Motorsportstadt Schwerin - zu Wasser und zu Lande by Wolfgang Reuter

Motorsportstadt Schwerin - zu Wasser und zu Lande

byWolfgang Reuter

Kobo ebook | January 17, 2015 | German

Pricing and Purchase Info

$9.09 online 
$10.39 list price save 12%

Prices and offers may vary in store

Available for download

Not available in stores

about

Nach dem Ende des Zweiten Weltkriegs entstanden auch im Nordosten Deutschlands neue sportliche Strukturen. Die Regierung der gerade gegründeten DDR wollte internationale Anerkennung auch durch sportliche Erfolge erlangen. Der Motorsport wurde gefördert, um die internationale Reputation zu beschleunigen. Der Kult um Rennmaschinen und -boote faszinierte schnell Jung und Alt. In vielen Regionen der Republik gründeten sich Motorsport-Clubs, in denen engagierte Sportler bald internationale Erfolge feierten. Dieses Buch erzählt die Geschichte von der Entwicklung und Blüte des Motor-Rennsports in der damaligen Bezirksstadt Schwerin bis Ende der 70er Jahre des vorigen Jahrhunderts. INHALT: 'Rund um den Pfaffenteich' - Rennen auf zwei, drei und vier Rädern Auf Dreieckskurs im Schlossgarten - Die kürzeste Straßenrennstrecke der DDR 'Rennpantoffel', Dreipunkter und Proprider - Mitreißende Regatten auf dem Ziegelsee 'Parforcejagd' in den Lankower Bergen - Moto-Cross-Weltelite gibt sich ein Stelldichein LESEPROBE: 1960 Es war gewissermaßen der 'Ritterschlag', als die Organisatoren der Regatta auf dem Ziegelsee mit der Ausrichtung des Europameisterschaftslaufs in der Klasse A beauftragt wurden. Vielleicht mag auch das Stadtjubiläum - 800 Jahre waren seit der Gründung durch Heinrich den Löwen vergangen - eine Rolle. Auf jeden Fall verdiente Anerkennung für die rührigen Veranstalter, die in der Vergangenheit schon viel Lob von Fahrern für gelungene Rennen empfangen durften. Pflichtschuldig stattete die ADMV-Bezirksleitung im Vorwort des Programms der 'Regierung unter Führung der Partei der Arbeiterklasse' den 'Dank für die großartige Förderung und Unterstützung' ab. Doch lieber zum sportlichen Teil: Die Voraussetzungen am Samstag waren denkbar ungünstig; Ölzeug und Gummistiefel die wichtigsten Utensilien. Böse Zungen lästerten gar über das 'typische Schweriner Regattawetter'. Gottlob sollte sich das am Renntag ändern. So war es zumindest von oben trocken, als pünktlich um 11 Uhr der Vorbereitungsschuss die fast 20 Piloten der Klasse J an den Vorstart rief. Die besondere Aufmerksamkeit der vielen Tausend Zuschauer galt vor allem den beiden aussichtsreichsten Anwärtern auf den Tagessieg. Sowohl Dieter König (Westberlin) als auch Hans Schulz (Neuruppin) hatten den 'Petermänken'-Preis bereits einmal gewonnen. Schulz jagte mit dem neu entwickelten Zimmermann-Motor als Erster über die Start- und Ziellinie;

Wolfgang Reuter, Jahrgang 1944, wurde in Schwerin geboren und lebt heute in Rostock. Vor Jahren begab sich der Journalist auf die Spuren der legendären Motorsportveranstaltungen wie die Regatten auf Pfaffenteich und Ziegelsee mitten im Schweriner Stadtgebiet oder die Moto-Cross-Rennen in den Lankower Bergen. Bereits in seiner Kindheit und Jugend hatte er Kontakt zur Szene und begeisterte sich früh für den Motorrennsport. Er hat in jahrelanger akribischer Recherche eine Fülle von Fakten, Hintergründen und Geschichten über die Glanzzeit zusammengetragen, die in diesem Buch auf eine interessierte Leserschaft warten.

Title:Motorsportstadt Schwerin - zu Wasser und zu LandeFormat:Kobo ebookPublished:January 17, 2015Publisher:EDITION digitalLanguage:German

The following ISBNs are associated with this title:

ISBN - 10:3956552466

ISBN - 13:9783956552465

Look for similar items by category:

Reviews