Marktwirtschaft in China: Geschichte - Strukturen - Transformation by Carsten Herrmann-pillathMarktwirtschaft in China: Geschichte - Strukturen - Transformation by Carsten Herrmann-pillath

Marktwirtschaft in China: Geschichte - Strukturen - Transformation

byCarsten Herrmann-pillath

Paperback | January 30, 1995 | German

Pricing and Purchase Info

$81.74 online 
$90.95 list price save 10%
Earn 409 plum® points

Prices and offers may vary in store

Quantity:

In stock online

Ships free on orders over $25

Not available in stores

Title:Marktwirtschaft in China: Geschichte - Strukturen - TransformationFormat:PaperbackDimensions:8.27 × 5.83 × 0 inPublished:January 30, 1995Publisher:VS Verlag für SozialwissenschaftenLanguage:German

The following ISBNs are associated with this title:

ISBN - 10:3810012750

ISBN - 13:9783810012753

Look for similar items by category:

Reviews

Table of Contents

1. China: Weltmacht und Weltwirtschaftsmacht des 21. Jahrhunderts?.- 2. Wachstum und Entwicklung in China: Kriterien und Meßprobleme.- 2.1. Die Messung von Wohlstand während der Transformation: analytische Unschärfen der wirtschaftswissenschaftlichen Methode.- 2.2. Endogenität des Standards bei der Messung von Wirtschaftsleistung: Wie reich ist China wirklich?.- 2.3. Defekte der Internalisierung negativer externer Effekte wirtschaftlicher Entscheidungen: Chinas Umweltkrise.- 2.4. Defekte bei der Erfassung öffentlicher Güter in der volkswirtschaftlichen Gesamtrechnung: Staatsversagen und Bildungspolitik.- 2.5. Mängel der statistischen Erfassung wirtschaftlicher Transaktionen: Was ist was in China?.- 2.6. Unbestimmbarkeit des realen Wechselkurses und langfristiger Trends realer Größen: China als statistisch unbekannte Größe.- 2.7. Die Rolle subjektiver Erwartungen für das Wirtschaftswachstum: Chinas Politik der Symbole.- 2.8. Institutionen und Innovationskraft: Schlüssel zukünftiger Entwicklungen.- 3. China als regionalisierte und transnationale Wirtschaft.- 3.1. Die Regionalisierung der chinesischen Wirtschaft als säkularer Prozeß.- 3.1.1. Chinas traditionelle Wirtschaft der Regionen.- 3.1.2. Regionalisierung und Kolonialisierung vor 1949.- 3.1.3. Zellularisierung der Wirtschaft in der Ära Mao.- 3.2. Wirtschaftsräume und internationale Integration.- 3.2.1. Integration als Grundproblem chinesischer Wirtschaftspolitik.- 3.2.2. Hong Kong: Wachstum, Integration des kantonesischen Wirtschaftsraumes und politischer Wandel.- 3.2.3. Taiwan: Entwicklung, Demokratisierung und wirtschaftliche Verflechtung mit dem Festland.- 3.2.4. Der Strukturwandel im asiatisch-pazifischen Raum und die neue Rolle Chinas als potentieller Wachstumspol.- 3.3. Der chinesische Binnenmarkt und die Wechselwirkung zwischen Regionalisierung und Internationalisierung.- 4. Wurzeln der modernen chinesischen Wirtschaft: Die maoistische Ära.- 4.1. Kulturrevolution und maoistische Ideologie.- 4.2. Ländliche Entwicklung und Industrialisierungsstrategie.- 4.3. Das Planungssystem.- 4.4. Das fiskalische System.- 4.5. Ergebnisse maoistischer Wirtschaftspolitik als Ausgangspunkt der Reformen.- 5. Die Ära Deng Xiaoping: Transformation durch Evolution.- 5.1. Die Anfangsphase, 1978-1983.- 5.2. Der Weg zur Krise von 1989.- 5.3. Wende zur "sozialistischen Marktwirtschaft".- 5.4. Eine kurze Beurteilung der Reformpolitik.- 6. Determinanten: Singularität, lokale Optimierung und evolutorische Transformation.- 6.1. Einzigartigkeit der Ausgangsbedingungen und locale Optimierung.- 6.2. Theoretischer Rückblick auf den chinesischen Weg zur Marktwirtschaft.- 6.3. Schluß.