Marketing für Unternehmensberatung: Ein institutionenökonomischer Ansatz by Christian SchadeMarketing für Unternehmensberatung: Ein institutionenökonomischer Ansatz by Christian Schade

Marketing für Unternehmensberatung: Ein institutionenökonomischer Ansatz

As told byChristian Schade

Paperback | January 15, 1996 | German

Pricing and Purchase Info

$81.86 online 
$90.95 list price save 9%
Earn 409 plum® points

Prices and offers may vary in store

Quantity:

In stock online

Ships free on orders over $25

Not available in stores

about

Unternehmensberatungen haben gute Jahre hinter sich und brauchen, so scheint es, die Zukunft nicht zu fürchten. Ihnen, die davon leben, andere Unternehmen zu beraten, ein "Marketing für Unternehmensberatung" andienen zu wollen - heißt das nicht Eulen nach Athen tragen? Zweifellos gibt es Unternehmensberater, die hervorragendes Mar­ keting in eigener Sache machen. Jedoch: Nicht selten laufen Schusters Kinder barfuß, und mancher Unternehmensberater verkauft Marketingberatung, möchte aber die eige­ ne Profession damit nicht in Verbindung gebracht wissen. Der kleine Kreis der eta­ blierten und renommierten Beratungsgesellschaften, hat, so mag es scheinen, Marke­ ting nicht nötig. Wie aber steht es damit um die kleine Sozietät, um den Newcomer, um den Beratungsspezialisten? Wie dem auch sei, ftir den, der Rat sucht, ist die Arbeit von Christian Schade ein nütz­ licher Ratgeber, voller Anregungen und Ideen. Sie ist aber, richtig gelesen, viel mehr als das, eine kenntnisreiche und scharfsinnige Analyse des Marktes ftir Unternehmens­ beratungen! Der Autor stellt und beantwortet Fragen wie diese: Wie ist es zu erklären, daß es überhaupt einen Markt für externe Unternehmensberatung gibt? Wie funktio­ niert dieser Markt? Wie finden Berater und Klienten zusammen? Wie gestalten sie ihre Kooperation? Welche Schwierigkeiten ergeben sich daraus, daß die Beratungsleistung oft nur schwer zu messen ist? Worin können Unternehmensberatungen ihren Wettbe­ werbsvorteil suchen? Wie könnte Marketing für Unternehmensberatung aussehen? Diese und andere Fragen werden im Lichte institutionenökonomischen Gedankengutes erörtert.
Title:Marketing für Unternehmensberatung: Ein institutionenökonomischer AnsatzFormat:PaperbackPublished:January 15, 1996Publisher:Deutscher UniversitätsverlagLanguage:German

The following ISBNs are associated with this title:

ISBN - 10:3824462613

ISBN - 13:9783824462612

Look for similar items by category:

Reviews

Table of Contents

A: Einführung.- A.I Markt und Marketing für Unternehmensberatung.- A.II Entwicklung einer Marketingkonzeption: theoretische und empirische Grundlagen.- A.III Ziele dieser Arbeit und Gang der Untersuchung im Überblick.- B: Unternehmensberatung aus ökonomischer Sicht.- B.I Ziele dieses Teils der Arbeit.- B.II Unternehmensberater als Agenten.- B.III Unternehmensberater als Helfer bei Entscheidungen.- B.IV Unternehmensberater als Koproduzenten von Problemlösungen - das Vektorenmodell.- B.V Indeterminierte Produktion.- B.VI Konsequenzen für das Marketing.- C: Marketing für die Dienstleistung Unternehmensberatung.- C.I Marketingaufgaben und Institutionen im Überblick.- C.II Kontaktentstehung in Netzwerken.- C.III Gestaltung des Kooperationsdesigns.- C.IV Geschäftsbeziehungen und Referenzen.- C.V Geschäftsfelddefinition, Betriebsform und Projektselektion.- C.VI An Stelle einer Zusammenfassung: Marketing für Unternehmensberatung = Selbstbindung in unterschiedlichen Situationen und Formen.- D: Ausblick.- D.I Technologien und Beratungsmarkt der Zukunft.- D.II Konsequenzen für das Dienstleistungsmarketing.- D.III Konsequenzen für die Institutionenökonomik.- D.IV Bedarf für weitere Forschung.