Mehrstufige Eigenmarken: Eine Empirische Analyse Von Zielen, Erfolgsdeterminanten Und Grenzen by Philipp NoormannMehrstufige Eigenmarken: Eine Empirische Analyse Von Zielen, Erfolgsdeterminanten Und Grenzen by Philipp Noormann

Mehrstufige Eigenmarken: Eine Empirische Analyse Von Zielen, Erfolgsdeterminanten Und Grenzen

byPhilipp Noormann

Paperback | October 25, 2016 | German

Pricing and Purchase Info

$97.79 online 
$103.95 list price save 5%
Earn 489 plum® points

Prices and offers may vary in store

Quantity:

In stock online

Ships free on orders over $25

Not available in stores

about

Philipp Noormann untersucht die strategischen Ziele, die Einzelhändler mit ihren Eigenmarken verfolgen, und die Einflussfaktoren auf die Kaufbereitschaft für Eigenmarken unterschiedlicher Qualitätsstufen. Auf Basis von Vorstudien, eines großzahligen Online-Experiments und der Auswertung eines umfangreichen Transaktionsdatensatzes eines führenden europäischen Einzelhändlers weist der Autor empirisch nach, dass die bisher übliche undifferenzierte Betrachtung von Eigenmarken sehr kritisch zu sehen ist. Neben Konsumenten- und Produktkategoriencharakteristika beeinflussen auch situative Faktoren die Kaufbereitschaft. Auch der Umsatzanteil unterschiedlicher Eigenmarkenstufen spielt eine wichtige Rolle.
Dr. Philipp Noormann promovierte am Institut für Marketing der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster bei Prof. Dr. Manfred Krafft.
Loading
Title:Mehrstufige Eigenmarken: Eine Empirische Analyse Von Zielen, Erfolgsdeterminanten Und GrenzenFormat:PaperbackDimensions:8.27 × 5.83 × 0.01 inPublished:October 25, 2016Publisher:Springer Fachmedien WiesbadenLanguage:German

The following ISBNs are associated with this title:

ISBN - 10:3658160047

ISBN - 13:9783658160043

Look for similar items by category:

Reviews

Table of Contents

Status quo der Eigenmarkenforschung.- Studie I - Einflussfaktoren auf die Kaufbereitschaft von Konsumenten für Eigenmarken unterschiedlicher Stufen.- Studie II - Einfluss des kundenindividuellen Eigenmarkenanteils auf den Einzelhändlerumsatz.