Mediennutzung und Mediennutzertypologie: Eine Untersuchung anhand der Studien by Nina Fries

Mediennutzung und Mediennutzertypologie: Eine Untersuchung anhand der Studien

byNina Fries

Kobo ebook | April 16, 2009 | German

Pricing and Purchase Info

$15.19 online 
$18.99 list price save 20%

Prices and offers may vary in store

Available for download

Not available in stores

about

Studienarbeit aus dem Jahr 2009 im Fachbereich Medien / Kommunikation - Interkulturelle Kommunikation, Note: 1,7, Universität des Saarlandes (Historisches Institut: Lehrstuhl für Kultur- und Mediengeschichte), Veranstaltung: Hauptseminar: Medien in der BRD, Sprache: Deutsch, Abstract: 'Ein Leben ohne Medien ist in der gegenwärtigen Gesellschaft zu Beginn des 21.Jahrhundert kaum mehr möglich. Alltag und Medien haben sich durchdrungen, die Mediatisierung der Gesellschaft (...)schreitet immer weiter voran.' Die letzten Jahrzehnte waren von einer rasanten technologischen Entwicklung und einer damit einhergehenden Ausweitung der Medien gekennzeichnet und mittlerweile haben die Massenmedien in Deutschland einen immensen Anteil der Lebensalltagsgestaltung der Bevölkerung eingenommen. So widmet jeder deutsche Erwachsene im Jahre 2005 einen Großteil seines Alltags den Medien: dem Fernsehen, dem Radio, den Printmedien, dem Internet und den audiovisuellen Speichermedien ? insgesamt täglich zehn Stunden. Damit hat der Medienkonsum in den letzten 25 Jahren um rund 75 Prozent zugenommen - von 346 Minuten in 1980 auf 600 Minuten pro Tag in 2005. Medien sind in unserer Gesellschaft nicht mehr wegzudenken. Mit der gestiegenen gesellschaftlichen Bedeutung der Medien und einer Mediatisierung des Alltags hat gleichzeitig die Medienforschung seit einiger Zeit an Tempo und Lebendigkeit gewonnen. Für sie wird es immer schwiergier, umfassend auf alle ihr gestellten Fragen zu antworten und Schritt zu halten mit der fortschreitenden Mediatisierung und dynamischen technischen Entwicklung. Das liegt an folgenden Gründen: In den letzten zehn bis fünfzehn Jahren haben sich die Erscheinungs- und Funktionsweisen der Medien teilweise dramatisch verändert. Durch die Digitalisierung entstanden 'neue Medien', die sich dadurch auszeichnen, dass sie klein, leicht und problemlos zu transportieren sind. Es geht nunmehr in der Medienforschung nicht mehr nur um Buch, Zeitung, Film und Fernsehen, sondern ebenso um die SMS, den Chat, die Homepage, die Überwachungskamera, das Handy, das Notebook, das selbst gedrehte Video. Anhand dieser Veränderungen in der Medienlandschaft Deutschlands ist die Medienforschung mittlerweile ein komplexes Gebilde mit vielen Forschungsbereichen. Ein Teilbereich der Medienforschung ist die Mediennutzungsforschung. Der Gegenstandsbereich der Mediennutzungsforschung lässt dich mit folgender Frage kurz umreißen: 'Was machen die Menschen mit den Medien?' Die vorliegende Arbeit untersucht die Mediennutzungsforschung und die Mediennutzertypologie. (...)
Title:Mediennutzung und Mediennutzertypologie: Eine Untersuchung anhand der StudienFormat:Kobo ebookPublished:April 16, 2009Publisher:GRIN VerlagLanguage:German

The following ISBNs are associated with this title:

ISBN - 10:3640312627

ISBN - 13:9783640312627

Look for similar items by category:

Reviews