Methodik zur Figurencharakterisierung in Kurzgeschichten: Transfer der Terminologien aus dem Drama zur Beschreibung der Struktur von hispanoamerikanis by Carlos Steinebach

Methodik zur Figurencharakterisierung in Kurzgeschichten: Transfer der Terminologien aus dem Drama…

byCarlos Steinebach

Kobo ebook | February 17, 2011 | German

Pricing and Purchase Info

$9.89 online 
$11.99 list price save 17%

Prices and offers may vary in store

Available for download

Not available in stores

about

Studienarbeit aus dem Jahr 2008 im Fachbereich Romanistik - Lateinamerikanische Sprachen, Literatur, Landeskunde, Note: 2,3, Philipps-Universität Marburg (Romanische Philologie), Veranstaltung: Cuentos hispanoamericanos, Sprache: Deutsch, Abstract: Harald Fricke und Rüdiger Zymner fassen unter Figurencharakterisierung 'alle Informationen über eine fiktive Gestalt [...], die ein Leser einem Erzähltext entnehmen kann und die als Merkmalbündel eine literarische Figur konstituieren' zusammen und listen daraufhin eine Reihe von Charakterisierungstechniken mit Erläuterungen auf. Manfred Pfister bedient sich zusätzlich zu der Erläuterung der Techniken zur Figurenanalyse noch der Form 'eines Verzweigungsdiagramms [...], um eine größere Übersichtlichkeit der Darstellung zu gewährleisten' . Die Arbeit von Pfister bezieht sich allerdings nur auf das Drama und ist somit nicht auf die epische Literaturgattung des 'cuentos' anzuwenden, die Terminologien von Fricke/Zymner beziehen sich auf die Epik, ohne dass die Fachbegriffe visuell übersichtlich in ein Diagramm gefasst wurden. Diese wissenschaftliche Hausarbeit wird sich damit beschäftigen, wie die Terminologien zur Figurencharakterisierung von Fricke/Zymner auf das Schaubild von Manfred Pfister bezüglich der Figurencharakterisierung zu übertragen sind, welche Probleme es dabei gab und welche Unterschiede zwischen den beiden Techniken zu finden sind. Weiterhin wird die Tauglichkeit des neu erstellten Schaubilds 'Cuento' zur Figurencharakterisierung für die Kurzgeschichten anhand des lateinamerikanischen 'cuentos' 'Cuando las mujeres quieren a los hombres' von Rosario Ferré an einzelnen beispielhaften Aspekten gestestet, und erläutert, welchen Stellenwert die Figurenanalyse für die Interpretation und das Verständnis von Kurzgeschichten einnimmt und warum das ausgewählte Werk von Ferré für diese Erläuterungen einen beispielhaften Charakter hat.
Title:Methodik zur Figurencharakterisierung in Kurzgeschichten: Transfer der Terminologien aus dem Drama…Format:Kobo ebookPublished:February 17, 2011Publisher:GRIN VerlagLanguage:German

The following ISBNs are associated with this title:

ISBN - 10:3640834437

ISBN - 13:9783640834433

Look for similar items by category:

Reviews