Management im Orientierungsdilemma: Unternehmen zwischen Effizienz und Nachhaltigkeit by Michael HülsmannManagement im Orientierungsdilemma: Unternehmen zwischen Effizienz und Nachhaltigkeit by Michael Hülsmann

Management im Orientierungsdilemma: Unternehmen zwischen Effizienz und Nachhaltigkeit

byMichael Hülsmann

Paperback | August 28, 2003 | German

Pricing and Purchase Info

$180.95

Earn 905 plum® points

Prices and offers may vary in store

Quantity:

In stock online

Ships free on orders over $25

Not available in stores

about

Michael Hülsmann verdeutlicht, welche Auswirkungen das Orientierungsdilemma auf den Erfolgsbegriff und das Vernunftsprinzip von Management hat, und identifiziert ein rationalitätsbezogenes Widerspruchsmanagement als wichtige Zukunftsaufgabe für die Unternehmensführung.
Dr. Michael Hülsmann war - neben zahlreichen Tätigkeiten in der Wirtschaftspraxis - wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Universität Bayreuth (Prof. Dr. Dr. h.c. Peter Rütger Wossidlo - Nachhaltiges Management). Er ist derzeit Juniorprofessor für "Management nachhaltiger Systementwicklung" an der Universität Bremen.
Loading
Title:Management im Orientierungsdilemma: Unternehmen zwischen Effizienz und NachhaltigkeitFormat:PaperbackPublished:August 28, 2003Publisher:Deutscher UniversitätsverlagLanguage:German

The following ISBNs are associated with this title:

ISBN - 10:3824478498

ISBN - 13:9783824478491

Look for similar items by category:

