Medien - Politik - Geschlecht: Feministische Befunde zur politischen Kommunikationsforschung by Johanna DorerMedien - Politik - Geschlecht: Feministische Befunde zur politischen Kommunikationsforschung by Johanna Dorer

Medien - Politik - Geschlecht: Feministische Befunde zur politischen Kommunikationsforschung

EditorJohanna Dorer, Brigitte Geiger, Regina Köpl

Paperback | July 15, 2008 | German

Pricing and Purchase Info

$77.95

Earn 390 plum® points

Prices and offers may vary in store

Quantity:

In stock online

Ships free on orders over $25

Not available in stores

about

Spätestens mit der ersten deutschen Bundeskanzlerin ist Geschlecht in der politischen Kommunikationskultur eine relevante Größe geworden. Mit diesem Band werden erstmals medienwissenschaftliche, politikwissenschaftliche und feministische Theorie- und Forschungsfelder interdisziplinär zusammengeführt.
Dr. Johanna Dorer ist Assistenzprofessorin am Institut für Publizistik- und Kommunikationswissenschaft der Universität Wien. Dr. Brigitte Geiger ist Universitäts-Lektorin an den Universitäten Wien, Salzburg und Klagenfurt sowie Mitbegründerin des Frauenarchivs Stichwort in Wien. Dr. Regina Köpl ist Assistenzprofessorin am Institut fü...
Loading
Title:Medien - Politik - Geschlecht: Feministische Befunde zur politischen KommunikationsforschungFormat:PaperbackPublished:July 15, 2008Publisher:VS Verlag für SozialwissenschaftenLanguage:German

The following ISBNs are associated with this title:

ISBN - 10:3531154192

ISBN - 13:9783531154190

Look for similar items by category:

Reviews

Table of Contents

Grundlagen und feministische Zugänge - AkteurInnen - Politikfelder. Mit Beiträgen von Nancy Fraser, Christina Holtz-Bacha, Wendy Harcourt, Elisabeth Klaus, Sieglinde Rosenberger, Margreth Lünenborg, Birgit Sauer u.a.

Editorial Reviews

"Der Band besticht durch seinen klaren Aufbau, durch den die Unterschiedlichkeit der behandelten Themen zu einem Ganzen zusammengefasst wird, und stellt einen wichtigen Anfangspunkt in dem großen Feld der geschlechtsspezifischen und feministischen Kommunikationsforschung dar."WeiberDiwan, 1-2009"[...] für alle Sozialwissenschaftler/innen empfehlenswert, die sich für Frauen- und Geschlechterforschung interessieren, weil er politische Kommunikationsforschung aus dieser Perspektive in einer spannenden Breite zeigt und mit dem einleitenden Theorieteil auch eine Einführung in die wichtigsten Begriffe und Konzepte bietet." Medienwissenschaft, 2-2009"Insgesamt bietet die Lektüre viele [...] Denkanstöße und schärft den Blick für eine kritische Sicht auf die Medien." Frauensolidarität, 1-2007"Konsumentinnen von Medien sind wir alle: Dieses Buch bietet eine Unterstützung an, diesem Konsum aus feministischer Perspektive und mit geschärftem Blick nachzugehen und die Geschlechterblindheit der Medien und ihrer Berichterstattung nicht mit der Realität zu verwechseln." AEP Informationen - Feministische Zeitschrift für Politik und Gesellschaft, 4-2008"Im Dreieck von Medien, Politik und Geschlecht steckt die Publikation einen breiten Rahmen ab, der nicht besser gewählt werden konnte, um aus feministischer Sicht den aktuellen Forschungsstand zu dokumentieren." www.journalistinnen.de, 13.11.2008