Lustration, Entkommunisierung, Aktenöffnung - Vergleichende Analyse der post-kommunistischen Vergangenheitsbewältigung in Polen und Tschechien: Vergle by Nina Anna Ruppert

Lustration, Entkommunisierung, Aktenöffnung - Vergleichende Analyse der post-kommunistischen…

byNina Anna Ruppert

Kobo ebook | December 11, 2006 | German

Pricing and Purchase Info

$6.29 online 
$6.99 list price save 10%

Available for download

Not available in stores

about

Studienarbeit aus dem Jahr 2005 im Fachbereich Politik - Internationale Politik - Region: Osteuropa, Note: 1,3, Ludwig-Maximilians-Universität München (Geschwister Scholl Institut für Politische Wissenschaft), Veranstaltung: Hauptseminar Politische Systeme: Die ostmitteleurop. EU-Mitgliedsländer, 20 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Nach dem Zusammenbruch der Regime des Ostblocks 1989 sahen sich ihre Nachfolgestaaten mit dem Problem konfrontiert, wie sie mit dem heiklen Erbe ihrer jüngsten Vergangenheit umgehen sollten. Rache an den Funktionären, offener Zugang zu den Geheimdienst-Akten, 'Säuberung' der Politik und des öffentlichen Lebens von der Nomenklatura - oder das Kapitel abschließen und ohne Blick zurück in die neue Ära von Demokratie und Kapitalismus starten? Jeder Staat musste eine individuelle Antwort auf diese Frage finden, und überall fiel sie anders aus. (Halmai/ Scheppele, 1997, 155) Dass die Bewältigung der kommunistischen Vergangenheit bis heute, mehr als 15 Jahre später, aktuell und keineswegs abgeschlossen ist, konnte man im Februar und März 2005 am Beispiel Polens beobachten. Erneut sorgt dort die Veröffentlichung einer Liste mit Namen vermutlicher Spitzel für Aufregung, und erneut müssen sich Politiker für ihre Rolle im kommunistischen Regime rechtfertigen (siehe dazu auch Fußnote 8). In dieser Arbeit wird verglichen, wie in der Tschechischen Republik (bzw. der Tschechischen und Slowakischen Föderativen Republik 1 ) und der Republik Polen von 1989 bis heute Lustration, Entkommunisierung und Aktenöffnung gehandhabt wurden und es wird gezeigt, was die Gründe für die diesbezüglichen Unterschiede in den beiden Ländern sind. Durch diesen Vergleich kann man auch feststellen, zu welchen Folgen verschiedene Ansätze der Lustration führen und wo deren Vor- und Nachteile liegen. Innerhalb des Vergleichs nimmt der Fall Polen etwas mehr Platz ein als Tschechien: Die Situation dort ist komplexer und das Thema Lustration bis heute aktuell. Den Vergleich zwischen Polen und Tschechien habe ich deshalb gewählt, weil diese beiden Länder zwar ein ähnliches kommunistische Erbe tragen, aber sehr verschiedene Arten des Regimewechsels erlebt und in der Konsequenz auch ausgesprochen unterschiedliche Modelle der Lustration entwickelt haben. Polen gelang als erstem Staat der Region der demokratische Umsturz, sein Lustrationsgesetz aber wurde mit als letztes verabschiedet. In Tschechien begann die 'Samtene Revolution' relativ spät, die außerordentlich radikale Aufarbeitung der Vergangenheit dafür sehr früh. (David, 2003, 387) [...]
Title:Lustration, Entkommunisierung, Aktenöffnung - Vergleichende Analyse der post-kommunistischen…Format:Kobo ebookPublished:December 11, 2006Publisher:GRIN VerlagLanguage:German

The following ISBNs are associated with this title:

ISBN - 10:3638579298

ISBN - 13:9783638579292

Customer Reviews of Lustration, Entkommunisierung, Aktenöffnung - Vergleichende Analyse der post-kommunistischen Vergangenheitsbewältigung in Polen und Tschechien: Vergle

Reviews