinen

Lore und Grete - Zwei ungleiche Schwestern?: Eine Charakterisierung der weiblichen Protagonisten in…

bySonja Heinen

Kobo ebook | July 5, 2011 | German

Pricing and Purchase Info

$8.69 online 
$9.90 list price save 12%

Prices and offers may vary in store

Available for download

Not available in stores

about

Studienarbeit aus dem Jahr 1998 im Fachbereich Germanistik - Neuere Deutsche Literatur, Rheinisch-Westfälische Technische Hochschule Aachen (Germanistisches Institut der RWTH Aachen), Veranstaltung: Arno Schmidts Prosa der 50er Jahre, Sprache: Deutsch, Abstract: I. VORBEMERKUNG Die Handlung von 'Brand' s Haide' basiert in erster Linie auf der Dreieckskonstellation des Erzählers mit den Protagonisten Lore und Grete. Mit der Vorstellung der beiden Frauen wird nicht nur indirekt Fouqués 'Undine'-Thema angesprochen, sondern auch erweitert. Der Erzähler Schmidt muß sich nicht nur zwischen zwei Frauen entscheiden, sondern auch zwischen Liebe und Kunst. Obwohl der Erzähler den Namen des Autors Arno Schmidt trägt, darf er nicht mit diesem gleichgesetzt werden. Schmidt ist ein fiktionaler Erzähler, der jedoch autobiographische Züge trägt. In der vorliegenden Seminararbeit sollen die Charaktere von Lore und Grete in bezug auf die Eigenschaften von Undine und Bertalda aus Fouqués 'Undine' untersucht werden. Um die Charaktere möglichst genau vorzustellen, werden die Figuren Undine und Bertalda zuerst einzeln betrachtet und später in einem größeren Zusammenhang in 'Brand' s Haide' eingebunden werden. Vor der Analyse der Charaktere Lore und Gretes wird kurz auf das Frauenbild des Erzählers Arno Schmidt eingegangen, da es bedeutend für sein Verhältnis zu den beiden Frauen ist. Die Untersuchung der weiblichen Hauptpersonen wird dadurch erschwert, daß die Forschung ihren Funktionen nur wenig Beachtung geschenkt hat. Da Lore und Grete nur durch den Erzähler vorgestellt werden, ist zu berücksichtigen, daß die Charakterisierung sehr einseitig und besonders subjektiv ist. Schmidts Sympathien gelten vorrangig Lore, so daß ihre Person in seinen Notizen einen größeren Raum einnimmt. Bei der Analyse der Rollen soll herausgestellt werden, warum sich Schmidt für Lore und nicht für Grete entscheidet. Ein Interesse der Seminararbeit gilt der Frage, ob es Zufall ist, daß Schmidt schließlich doch eine Beziehung mit Grete eingeht. In einem abschließenden Resümee soll das Ergebnis der Untersuchungen dargestellt und in Bezug auf die Intention des Autors vertieft werden.

Title:Lore und Grete - Zwei ungleiche Schwestern?: Eine Charakterisierung der weiblichen Protagonisten in…Format:Kobo ebookPublished:July 5, 2011Publisher:GRIN VerlagLanguage:German

The following ISBNs are associated with this title:

ISBN - 10:3640950739

ISBN - 13:9783640950737

Reviews