Musik im Alltag des Adels in der frühen Neuzeit. Nur ein Zeitvertreib? by Moritz Leopold

Musik im Alltag des Adels in der frühen Neuzeit. Nur ein Zeitvertreib?

byMoritz Leopold

Kobo ebook | May 6, 2011 | German

Pricing and Purchase Info

$9.89 online 
$11.99 list price save 17%

Prices and offers may vary in store

Available for download

Not available in stores

about

Studienarbeit aus dem Jahr 2011 im Fachbereich Geschichte - Weltgeschichte - Allgemeines / Vergleiche, Note: 2,0, Friedrich-Schiller-Universität Jena (Historisches Institut), Veranstaltung: Adel in der frühen Neuzeit, Sprache: Deutsch, Abstract: Musik ist eine der Urformen kulturellen Lebens der Menschen. Die ältesten gefundenen Knochenflöten - und damit der Beweis für den Gebrauch von Instrumenten zu rein musikalischen Zwecken - werden auf ein Alter von über 40.000 Jahren datiert. Musik spielte also schon immer eine Rolle im Alltag der Menschheit und entwickelte sich in den verschiedenen Teilen der Welt unter den dort jeweils herrschenden Bedingungen zu Gattungen aller Art. Wie aus Luthers Zitat deutlich wird, wurde der musikalischen Bildung dabei eine wichtige Rolle in der Erziehung beigemessen. Musik dient nach Luther also nicht nur zur bloßen Unterhaltung, sondern soll bestimmte Charaktereigenschaften im Wesen hervorrufen, verstärken und formen. Die Epochen Barock und Klassik, deren Musik das europäische Halbtonsystem in die ganze Welt transportierte und bis heute zur gebräuchlichsten Kompositions- und Musiziergrundlage machte, entwickelten sich im Europa der frühen Neuzeit. Diese Entwicklung ist aber undenkbar ohne den Einfluss des Adels auf die Musik. Um zu verstehen, welche Rolle dem Adel bei der Entwicklung der Musik zukam und warum er eine so tragende Bedeutung hatte, sind zunächst einige einleitende Worte zum Adel notwendig. Wie schon das Mittelalter, so war auch die frühe Neuzeit geprägt durch eine Einteilung der Gesellschaft in verschiedene Stände. Der Adel machte zwar in Europa mit ca. 2 % nur einen geringen Anteil an der Bevölkerung aus, bildete dabei dennoch die einflussreichste Bevölkerungsschicht. Eine Definition, was genau Adel ist, ist dabei jedoch nur schwer möglich, da es sich nicht um eine mit schriftlich festgehaltenen Anrechten ausgestattete Gruppe von Menschen handelte. Der Adel beschreibt vielmehr eine Gruppe von Menschen, die mit besonderen Rechten ausgestattet war, sich dabei aber hauptsächlich auf allseits anerkanntes Gewohnheitsrecht berief und deren Zugehörigkeit fast ausschließlich durch die Geburt bestimmt wurde. Adelserhebungen waren eher selten und wurden von den anderen Adligen nur selten anerkannt. Allerdings kann man von 'dem Adeligen' im Allgemeinen nicht sprechen, da es deutliche Unterschiede gab, was z.B. den Rang, den Besitz und seine Stellung im Land betraf. Ein wichtiger Bestandteil im Leben der Adligen war stets die Musik. ...

Title:Musik im Alltag des Adels in der frühen Neuzeit. Nur ein Zeitvertreib?Format:Kobo ebookPublished:May 6, 2011Publisher:GRIN VerlagLanguage:German

The following ISBNs are associated with this title:

ISBN - 10:3640910915

ISBN - 13:9783640910915

Reviews