Methodische Zugänge zum Philosophieren mit Kindern in der Grundschule by Hannah Cesarz

Methodische Zugänge zum Philosophieren mit Kindern in der Grundschule

byHannah Cesarz

Kobo ebook | April 10, 2008 | German

Pricing and Purchase Info

$13.59 online 
$16.89 list price save 19%

Available for download

Not available in stores

about

Studienarbeit aus dem Jahr 2007 im Fachbereich Pädagogik - Allgemein, Note: 1,0, Humboldt-Universität zu Berlin (Institut für Erziehungswissenschaften), Veranstaltung: Philosophieren mit Kindern in der Grundschule, 12 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Ziel der schulischen Bildung und Erziehung sollte es sein, weitgehend selbstbestimmt zu denken und zu handeln. Kinder sind von Natur aus neugierig, müssen Erfahrungen sammeln und entdecken die Welt durch Fragen. Diese natürliche Wissbegierde ist es wert, in der Schule aufgegriffen und kultiviert zu werden. Diese Fragen und Gedanken zum Gegenstand des Unterrichts zu machen und den Versuch zu unternehmen, sich gemeinsam einer oder mehrerer Lösungen zu nähern, ist Aufgabe des Nachdenkens mit Kindern. Philosophieren mit Kindern als Unterrichtsprinzip ist seit den neunziger Jahren vermehrt in den Blickpunkt von Lehrern und Erziehungswissenschaftlern geraten und in verschiedenen Ländern Europas verbreitet. Zahlreiche praktische Ratgeber sind zu diesem Thema erschienen, die schildern, wie das Philosophieren im Sachunterricht funktioniert. Mit Kindern Nachdenk-Gespräche zu führen kann Gegenstand verschiedener Schulfächer sein. Dies betrifft auch Fächer wie Mathematik, in denen philosophische Gedanken nicht vorrangig vermutet werden. Dahinter steckt der Wunsch bzw. die Forderung, andersartigen Unterricht zu machen, diesen zu 'enttrivialisieren', wie es unter anderem Kerstin Michalik formuliert (vgl. 2006: 2) Die Autorin versteht unter trivialisiertem Unterricht, dass seine Themen und Gegenstände und damit auch die Antworten der Schüler auf abrufbarem Wissen beruhen (ebd.). Demnach sollen den Kindern im enttrivialisieren Unterricht keine Fragen gestellt werden, auf welche es die eine Antwort und dieses eine vorhersagbare Ergebnis gibt. Vielmehr sollen echte Fragen im Mittelpunkt stehen, also jene, die offene Gespräche und Ergebnisse erzeugen und deren Antwort selbst der Lehrer nicht im Stande ist vorzuformulieren. Es sind keine Fragen, deren Antwort der Schüler im Englisch- oder Biologiebuch nachschlagen kann und die daraufhin von dem Lehrer nur mit 'ja' oder 'nein', 'das ist richtig' oder 'das ist falsch' bewertet werden können. Den Kindern muss der Fakt, dass keine eindeutige und bewertbare Antwort gibt, allgegenwärtig sein. Der Vorgang des Philosophierens ist insofern nicht zu benoten. Vielmehr geht es darum, stressfrei zum Nachdenken und Diskutieren anzuregen und dafür Zeiträume zu schaffen. Es sind Fragen 'aus dem alltäglichen Nachdenkinteresse' (Michalik/Schreier 2006: 41), nicht im ausschließlich wissenschaftlichen Sinne, sondern Themengebiete betreffend, wie z.B. Natur, Mensch und Gesellschaft.
Title:Methodische Zugänge zum Philosophieren mit Kindern in der GrundschuleFormat:Kobo ebookPublished:April 10, 2008Publisher:GRIN VerlagLanguage:German

The following ISBNs are associated with this title:

ISBN - 10:3638034747

ISBN - 13:9783638034746

Look for similar items by category:

Customer Reviews of Methodische Zugänge zum Philosophieren mit Kindern in der Grundschule

Reviews