Reviews

Table of Contents

1. Einleitende Betrachtungen.- 1.1. Problemstellung der Untersuchung.- 1.1.1. Probleminhalt.- 1.1.2. Problemrelevanz.- 1.1.2.1. Praxeologische Problemrelevanz.- 1.1.2.2. Theoretische Problemrelevanz.- 1.2. Zielsetzung der Untersuchung.- 1.2.1. Praxeologische Erkenntnisziele.- 1.2.1.1. Übergeordnete Zielsetzung.- 1.2.1.2. Entscheidungstheoretische Einordnung in den Managementprozess zur Zielkonkretisierung.- 1.2.2. Theoretische Erkenntnisziele.- 1.2.2.1. Übergeordnete Zielsetzung.- 1.2.2.2. Operationsanalytische Einordnung in den Forschungsprozess zur Zielkonkretisierung.- 1.3. Arbeitshypothesen der Untersuchung.- 1.3.1. Hypothesenbasierte Forschungskonzeption.- 1.3.2. Hypothesensystem.- 1.4. Vorgehensweise der Untersuchung.- 1.4.1. Aufbau.- 1.4.2. Methodik.- 2. Identifikation des Orientierungsdilemmas von Management.- 2.1. Konzept der Teiluntersuchung.- 2.1.1. Erkenntnisziel.- 2.1.2. Vorgehensweise.- 2.2. Multiperspektivisches Managementverständnis.- 2.3. Managementsystem als Gestaltungsinstrument.- 2.3.1. Begriff 'Managementsystem'.- 2.3.2. Merkmale von Managementsystemen.- 2.3.3. Beziehungen von Managementsystemen.- 2.3.4. Elemente von Managementsystemen.- 2.3.4.1. Managementsystemelement 'Politik'.- 2.3.4.2. Managementsystemelement 'Planung'.- 2.3.4.3. Managementsystemelement 'Organisation'.- 2.3.4.4. Managementsystemelement 'Potenzial'.- 2.4. Erscheinungsformen des Orientierungsdilemmas von Management.- 2.4.1. Managementsystembezogene Erscheinungsformen.- 2.4.1.1. Vermittlungsfunktion.- 2.4.1.2. Orientierungen.- 2.4.1.3. Orientierungsdilemma.- 2.4.2. Merkmalsbezogene Erscheinungsformen.- 2.4.3. Beziehungsbezogene Erscheinungsformen.- 2.4.4. Elementbezogene Erscheinungsformen.- 2.4.4.1. Managementsystemelement 'Politik'.- 2.4.4.2. Managementsystemelement 'Planung'.- 2.4.4.3. Managementsystemelement 'Organisation'.- 2.4.4.4. Managementsystemelement 'Potenzial'.- 2.5. Zwischenergebnis.- 3. Objektimmanente Ursachen des Orientierungsdilemmas von Management.- 3.1. Konzept der Teiluntersuchung.- 3.1.1. Erkenntnisziel.- 3.1.2. Vorgehensweise.- 3.2. Funktionale Ursachen: Unternehmen als spezifische Zweckgebilde.- 3.2.1. Konstitutive Merkmale.- 3.2.2. Abgeleitete Ursachen.- 3.3. Strukturelle Ursachen: Unternehmen als sozio-technische Systeme.- 3.3.1. Konstitutive Merkmale.- 3.3.2. Abgeleitete Ursachen.- 3.4. Formale Ursachen: Unternehmen als Institutionen.- 3.4.1. Konstitutive Merkmale.- 3.4.2. Abgeleitete Ursachen.- 3.5. Zwischenergebnis.- 4. Rationalitätsbezogene Wirkungen des Orientierungsdilemmas von Management.- 4.1. Konzept der Teiluntersuchung.- 4.1.1. Erkenntnisziel.- 4.1.2. Vorgehensweise.- 4.2. Existenz multipler Managementrationalitäten als Resultat divergierender Managementorientierungen.- 4.2.1. Orientierungsbedingte Dualität des Erfolgsbegriffes von Management.- 4.2.1.1. Situativ-entwicklungsanalytische Bestimmung der korrespondierenden Dualität von Managementorientierung und Managementerfolg.- 4.2.1.2. Klassische Managementsituation: Ideenorientierung und zweckbezogener Erfolgsbegriff.- 4.2.1.3. Modernisierungsdruck des Managements: Realitätsorientierung und bestandsbezogener Erfolgsbegriff.- 4.2.1.4. Moderne Managementsituation: Ideen- und Realitätsorientierung sowie zweck- und bestandsbezogener Erfolgsbegriff.- 4.2.2. Moderner Erfolgsbegriff und duale Rationalitäten von Management.- 4.2.2.1. Rationalität als Erkenntnisobjekt.- 4.2.2.2. Zweckerreichungsbezogene Rationalitäten.- 4.2.2.3. Bestandserhaltungsbezogene Rationalitäten.- 4.3. Widersprüchliche Managementrationalitäten als Ursache drohender Rationalitätenkrisen.- 4.3.1. Multidimensionale Widerspruchsbestimmung.- 4.3.1.1. Formale Widersprüche zwischen Effizienz und Nachhaltigkeit.- 4.3.1.2. Funktionale Widersprüche zwischen Effizienz und Nachhaltigkeit.- 4.3.2. Rationalitätenkrise und Notwendigkeit eines rationalitätsbezogenen Widerspruchsmanagements.- 4.4. Implikationen für ein rationalitätsbezogenes Widerspruchsmanagements.- 4.4.1. Komplexitätskonsequenzen eines multiperspektivischen Verständnisses von Management.- 4.4.2. Gestaltungskonsequenzen eines mehrdimensionalen Unternehmensverständnisses.- 4.4.3. Konditionalisierungskonsequenzen einer Situationsbezogenheit von Management.- 4.4.3.1. Kontingenzansatz als theoretischer Analyserahmen.- 4.4.3.2. Systematisierung der Situationsfaktoren.- 4.4.3.3. Einflusswirkung der Situationsfaktoren.- 4.4.3.4. Situative Ausgestaltungsnotwenigkeit eines rationalitätsbezogenen Widerspruchsmanagements.- 4.4.4. Strategiekonsequenzen eines mehrdimensionalen Ansatzes von Management.- 4.4.4.1. Denkbare Gestaltungsebenen.- 4.4.4.2. Dominanz der strategischen Ebene.- 4.4.4.3. Problembezogene Einordnung in das strategische Management.- 4.4.4.4. Strategieverständnis eines rationalitätsbezogenen Widerspruchsmanagements.- 4.5. Zwischenergebnis.- 5. Abschließende Betrachtungen.- 5.1. Fazit.- 5.2. Ausblick.