Marketing im Gesundheitswesen. Marketingansätze, Werberechte und Verbote im Gesundheitswesen: Marketingansätze, Werberechte und Verbote im Gesundheits by Marc Tauchen

Marketing im Gesundheitswesen. Marketingansätze, Werberechte und Verbote im Gesundheitswesen…

byMarc Tauchen

Kobo ebook | April 7, 2008 | German

not yet rated|write a review

Pricing and Purchase Info

$15.19 online 
$18.99 list price save 20%

Available for download

Not available in stores

about

Studienarbeit aus dem Jahr 2006 im Fachbereich Gesundheitswissenschaften, Note: 1,4, Fachhochschule Gießen-Friedberg; Standort Gießen, 4 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: 'Mit dem Gesetz zur Stärkung des Wettbewerbs in der Gesetzlichen Krankenversicherung wird das Gesundheitssystem auf allen Ebenen neu strukturiert, wettbewerblicher ausgerichtet und undurchschaubare Bürokratie abgebaut.' Diese Worte fand Bundesgesundheitsministerin Ulla Schmidt nach der Durchsetzung der Gesundheitsreform am 25. Oktober 2006. Wie weit reichend die Konsequenzen dieser Änderungen gehen, muss die Zukunft zeigen. Doch eines scheint jetzt schon klar zu sein: Wie der Name es bereits vorhersagt, wird der Wettbewerb im Gesundheitswesen in vielen Belangen zunehmen - hier einige Modifikationen, die diese These unterstreichen: • Die Versicherten werden ab dem 1. April 2007 mehr Entscheidungs- und Wahlmöglichkeiten aufgrund unterschiedlicher Tarife bei den Krankenkassen haben. • Die Kassen können individuelle Verträge mit Ärzten oder ganzen Ärztegruppen aushandeln. • Die Krankenhäuser können hoch spezialisierte Leistungen künftig auch ambulant anbieten. • Die Arzneimittelpreise werden von Festpreisen auf Höchstpreise umgestellt. Man kann schon auf den ersten Blick sehen, dass Druck auf alle Teilnehmer des Gesundheitswesens ausgeübt werden soll. Um diesen Neuerungen Rechnung zu tragen, müssen die Markteilnehmer umdenken. Eine mögliche Marketingausrichtung des ganzen Unternehmens, das bedeutet eine kundenorientierte Unternehmensführung, könnte ein Schlüssel zum zukünftigen Erfolg sein. Was in der freien Marktwirtschaft schon längst gang und gebe ist, steckt im Gesundheitsbereich allerdings noch in den Kinderschuhen. Aufgrund von gesetzlichen Reglementierungen und der bisherigen 'Nicht-Notwenigkeit' werden Marketinginstrumente wie die Distributionspolitik oder Kommunikationspolitik nur sehr dürftig oder überhaupt nicht eingesetzt. Ärztliche Werbung beispielsweise war bis vor gut sechs Jahren aufgrund eines freiwilligen Verbots des Berufsstandes überhaupt nicht gestattet. Wie diese Hausarbeit zeigen wird, hat sich auch in diesem Bereich einiges geändert und ein gewisses Umdenken der Leistungserbringer ist von Nöten. Mein Ziel ist es den Lesern zu vermitteln, dass der neu geschaffene Wettbewerb zum einen angenommen werden muss, zum anderen aber auch eine große Chance für die Teilnehmer auf dem Gesundheitsmarkt darstellen kann. Am Anfang meiner Ausführungen werde ich kurz auf das grundsätzliche Marketing als ganze Konzeption und Ausrichtung einer Unternehmung eingehen, bevor ich dies auf das Gesundheitswesen übertrage.

Details & Specs

Title:Marketing im Gesundheitswesen. Marketingansätze, Werberechte und Verbote im Gesundheitswesen…Format:Kobo ebookPublished:April 7, 2008Publisher:GRIN VerlagLanguage:German

The following ISBNs are associated with this title:

ISBN - 10:3638033082

ISBN - 13:9783638033084

Look for similar items by category:

Customer Reviews of Marketing im Gesundheitswesen. Marketingansätze, Werberechte und Verbote im Gesundheitswesen: Marketingansätze, Werberechte und Verbote im Gesundheits

Reviews