MuskulÄre Profile der WirbelsÄule by Achim DennerMuskulÄre Profile der WirbelsÄule by Achim Denner

MuskulÄre Profile der WirbelsÄule

byAchim Denner

Paperback | October 23, 1997 | German

Pricing and Purchase Info

$104.20

Earn 521 plum® points

Prices and offers may vary in store

Quantity:

In stock online

Ships free on orders over $25

Not available in stores

about

Die wirbelsäulenstabilisierende Muskulatur ist von essentieller Bedeutung für die Prävention und Rehabilitation von Funktionsbeeinträchtigungen und Erkrankungen der Wirbelsäule. Dieses Fachbuch dokumentiert das momentan auf dem Gebiet verfügbare Wissen und Datenmaterial und stellt ein in 7jähriger Forschungsarbeit entwickeltes Analyse- und Trainingskonzept zur Quantifizierung und Optimierung des Funktionszustandes der Wirbelsäule vor.
Title:MuskulÄre Profile der WirbelsÄuleFormat:PaperbackPublished:October 23, 1997Publisher:Springer Berlin HeidelbergLanguage:German

The following ISBNs are associated with this title:

ISBN - 10:3540632948

ISBN - 13:9783540632948

Look for similar items by category:

Reviews

Table of Contents

1 Einleitung und Zielsetzung.- 2 Ausgewählte Aspekte zur Charakterisierung des biopsychosozialen Phänomens "Rückenschmerzen".- 2.1 Epidemiologische, sozialmedizinische und volkswirtschaftliche Aspekte.- 2.2 Ursachen von und Risikofaktoren für Rücken- und Nackenbeschwerden.- 2.3 Muskuläre Defizite sowie Mobilitätsdefizite von Rückenpatienten.- 3 Die wirbelsäulensichernde und -entlastende Rumpf-, Nacken- und Halsmuskulatur.- 3.1 Ausgewählte funktionell-anatomische Aspekte.- 3.2 Ausgewählte biomechanische Aspekte.- 4 Die Mobilität der Wirbelsäule in den einzelnen Bewegungsebenen.- 4.1 Die Mobilität der Lenden- und Brustwirbelsäule in den einzelnen Bewegungsebenen.- 4.2 Die Mobilität der Halswirbelsäule in den einzelnen Bewegungsebenen.- 4.3 Der Einfluß von Geschlecht und Lebensalter auf die Mobilität der menschlichen Wirbelsäule.- 5 Die Kraft der Rumpf-, Nacken- und Halsmuskulatur.- 5.1 Die Bedeutung der Kraftanalyse/Methoden und Verfahren der Kraftanalyse.- 5.2 Ausgewählte Einflußfaktoren bzw. Besonderheiten bei der Muskelkraftanalyse.- 5.3 Die Kraft der Rumpfmuskulatur.- 5.4 Die Kraft der Nacken- und Halsmuskulatur.- 5.5 Der Einfluß von Geschlecht und Lebensalter auf die Kraft der Rumpf- und Nackenmuskulatur.- 5.6 Muskuläre Dysbalancen.- 5.7 Die statische Leistungsfähigkeit der Rumpfmuskulatur.- 6 Die Trainierbarkeit der Rumpf-, Nacken- und Halsmuskulatur.- 6.1 Ausgewählte trainingswissenschaftliche Aspekte.- 6.2 Die Trainierbarkeit der Rumpfmuskulatur.- 6.3 Die Trainierbarkeit der Nacken- und Halsmuskulatur.- 6.4 Die Aufrechterhaltung mittels spezifischer Trainingsmaßnahmen erworbener objektiver und subjektiver Adaptationen.- 7 Entwicklung eines "Analyse- und Trainingskonzepts zur Quantifizierung und Optimierung des Funktionszustands der Wirbelsäule". Teil 1: Methodik des analytischen Ansatzes.- 7.1 Entwicklung eines standardisierten biomechanischen Verfahrens zur Quantifizierung des Funktionszustands der Wirbelsäule.- 7.2 Methodik.- 7.3 Gütekriterien der Einzelanalysen.- 7.4 Ergebnisse eigener Reliabilitäts- und Validitätsuntersuchungen.- 7.5 Diskussion der Methodik.- 8 Entwicklung eines "Analyse- und Trainingskonzepts zur Quantifizierung und Optimierung des Funktionszustands der Wirbelsäule". Teil 2: Alters- und geschlechtsspezifische Referenzdaten für ausgewählte Mobilitätsund Muskelkraft-/Muskelleistungsfähigkeitsparameter der Wirbelsäule.- 8.1 Das Konzept der Referenzwerte nach SOLBERG.- 8.2 Differenzierendes und wertendes Referenzdatenkonzept zur Charakterisierung des Funktionszustands der Wirbelsäule.- 8.3 Diskussion der Ergebnisse.- 8.4 Tabellarischer Anhang.- 9 Entwicklung eines "Analyse- und Trainingskonzepts zur Quantifizierung und Optimierung des Funktionszustands der Wirbelsäule". Teil 3: Standardisiertes Trainingskonzept. Validierung des Ansatzes/Effizienz-Überprüfung.- 9.1 Charakteristika des standardisierten Trainingskonzepts.- 9.2 Standardisiertes Aufbauprogramm mit 24 Trainingseinheiten.- 9.3 Standardisiertes Trainingsprogramm zur weiterführenden Prävention.- 9.4 Strategie und Design eigener Längsschnittstudien zur Evaluation der Wirksamkeit des standardisierten Trainingskonzepts.- 9.5 Ergebnisse von Längsschnittstudien zur Evaluation der Wirksamkeit des standardisierten Trainingskonzepts.- 9.6 Diskussion der Ergebnisse.- 9.7 Anhang.- 10 Einzelfallstudien bei 10 klassischen orthopädischen Diagnosen.- Auswahl der Patienten und Diagnosen.- Schlussfolgerungen und Ausblick.- Literaturverzeichnis, Quellennachweis.- A1 Publikationen, Artikel und Informationsschriften mit Autorenangabe.- A2 Abstracts, Vortragsmitschriften und persönliche Infomationen.- A3 Publikationen, Artikel und Informationsschriften ohne Autorenangabe.